Neuigkeiten

„Westworld“: Das erwartet uns in ‘Trace Decay’

By  | 

Wer nach den ereignisreichen letzten beiden Folgen „Westworld“ auf eine Verschnaufpause in der 8. Episode hofft, täuscht sich. Diesmal dreht sich offenbar alles um Arnold.


Wir geben zu, dass uns „Westworld“ in den letzten beiden Episoden mehr als nur einen „WHOA!“-Moment beschert hat… Wo fangen wir an? Elsie verschwindet, Bernard ist ein Host, Theresa ist tot, kehrt Theresa als Host zurück?, Ford ist der Boss, Maeve wird zu ihrem eigenen Boss, und wo zur Hölle steckt Arnold? Zwar wurden in der 6. und 7. Episode viele unserer Fragen beantwortet, aber selbstverständlich lässt „Westworld“ uns auch in einigen Dingen im Dunkeln. Der Trailer zur 8. Episode ‘Trace Decay’ deutet an, dass wir nächsten Montag womöglich mehr über Arnold erfahren könnten – und zwar durch Dolores.

“Cuts Deep" - Episode 8 Preview: Westworld (HBO)

„Westworld“ Episode 8: Das verrät der Trailer

Maeve nimmt in der 8. Episode offenbar weitere Veränderungen ihres Charakters vor, denn sie will nicht länger Teil des Spiels sein: „I’m getting out“, sagt sie mit eisernem Blick im Trailer. Dolores ist unterdessen zunächst selig, ihren vermeintlichen Heimatort gefunden zu haben. Doch schon bald wird klar, dass der Ort auch schmerzhafte Erinnerungen weckt. Der Trailer zeigt Kampfszenen in ihrer Heimatstadt, und Dolores’ Stimme ertönt aus dem Off: „This is what Arnold wants.“ Schließlich hält sich Dolores eine Pistole an den Kopf. Ob Arnold ihr befohlen hat, sich umzubringen? Ist Arndold womöglich in irgendeiner Weise in ihrem Inneren vernetzt? Auch der Schwarze Mann gesteht Arnold Großes zu: „There’s a deeper game here – Arnold’s game.“ Zeigt uns die 8. Episode endlich Arnolds wahre Absichten? Das werden wir wohl am Montag erfahren.

Ganz große Bayern-Liebe! Für das Studium der anwendungsorientierten Sprachwissenschaft von NRW nach Augsburg gezogen, möchte Jacqueline am liebsten nicht mehr weg. Als angehende Journalistin schreibt sie wann sie nur kann, liebt Serien, Kinder und Reisen und fühlt sich im Fuchsbau pudelwohl.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.