Allgemein

“Vikings” Staffel 4: Ragnar kann niemandem mehr vertrauen

By  | 

Ragnar Lothbrok wird in der 4. Staffel „Vikings“ nicht der Mann sein, der er einmal war. Die Geschehnisse in Paris haben ihn verändert. Der erste Trailer zur neuen Season hat bereits angedeutet, dass der einst so starke Krieger am Ende seiner Kräfte ist.

Die Geschehnisse in den letzten Episoden von „Vikings“ sind nicht spurlos an Ragnar Lothbrok (Travis Fimmel) vorüber gegangen. Die Plünderung von Paris ist gescheitert, er hat viele seine Männer verloren und sein engster Freund Athelstan (George Bladgen) wurde kaltblütig von Floki (Gustaf Skarsgard) getötet. Nach einem Zeitsprung setzt die 4. Staffel der History-Channel-Serie 2016 Ragnars Geschichte fort. Denn die Rückkehr in die Heimat hat einige Jahre gedauert, wie Showrunner Michael Hirst während der Comic Con verraten hat. Ragnar kommt zurück und ist verändert und krank.

“Er vertraut niemandem”

Alles, was passiert ist, hat Spuren bei Ragnar hinterlassen. Das weiß auch „Vikings“-Star Travis Fimmel und erzählt über seinen Charakter: „Ich denke, es verändert Ragnar für immer. Natürlich hat er Vertrauensprobleme. Es wirkt, als hätte jeder um ihn herum schon einmal verraten. Er vertraut niemandem. Er fühlt sich wirklich alleine in der Welt“, so Travis. Könnte dieser Zustand dafür sorgen, dass er noch unerschrockener und grausamer wird, ohne Rücksicht auf Verluste? Oder zieht sich Ragnar komplett zurück? Der Trailer zeigt bereits, dass es Ragnars ältester Sohn Björn ist, der immer häufiger die Führung übernimmt und den Platz seines Vaters einzunehmen scheint. Vielleicht kann Ragnar aber in der Beziehung mit dem chinesischen Sklavenmädchen Yidu neue Kraft tanken, die es ihm ermöglichen, dem (erneuten) Verrat seines Bruders Rollo (Clive Standen) ins Auge zu blicken und zurückzuschlagen.

Vikings Season 4: Official #SDCC Trailer (Comic-Con 2015) | History

Beitrags-Bild: Gage Skidmore @ Flickr; CC BY-SA 2.0

Vom Land in die Stadt: Geboren in einer kleinen Stadt im Bayerischen Wald, hat es Julia dank des Studiums der Sozialwissenschaften nach Augsburg verschlagen. Seitdem lernt sie leidenschaftlich gerne neue Serien kennen und sucht sich immer die tragischsten OTPs aus.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.