Neuigkeiten

“The Walking Dead” Staffel 6: Habt ihr diesen Ort in Folge 13 erkannt?

By  | 

Dank aufmerksamen „The Walking Dead“-Beobachtern wissen wir jetzt, dass der Ort aus der letzten Folge von Staffel 6 kein unbekannter Fleck war. In Wahrheit spielte sich in dem Raum, in dem Maggie Greene und Carol Peletier von den Saviors als Geiseln gehalten wurden, einer der besten Horrorfilme der letzten Jahre ab.

„The Walking Dead“ Staffel 6 führt uns scheinbar nicht nur zu abgelegenen Orten während der Zombie-Apokalypse. Sondern auch an das Set eines beliebten Horrorfilms. So geschehen in der 13. Episode, Anfang der Woche auf FOX lief. Falls ihr also Montagabend die Wiederholung um 20.00 Uhr anseht, solltet ihr die Augen offen halten und genau hingucken. Denn es ist gut möglich, dass ihr den Raum, in dem sich Maggie (Lauren Cohan) und Carol (Melissa McBride) befinden, sehr gut kennt. Die Saviors zerren sie in ein verlassenes Haus, das offensichtlich ein weiteres Versteck von Negans Leuten darstellt. Paula (Alicia Witt) zerrt die beiden Geiseln aus Ricks Gruppe in einen kleinen Raum, wo sie sich die meiste zeit der Episode befinden.

“Walking Dead” trifft auf Jigsaw

Und dieser Raum war auch der Dreh- und Angelpunkt des Horrorfilms „Saw“ aus dem Jahr 2004. In demselben Raum erwachten damals Dr. Lawrence Gordon (Cary Elwes) und Adam Stanheight (Leigh Whannell) und gerieten in das brutale Spiel des Serienkillers Jigsaw (Tobin Bell). Genau in diesem Raum sägte sich auch Lawrence seinen eigenen Fuß ab, um zu entkommen – eine der bekanntesten Szenen des Horrorstreifen. Den Vergleich, dass es sich um ein und den selben Raum in „Saw“ und „The Walking Dead“ handelt, hat die offizielle TWD-Seite auf Twitter geliefert. Zum Glück mussten sich weder Carol, noch Maggie einen Fuß absägen, um sich zu befreien. Einige Fans haben aber mittlerweile ihre Zweifel daran geäußert, dass es sich um das echte Set handelt. Scheinbar hat man sich bei dem Set nur an den “Saw”-Raum orientiert – und das ziemlich gut. Hier könnt ihr das Beweisbild sehen:

Vom Land in die Stadt: Geboren in einer kleinen Stadt im Bayerischen Wald, hat es Julia dank des Studiums der Sozialwissenschaften nach Augsburg verschlagen. Seitdem lernt sie leidenschaftlich gerne neue Serien kennen und sucht sich immer die tragischsten OTPs aus.

1 Comment

  1. Micha

    21. März 2016, 9:00 at 9:00

    Ich finde nicht das es sich um den selben Raum handelt wie bei Saw1. Es spricht dagegen das dort(tdw)mehrere Türen sind und der Raum einmal um die ecke biegt was bei saw1 nicht ist.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.