Neuigkeiten

“The Walking Dead” Staffel 10 enthüllt neue Informationen zu Alpha und Beta (SPOILER)

By  | 

Ein weiteres Mal greift “The Walking Dead” auf Flashback-Szenen zurück, um in Staffel 10 mehr Informationen zu den Anführern der Whisperer zu liefern. Wir tauchen tiefer in die Vergangenheit von Alpha und Beta.

Vorsicht: Dieser Artikel enthält Spoiler zu “The Walking Dead” S10E02!

In den letzten Jahren haben sich die Flashback-Szenen in “The Walking Dead” langsam gemehrt. Es bleibt nach wie vor ein spärlich eingesetztes, aber interessantes Mittel, um vor allem über neue Charaktere mehr Informationen zu enthüllen. In Zusammenhang mit den Whisperers ist es eine interessante Abwechslung, denn über die neuen “TWD”-Schurken ist nach wie vor nur wenig bekannt. Die 2. Folge der 10. Staffel wirft uns zurück in die Vergangenheit von Alpha (Samantha Morton) und setzt sieben Jahre vor den aktuellen Geschehnissen an. Zum damaligen Zeitpunkt kamen die Masken noch nicht zum Einsatz, doch Alpha und ihre Tochter Lydia bewegten sich schon damals an der Seite der Untoten. Um nicht aufzufallen, bedeckten sie ihre Kleidung mit Blut – eine Taktik, die in “The Walking Dead” schon häufiger angewendet wurde. Doch die beiden blieben nicht lange unbemerkt: Ein grausamer Anblick sorgte dafür, dass die kleine Lydia schrie und sie gemeinsam mit ihrer Mutter die Flucht ergreifen musste.

Alpha trifft erstmals auf Beta

Alpha – zu dem Zeitpunkt trug sie natürlich noch einen anderen Namen – und Lydia fanden Unterschlupf in einem verlassenen Gebäude, wo sie schließlich auf einen großen Mann mit Ski-Maske und Machete trafen. Ein Anblick, der automatisch an die berühmten Serienkiller aus alten 90ern-Filmen erinnert. Und ja, ihr tippt richtig: Unter der Maske steckte natürlich der Mann, den wir später als Beta (Ryan Hurst) kennenlernen sollten. Alpha stellte sich ihm entgegen und machte ihm deutlich, dass er – wenn er das denn plane – nicht nur sie töten müsse, sondern auch ihre Tochter, denn ohne diese würde sie nicht aus dem Leben scheiden. (Sehr nett!) Eine Ansprache, die offensichtlich Wirkung zeigte, denn der Riese mit der Maske erlaubte den beiden, zu bleiben. Nachdem Lydia ein Bad erhielt, trafen Alpha und Beta ein weiteres Mal aufeinander und zum ersten Mal gab es einen kleinen Hinweis, wer sich unter Betas Maske verstecken könnte.

Stimmt die “FTWD”-Theorie?

Beta teilte Alpha mit, dass er es nicht mag, wenn sie summt oder ein Lied singt und er die Geräusche vorziehe, die die Toten von sich geben. In seinen Ohren sei es das einzige Lied, dessen Ende er sich nie herbeisehne. Für einige “Walking Dead”-Fans ist das die indirekte Bestätigung für eine gängige Theorie, die seit der 5. Staffel “Fear the Walking Dead” die Runde macht. In der jüngsten Staffel von “FTWD” gibt es eine Szene, in der die Zuschauer einen Blick auf eine Reihe von Schallplatten werfen können. Darunter befindet sich auch eine Platte, die einen bärtigen Mann mit Cowboyhut zeigt. Obwohl sein Gesicht kaum zu erkennen ist, glauben viele Fans daran, dass es sich bei dem Mann auf dem Cover um Beta handelt. Das würde bedeuten, dass Beta einst ein bekannter Musiker war und sein Gesicht vielleicht genau deswegen versteckt. (In den Comics war Beta einst ein berühmter Basketball-Player, bevor er sich als Schauspieler versuchte.)

