Game of Thrones

“Game of Thrones” Staffel 7: Woher wusste [Spoiler], wo Jon Snow steckt? Das könnte Bran damit zu tun haben

By  | 

Die gestrige Folge “Game of Thrones”, Folge 7×6 “Jenseits der Mauer”, hat bei vielen Zuschauern für verwunderte Blicke gesorgt: Woher wusste Benjen Stark, wo sein Neffe Jon Snow steckt und dass er Hilfe braucht? Einer neuen Theorie zufolge könnte Bran hier seine Finger im Spiel gehabt haben…

Achtung: Spoiler zu Episode 6!

Was waren das nur wieder für dramatische Szenen in der 6. Folge der 7. Staffel “Game of Thrones”! Nicht nur, dass Daenerys Targaryen einen ihrer geliebten Drachen an den Nachtkönig verloren hat, nein, dann wäre Jon Snow auch fast noch ertrunken! Glücklicherweise konnte er sich im letzten Moment dann aber doch noch an Land retten. Dumm nur, dass er sich danach wieder von Zombies umzingelt sah. Eigentlich eine ziemlich aussichtslose Lage – wäre ihm nicht in letzter Minute noch sein seit langem verschollener Onkel Benjen über den Weg geritten. Er ist das letzte Mal in der 6. Staffel in Erscheinung getreten, als er Bran und Meera vor den Untoten gerettet hat. Scheint, als wäre er einfach immer zur rechten Zeit am rechten Ort, um seine Nichten und Neffen zu retten. Doch woher wusste er, dass Jon in Schwierigkeiten war? Dazu hat ein Reddit-Nutzer nun eine Theorie aufgestellt.

„Game of Thrones“ Staffel 7: Verraten diese zwei Visionen die Zukunft von Königsmund? (SPOILER Episode 6)

Hat Bran seinen Onkel gesandt?

Zunächst einmal müssen wir uns noch einmal seinen Auftritt in Staffel 6 anschauen: Die Untoten hatten gerade Summer und Hodor getötet, als sie Meera und Bran, die vor ihnen flüchten, im Wald einholen. Und gerade, als wir dachten, das war es jetzt mit dem jüngsten noch lebenden Stark, taucht auf einmal Onkel Benjen wie aus dem Nichts aus und tötet die Zombies. Er erklärt den beiden damals, der dreiäugige Rabe habe ihn gesandt. Meera erklärt, dass der dreiäugige Rabe tot sei – woraufhin Benjen erwidert, dass Bran nun seine Rolle eingenommen hat. Augenscheinlich war es also sein eigener Neffe, der ihn um Hilfe gerufen hat –
wenn auch nicht bewusst. Könnte es nun also auch er gewesen sein, der seinem Bruder Jon seinen Onkel zu Hilfe gesandt hat? Dafür spricht tatsächlich einiges, denn in seinen Visionen könnte Bran gesehen haben, dass sein Bruder die Mauer überquert hat. Benjen wurde bei “Game of Thrones” letzten Endes von den Zombies überrannt und getötet und hat somit keine Gelegenheit bekommen, zu erklären, warum er genau zur rechten Zeit am rechten Ort war. Wir sind gespannt, ob wir die Wahrheit noch erfahren…

Auch Ela hat es für's Studium vom Dorf in die Stadt verschlagen. Wenn sie nicht gerade mit dem Hund an der frischen Luft unterwegs ist, dann guckt sie für ihr Leben gerne Serien - und das querbeet durch sämtliche Genres. Für neue Serientipps ist sie immer offen.

2 Comments

  1. Silvio Buhrmeister

    25. August 2017, 13:02 at 13:02

    In Staffel 6 erklärt Benjen von den Kindern des Waldes gerettet worden zu sein,(er wurde von einem weißen Wanderer mit einem Eisspeer verletzt) in dem sie ihm Drachenglas ins Herz schoben. Somit ist/war er selbst zum Teil ein weißer Wanderer. Es ist wohl eher dieser Tatsache geschuldet,dass er zur rechten Zeit am rechten Ort war.

    • Julia Schmid

      25. August 2017, 13:05 at 13:05

      Uh, interessantes Detail, das längst in Vergessenheit geraten ist! Danke 🙂

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.