Neuigkeiten

“The Walking Dead” Staffel 10: Das bedeutet die japanische Botschaft von Rick

By  | 

Von Rick Grimes fehlte jeder Spur in “The Walking Dead” – bis jetzt! In der neuesten Episode entdeckt Michonne nicht nur ein Lebenszeichen, sondern auch eine Botschaft von ihm. Doch welche Bedeutung hat sie?

In der 9. Staffel sahen wir Rick Grimes das letzte Mal in der US-Serie “The Walking Dead”, dabei war er von der ersten Minute an der Held der erfolgreichen Show. Nachdem sich der britische Schauspieler Andrew Lincoln dazu entschied, die Serie zu verlassen, verschwand sein Alter Ego von der Bildfläche. Doch Rick ist nicht tot. Nachdem er die Explosion einer Brücke überlebt hat, wurde er von ominösen Soldaten an einen unbekannten Ort gebracht. Was mit Rick passiert ist und wieso er in all den Jahren – in Staffel 9 gab es einen größeren Zeitsprung – nicht nach Alexandria zurückgekehrt ist, soll in “TWD”-Kinofilmen erzählt werden. Ein erstes Lebenszeichen von Rick gab es aber bereits in der neuesten Folge von “The Walking Dead”.

Das bedeutet Ricks Botschaft

Michonne (Danai Gurira) ist gemeinsam mit Virgil zu dessen Insel aufgebrochen. In einem der Lager fand sie schließlich Ricks Cowboy-Stiefel. Der erste Hinweis: Ja, Rick hat die Explosion tatsächlich überlebt! Einen weiteren Beweis dafür fand sie kurz darauf auf einem verlassenen Schiff. Auf einem alten Handy hat unser Ex-Sheriff die Umrisse von Michonne und Judith gemalt und mit einer Botschaft auf Japanisch versehen. Doch was bedeuten die Worte, die in der Serie selbst nicht übersetzt wurden? Showrunnerin Angela Kang hat das kleine “The Walking Dead”-Geheimnis gelüftet: Im Gespräch mit “Entertainment Weekly” erklärte sie, dass es soviel bedeutet wie “Believe a little longer”. Eine Nachricht, die an einen Menschen auf dem Boot gerichtet war, wie Kang verrät. Doch wen hat Rick daran erinnert, seinen Glauben nicht zu verlieren? Und seit wann kann Rick Japanisch? Fragen, auf die wir hoffentlich spätestens im Kinofilm eine Antwort bekommen.

Auf diese “TWD”-Reunion warten wir sehnsüchtig

In den geplanten “The Walking Dead”-Kinofilmen erwarten uns aber nicht nur Antworten auf viele Fragen, die wir uns seit Ricks TV-Aus gestellt haben, sondern offensichtlich auch eine längst überfällige Reunion. Denn Michonne hat sich nach den Fundstücken dazu entschieden, die Suche nach Rick zu starten. Sie hat sich dagegen entschieden, nach Alexandria zu ihren Kindern zurückzukehren und von Judith das Okay bekommen, Rick ausfindig zu machen. Es war die vorerst letzte Episode mit Danai Gurira als Michonne, da sie “The Walking Dead” ebenfalls verlassen hat. Doch da Michonne noch immer am Leben ist, stehen die Chancen hoch, dass wir sie in den Kinofilmen an der Seite von Rick wiedersehen werden. Wann das der Fall sein wird, ist noch nicht bekannt. Durch das Coronavirus dürften sich die Planung und der Drehstart der geplanten Trilogie erneut nach hinten verschieben.

Die 10. Staffel “The Walking Dead” läuft aktuell immer montags um 21.00 Uhr auf FOX.

Vom Land in die Stadt: Geboren in einer kleinen Stadt im Bayerischen Wald, hat es Julia dank des Studiums der Sozialwissenschaften nach Augsburg verschlagen. Seitdem lernt sie leidenschaftlich gerne neue Serien kennen und sucht sich immer die tragischsten OTPs aus.

1 Comment

  1. vanillito

    24. März 2020, 17:46 at 17:46

    Ich hoffe wirklich, dass es mindestens zu einem Rick Film kommt. Und das dieser auch die wichtigsten Fragen beantwortet – es ist zwar eine Trilogie geplant, aber Andrews letzte Klappe ist vor gut zwei Jahren gefallen, die Planungen zu den Filmen liegt wahrscheinlich noch weiter zurück und bislang gibt es nicht mal ein Drehbuch. Aktuell können wir uns freuen, wenn wir überhaupt EINEN Film bekommen.
    Wenn sich Gimple da nicht etwas übernommen hat…

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.