Photo Credit: Jace Downs/AMC

A und B

In einer weiteren Szene zeigt sich, dass Alpha und Beta sich beim Töten nähergekommen sind und dabei gewissermaßen auch ihre späteren Namen entstanden sind. Alpha nannte den Mann mit der Maske kurzerhand “big man”, woraus wiederum “Mr. B” wurde. Er fragte sie schließlich, was sie sei, wenn er denn “B” wäre und so war “A” geboren. Die Annäherungen der beiden endeten jäh, als Alpha kurzerhand versuchte, einen Blick unter die Maske von Beta zu werfen. Ein Schritt, der Beta zu weit ging, weswegen er Alpha und Lydia dazu aufforderte, das Gebäude am nächsten Morgen zu verlassen. Doch so weit kam es nicht: Als Alpha unbemerkt in das Zimmer von Beta gelangte, entdeckte sie ein Foto, das zwei Männer zeigte, deren Gesichter zerkratzt worden waren. Als sie sich plötzlich gegen einen Beißer zur Wehr setzen musste und ihn tötete, zeigte sich, dass er einer der Männer auf dem Bild war. Als Beta davon Wind bekam, versuchte er, Alpha zu töten, doch ausgerechnet Lydia konnte Schlimmeres verhindern.

Blick unter die Maske

Alpha stand Beta tröstend zur Seite, als dieser um seinen Freund trauerte und beide schworen sich, gemeinsam durch die Dunkelheit zu wandern und zum Ende der Welt zu werden. Beta enthüllte schließlich sein Gesicht und lüftete die Skimaske, doch die Zuschauer gingen leider leer aus: Wir konnten nur Alphas Reaktion auf Betas Gesicht sehen, nicht aber, wen sie da unter der Maske erblickt hat. Anhand der Überraschung in ihrem Blick kann man davon ausgehen, dass es sich bei Beta tatsächlich um einen Prominenten handelt, den man in Amerika kennt. Das würde zur Musiker-Theorie passen, die “Fear the Walking Dead” ins Rollen gebracht hat. Um seinen Freund nicht zurücklassen zu müssen, begann Beta schließlich, dessen Haut vom Gesicht abzutrennen und als Maske zu tragen. Die Geburtsstunde der Whisperers.

Alphas Geheimnis

Zurück in der Gegenwart lernten wir eines der neuesten Mitglieder der Whisperers kennen: Mary (Thora Birch, “American Beauty”), die durch ihre Hingabe zu Alpha sogar bereit war, sich gegen ihre eigene Schwester zu wenden. Ihre Loyalität zur Anführerin wurde belohnt, indem Alpha sie zu “Gamma” machte. Lediglich Beta schien alles andere als erfreut darüber zu sein und sorgte sich um Alphas Zustand. Denn wie sich herausstellte, hat diese Lydia doch noch nicht gänzlich aufgegeben und scheint mehr Gefühle für ihre Tochter zu hegen, als sie bisher gezeigt hat. Es ist das erste Mal, dass wir Alpha von einer fast schon weichen Seite sehen, was natürlich ihre Stellung unter den Whisperers enorm gefährden könnte. Doch Beta schwor ihr, Alphas Gefühle und Sehnsucht nach Lydia für sich zu behalten und ihr Geheimnis zu hüten.

“The Walking Dead” Staffel 10 Folge 2 läuft heute Abend um 21.00 Uhr auf FOX in Deutschland.

Photo Credit: Jace Downs/AMC

Vom Land in die Stadt: Geboren in einer kleinen Stadt im Bayerischen Wald, hat es Julia dank des Studiums der Sozialwissenschaften nach Augsburg verschlagen. Seitdem lernt sie leidenschaftlich gerne neue Serien kennen und sucht sich immer die tragischsten OTPs aus.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.