Neuigkeiten

„Vikings“ Staffel 4B: Michael Hirst spricht über Ragnars Schicksal, den Fremden und mehr

By  | 

Da bestand dringender Redebedarf: Nach der dramatischen 15. Folge von „Vikings“ Staffel 4B stellt sich Michael Hirst, Schöpfer der Serie, den Fragen der Fans. Er spricht offen über Ragnars Schicksal, Veränderungen in der Geschichte, mögliche Comebacks von Charakteren und wer der Fremde auf dem Boot ist.

Vorsicht: Dieser Artikel enthält Spoiler zur 4. Staffel „Vikings“!

Na, habt ihr die letzte Folge „Vikings“ schon verdaut? Nicht? Dann seid ihr damit definitiv nicht alleine. In den sozialen Medien diskutieren viele Fans weiterhin über die 15. Episode „Die Schlangengrube“, in der es zum Tod eines beliebten Hauptcharakters kam. Ragnar Lothbrok (Travis Fimmel), eine Legende unter den Wikingern, wurde von König Aelle gequält und schließlich in der titelgebenden Schlangengrube dem Tod überlassen. Ragnars Tod kam zwar nicht überraschend, wird aber trotzdem zu immensen Veränderungen innerhalb der Serie führen. Kein Wunder, dass da Redebedarf bei den Fans bestand.

Fragerunde auf Facebook

Michael Hirst, Schöpfer der Serie, stellte sich gestern den Fragen der Zuschauer auf Facebook. Die Chance nutzten viele Fans. Fast 1.500 Kommentare finden sich unter dem Frage-Antwort-Thread. Zahlreiche Fans wollten die Fragen stellen, die ihnen nach der 15. Folge unter den Fingernägeln brannten. Andere suchten die Diskussionen mit Gleichgesinnten. Da sich Hirst für viele Fragen Zeit nahm, haben wir neue Einblicke erhalten und Hinweise, wie es mit „Vikings“ weitergeht – ohne Ragnar. Wir haben für euch die spannendsten Fragen und Antworten festgehalten.

„Vikings“ Staffel 4: So reagieren Fans auf den Tod von (SPOILER)

So geht es weiter

Mit Ragnar verliert „Vikings“ nicht nur einen Hauptcharakter, sondern auch einen Liebling der Zuschauer. Aber keine Angst: Wir haben immer noch Lagertha (Katheryn Winnick). Hirst versichert, dass die Schildmaid weiterhin eine zentrale Rolle in der Serie einnehmen wird. Ragnars Tod ändert nichts daran. Viele Fans fürchteten, dass Ivar (Alex Høgh Andersen) bereits in einer der nächsten Episode auf Rache sinnt und dabei Lagertha tötet. Vorerst müssen wir uns aber nicht um sie fürchten. Katheryn Winnick dreht auch bereits fleißig für die 5. Staffel „Vikings“. Die nächste große Storyline, so Hirst, ist und bleibt der Wunsch nach Rache für Ragnars Tod. Der könnte Lagertha und Aslaugs Söhne sogar vorübergehend vereinen.

Deswegen gibt es „Vikings“

Ein Fan erkundigte sich auf Facebook bei Michael Hirst, wieso er sich ausgerechnet dazu entschieden habe, eine Serie über Wikinger zu machen. Hirst antwortete, dass es ihm besonders wichtig war, die Geschichte der Wikinger zu erzählen, weil „ich dachte, dass Wikinger bisher einen sehr schlechten Ruf hatten“. Eine Serie mit ihnen als Hauptcharaktere könnte das ändern – und tat es letztendlich auch. „Die Menschen wussten nichts über sie. Ich fand [die Wikinger] außergewöhnlich und wollte ihre Geschichte erzählen“, verrät Hirst.

„Vikings“ Staffel 5: Die 10 faszinierendsten Schnappschüsse von den Dreharbeiten (Keine Spoiler)

Wieso Aslaug sterben musste

Ragnar ist nicht der einzige Hauptcharakter, der in „Vikings“ Staffel 4B sterben musste. Zuvor wurde Königin Aslaug (Alyssa Sutherland) von Lagertha getötet. Obwohl Aslaug unter den Fans ohnehin einen schlechten Ruf besitzt, waren selbst die Lagertha-Anhänger überrascht über diesen Mord. Immerhin hatte Lagertha ihrer ewigen Widersacherin zugesichert, dass ihr nichts passieren würde. Hirst antwortete auch zu diesem Thema: „Wisst ihr was, sie ist einfach nur ein Wikinger. Sie konnte Aslaug nach dem, was sie getan hat, nicht einfach gehen lassen.“ Lagertha müsse sich jetzt aber in Acht nehmen: Aslaugs vier Söhne werden ihre Mutter rächen wollen.

„Vikings“ Staffel 4: Die lustigsten Pranks vom Set [VIDEOS]

Der Fremde auf dem Boot

Nach Ragnars Tod in Folge 15, sehen wir einen bisher unbekannten Mann auf einem Boot, der Kattegat ansteuert. Das Boot des Unbekannten wird von einer Schar Raben begleitet, die über ihm kreisen. Besonders auffällig: Der Mann hat nur ein Auge. Hirst lüftet das Geheimnis des Unbekannten: Es ist Odin selbst, der nach Kattegat reist, um den Menschen dort die Botschaft von Ragnars Tod zu überbringen. Wir sind gespannt, ob wir ihn in der nächsten Episode noch einmal sehen werden.

