Banner Sky Ticket

"The Walking Dead" Staffel 11
Diese Szene durften die Fans in Folge 9 nicht sehen

3Bilder
  • Foto: © AMC Film Holdings LLC. All rights reserved.
  • hochgeladen von Julia Schmid

Frust macht sich bei den Zuschauer*innen von "The Walking Dead" breit: In Episode 9 der 11. Staffel wurde ein Charakter abseits der Charakter getötet. Showrunnerin Angela Kang beschrieb die Szene, die nicht gezeigt wurde und die Fans fühlen sich beraubt.

Vorsicht: Spoiler zu "The Walking Dead" 11x09!

Am 21. Februar 2022 meldete sich "The Walking Dead" nach einer mehrmonatigen Pause mit neuen Folgen zurück. In Deutschland startete Teil 2 der finalen 11. Staffel auf Disney+ und warf und direkt zurück ins Geschehen. Daryl (Norman Reedus), Maggie (Lauren Cohan), Negan (Jeffrey Dean Morgan) & Co stellten sich den Reapers für einen letzten Kampf. Obwohl die Lage zwischenzeitlich schlecht für unsere Helden aussah, gelang es ihnen, Leah und ihre Männer zu bezwingen. Den Gegnern wurde die Freiheit versprochen, doch Maggie entschied sich kurzerhand um und tötete alle. Lediglich Leah konnte fliehen, wurde von Daryl gefunden und schließlich verschont. (Ein Zeichen, dass wir sie in Zukunft wiedersehen werden?) Doch auch auf unserer Seite der Überlebenden gab es Verluste. Die Enthüllung kam erst nach dem Kampf.

Ein Verlust für die Guten

Nachdem die Reapers bezwungen wurde, machte sich Maggie in Episode 9 auf den Weg, um den verletzten Alden zu suchen und zurück zur Gruppe zu bringen. Sie erreicht die Kirche, an dem sie ihn zuletzt gesehen hat und wird direkt an der Tür von einem Beißer überrascht. Maggie tötet ihn und setzt die Suche nach Alden fort, doch sie macht eine grausige Entdeckung: Alden ist tot und bereits zum Zombie geworden. Ihr bleibt nichts anderes übrig, als ihn endgültig zu töten - der Moment, indem die Tränen aus ihr herausbrechen. Später begräbt sie ihn hinter der Kirche. Damit ist die Liste der langjährigen Charaktere wieder um einen Namen kürzer geworden. Alden ist seit Staffel 8 ein Teil der "Walking Dead"-Serie. Dass sein Tod nicht vor der Kamera gezeigt wurde, hat für reichlich Frust bei den Fans gesorgt.

Diese Szene wurde nicht gedreht

Im Anschluss an die Ausstrahlung von "The Walking Dead" Staffel 11 Folge 9 hat Showrunnerin Angela Kang bestätigt, wie Alden gestorben ist: Ein Reaper hat den verletzten Alden verfolgt und ist ihm in die Kirche gefolgt. Dort kam es schließlich zum Kampf, bei dem sich beide gegenseitig töteten. Alden selbst wurde getötet, indem ihm die Kehle aufgeschlitzt wurde. Auf Reddit haben sich einige Fans dazu zu Wort gemeldet und sind vor allem enttäuscht, dass Aldens Tod nicht vor der Kamera gezeigt wurde. Sie merken an, dass man den Zuschauer*innen damit eine "coole Szene" vorenthalten hätte und, dass Aldens Ableben einen größeren Effekt gehabt hätte, wenn man seinen Tod und seinen letzten Kampf gezeigt hätte. Was sagt ihr dazu?

Hättet ihr Aldens Tod gerne vor der Kamera gesehen?
Neues Foto schürt Hoffnung auf Rick-Comeback
Zu viele Spoiler? Fans sind sauer auf AMC
Schauspieler im Alter von 31 Jahren verstorben
"The Walking Dead"-Star Norman Reedus veröffentlicht ersten Roman
Autor:

Julia Schmid

Julia Schmid auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.