Neuigkeiten

“The Walking Dead” Staffel 11: So sehr hat sich Maggie verändert

By  | 

Die 11. Staffel bringt frischen Wind in die Welt von “The Walking Dead” und holt mit Maggie Rhee einen bekannten Charakter zurück in die Serie, der eine große Veränderung durchgemacht hat.

Die Rückkehr von “The Walking Dead” ist aktuell – wie bei vielen anderen Serien auch – ungewiss. Die Corona-Pandemie verhinderte nicht nur die Ausstrahlung der letzten Episode von Staffel 10, sondern auch den Drehstart für Staffel 11. Fans müssen sich vorerst in Geduld üben, nachdem aktuell alles darauf hindeutet, dass die neue Staffel frühestens 2021 zurückkehrt. Die Vorfreude auf die neuen Folgen bleibt aber weiterhin ungebrochen, nachdem bereits in den jüngsten Episoden angedeutet wurde, dass uns eine große Veränderung innerhalb des Settings erwartet. Nicht nur das: Maggie Rhee (Lauren Cohan) kehrt in die “TWD”-Welt zurück! Sie verschwand in Staffel 9 still und heimlich von der Bildfläche, nachdem die Serie einen Zeitsprung von mehreren Jahren unternommen hat.

“The Walking Dead” hat sich verändert

Das letzte Mal, dass wir Maggie gesehen haben, war sie noch immer voller Hass auf Negan (Jeffrey Dean Morgan), der ihren Mann Glenn (Steven Yeun) getötet hatte. Rick (Andrew Lincoln) erlaubte ihr nicht, Rache für Glenn zu nehmen, was die Freundschaft schwer belastet hat. Nicht nur Negan hat sich in Maggies Abwesenheit verändert – mittlerweile ist er sogar Teil der Gruppe und hat ihr Vertrauen gewonnen – sondern auch die Witwe selbst. Das kündigte Schauspielerin Lauren Cohan bereits in den vergangenen Monaten an. Ihr Sohn Hershel, der seinen Vater niemals kennenlernen durfte, habe ihr dabei geholfen, sich zu verändern und zu wachsen. “Es ist eine schöne Überraschung, zu diesen Veränderungen zurückzukommen und zu verstehen, was ihre Rückkehr motiviert, was passiert ist, während sie da draußen war und wer immer noch da ist, wenn sie zurückkehrt.”

Wie geht es zwischen Maggie und Negan weiter?

Doch wie wird Maggie reagieren, wenn sie das erste Mal wieder auf Negan trifft, der nun nicht länger in seiner Zelle in Alexandria sitzt? Wie wird sie sich geben? Was wird sie zu ihm sagen? Lauren Cohan verrät, dass Maggie selbst das zu diesem Zeitpunkt nicht mit Sicherheit sagen kann und es sich erst zeigen wird, wenn sie den ehemaligen Anführer der Saviors von Angesicht zu Angesicht gegenübersteht. “Vergebung befreit. Ich nehme an, wir werden sehen, inwieweit sie beschlossen hat, sich zu befreien”, so Cohan über Maggies frühere Entscheidung (laut “IBtimes.com”), Negan doch nicht zu töten. Ob sie das noch immer so sieht oder ihr Groll in ihrer Abwesenheit zurückgekehrt und mit ihrem Sohn gewachsen ist, erfahren wir wohl erst in der 11. Staffel von “The Walking Dead”, wenn Maggie zur restlichen Gruppe stößt.

Photo Credit: Jace Downs/AMC

Vom Land in die Stadt: Geboren in einer kleinen Stadt im Bayerischen Wald, hat es Julia dank des Studiums der Sozialwissenschaften nach Augsburg verschlagen. Seitdem lernt sie leidenschaftlich gerne neue Serien kennen und sucht sich immer die tragischsten OTPs aus.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.