Neuigkeiten

„Westworld“ Episode 7: Was passiert mit Elsie?

By  | 

Verschwörungstheoretiker arbeiten derzeit auf Hochtouren an einer schlüssigen Theorie darüber, was Elsie zugestoßen sein könnte. Und es sind – wie so oft bei “Westworld” – mehrere Wege denkbar.

Während wir uns noch von dem Schock der letzten Episode „Westworld“ erholen, machen wir uns langsam aber sicher auch Sorgen um Elsie (Shannon Woodward). Am Ende der 6. Episode machte sie eine Entdeckung, die Theresa (Sidse Babett Knudsen) in Bedrängnis bringen dürfte – und Elsie zahlte am Ende den bitteren Preis. Sie wurde von einem unbekannten Angreifer attackiert, der Fans nun Rätsel aufgibt. Wer hat Elsie in seiner Gewalt? Wurde sie getötet? Die 7. Episode hat uns in dieser Hinsicht lediglich die Information gegeben, Elsie sei „beurlaubt“. Doch wo steckt sie wirklich?

„Westworld“: Wird Elsie als Host zurückkehren?

In Fanforen wird seit der letzten Episode heiß diskutiert, ob Elsie nun als Host zurückkehren wird – eine Verwandlung, die jetzt auch von Theresa erwartet wird. Dass Elsie tatsächlich tot sein könnte, gilt als unwahrscheinlich; ihr Tod wäre zu unscheinbar und rätselhaft inszeniert für „Westworld“-Verhältnisse.
Stattdessen gewinnt eine andere Theorie immer mehr an Zuspruch: Womöglich könnte Stubbs (Luke Hemsworth) Elsie angegriffen und auf Fords (Anthony Hopkins) Kommando hin verschleppt haben. Stabbs, der Elsie auch schon begleitet hatte, als sie von einem Host in der Wildnis angegriffen wurde, wäre demnach ebenso wie Bernard (Jeffrey Wright) insgeheim ein Host.
Dagegen spricht jedoch Elsies Entdeckung, die laut ihres Gesprächs mit Bernard lediglich Theresa und Arnold, nicht jedoch Ford gefährlich werden könnte. Welchen Grund hätte Ford also, Elsie durch Stubbs verschwinden zu lassen? Viele Fans halten es demnach für wahrscheinlicher, dass Arnold hinter Elsies Verschwinden steckt. Ob sie sich womöglich auf seine Seite und somit gegen Ford stellen wird? Weiterlesen: Wer ist eigentlich Arnold?

Ganz große Bayern-Liebe! Für das Studium der anwendungsorientierten Sprachwissenschaft von NRW nach Augsburg gezogen, möchte Jacqueline am liebsten nicht mehr weg. Als angehende Journalistin schreibt sie wann sie nur kann, liebt Serien, Kinder und Reisen und fühlt sich im Fuchsbau pudelwohl.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.