Ein Wiedersehen steht bevor

Zahlreiche Fans interessierte auch die Zukunft von Alfred (dem Sohn von Athelstan), Magnus (dem Sohn von Kwentrith) und Porunn, die in der 3. Staffel „Vikings“ spurlos verschwand. Die beiden Jungs werden wir definitiv wiedersehen. Hirst betont sogar: „Alfred wird viel mit Ivar zu tun haben.“ Eine Rückkehr von der Schildmaid Porunn scheint jedoch ausgeschlossen. Auf die Frage, ob wir sie in neuen Folgen erneut zu Gesicht bekommen werden, antwortete Hirst: „Ich denke nicht.“ Fans sollten auch nicht darauf hoffen, dass wir in Flashbacks erfahren werden, was Ragnar vor dem Zeitsprung und in seiner Abwesenheit getan hat. Travis Fimmel kehrt nicht zur Serie zurück.

[FOTO] „Vikings“ Staffel 5: (SPOILER) zurück am Set

Abweichungen der Geschichte

Ragnar musste sterben, weil er auch in der Legende seinen Tod in der Schlangengrube von König Aelle fand. Einige Fans hätten sich trotzdem gewünscht, dass Michael Hirst hier einen anderen Weg einschlägt. „Ich liebe es, dass du wirklich möchtest, dass er am Leben ist, das wünsche ich mir auch und dass er wieder mit Lagertha zusammenkommt. Es ist nur so, dass einem das echte Leben dazwischenfunkt. Ich habe geweint, als ich gesehen habe, wie sie die Szene gedreht haben.“ Ragnars Geschichte hält sich an die Fakten. In einem anderen Punkt wich Hirst jedoch ab: Er machte Rollo zu Ragnars Bruder, obwohl beide nicht einmal zur gleichen Zeit lebten. „Ich machte Rollo zu Ragnars Bruder, weil ich Rollo in der Serie haben wollte. Im Prinzip würde ich sagen, dass wir versuchen, die Show so authentisch wie möglich zu machen (…).“

Die Geschichte der Tätowierungen

Im Laufe der Jahre konnten wir beobachten, wie zahlreiche „Vikings“-Charaktere mehr und mehr Tätowierungen erhalten haben. Die Geschichte dahinter blieb jedoch ein Rätsel. Ein Fan fragte bei Facebook daher nach, wieso das Thema bisher nie in einer Episode thematisiert wurde. Hirst offenbarte, dass sich die einzelnen Schauspieler ihre Tätowierungen in der Serie selbst aussuchen – wie sie aussehen, wie viele sie haben und wo sie sich befinden. Solange sie historisch akkurat sind und sich vorab mit der Make-Up-Abteilung der Serie absprechen. „Einige [der Schauspieler] mussten daran gehindert werden, ihre ganzen Körper [mit Tattoos] zu bedecken“, verrät Hirst. Mehr dazu: [FOTO] „Vikings“ Staffel 5: Neues Tattoo für Lagertha (Spoiler)

Ragnars Glaube

Die Begegnung mit Athelstan hat Ragnar beeinflusst und verändert. Der Wikinger, der einst an die Götter glaubte, lernte dank dem Mönch den christlichen Glauben kennen. Dieser Denkanstoß einer anderen Glaubensrichtung und die Geschehnisse in den kommenden Jahren, führten dazu, dass sich Ragnars eigener Glaube veränderte. Hirst erzählt, dass Ragnar-Schauspieler Travis Fimmel davon überzeugt ist, dass Ragnar am Ende von „Vikings“ ein Atheist war und nicht länger an einen Gott oder mehrere Götter glaubte. Fimmel ist auch davon überzeugt, dass Ragnars finale Rede über Valhalla nicht für ihn, sondern für seine Söhne gedacht war. Hirst: „Die Ironie an der Sache ist, dass es Art der Wikinger ist, gut und heldenhaft zu sterben. Ragnar stirbt besonders heldenhaft und Aelle kann ihn nicht brechen. Sollte Valhalla existieren, ist Ragnar dorthin gegangen.“

Das Serienfuchs-Fazit zu Folge 15: Das Ende einer Legende – Gedanken zu Ragnars Tod

Hirst hüllt sich in Schweigen

So offen Michael Hirst auch über Ragnars Tod sprach, umso mysteriöser gibt er sich in Bezug auf die Zukunft der anderen Charaktere. Viele Fans wollten wissen, wie es für Lagertha und Rollo (Clive Standen) weitergeht und ob wir vielleicht sogar Habbard wiedersehen. Hirsts Motto: „Wartet ab und seht es euch an.“ In der 5. Staffel „Vikings“ stößt außerdem „Die Tudors“-Star Jonathan Rhys Meyers zum Cast. Bisher ist nicht bekannt, welche Rolle er übernehmen wird. Hirst schreibt auf Facebook nur, dass ihm „nicht erlaubt ist“, Details zu Meyers Charakter zu verraten. Wir müssen uns also bis nächstes Jahr gedulden, bis wir mehr dazu erfahren. Ivar-Darsteller Alex Høgh Andersen berichtete bereits über die Dreharbeiten mit dem Briten. Mehr dazu hier: Erster Drehtag mit Jonathan Rhys Meyers.

Video: Ragnars Tod

Julia Schmid

Vom Land in die Stadt: Geboren in einer kleinen Stadt im Bayerischen Wald, hat es Julia dank des Studiums der Sozialwissenschaften nach Augsburg verschlagen. Seitdem lernt sie leidenschaftlich gerne neue Serien kennen und sucht sich immer die tragischsten OTPs aus.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.