Game of Thrones

“The Witcher”: Habt ihr den Nachtkönig aus “Game of Thrones” gesehen?

By  | 

Manch einer mag sagen, dass “The Witcher” das neue “Game of Thrones” ist – nun bestätigt das der Nachtkönig persönlich durch seine Anwesenheit.
Er war der große Gegenspieler in “GoT”: Der Nachtkönig (Night King). Nach seinem unspektakulären Tod taucht er nun erneut auf, doch nicht in “Game of Thrones” – wie auch, sondern in “The Witcher”. Schon vor Start der ersten Staffel waren sich einige sicher, “The Witcher” wird das neue “GoT”. Auch wenn das vielleicht etwas übertrieben ist, so muss man dennoch anerkennen, dass die Serie unglaublich gut ankommt. Sie ist die am meisten angesehene Netflix-Serie, in nur einer Woche, 2019. Und hat kaum jemanden enttäuscht. Neben großem Lob für die schauspielerische Leistung der Hauptdarsteller, werden die Kampfszenen besonders bejubelt. Der ein oder andere Fan schrieb auf Twitter dazu, “Kampfszenen in The Witcher lassen Game of Thrones Szenen aussehen, als würden zwei Betrunkene außerhalb einer Bar kämpfen”. Die meisten Neugierigen und Fans sind mittlerweile schon mit der ersten Staffel “The Witcher” durch. Doch seit der Darsteller des Nachtkönigs, Vladimir Furdik ein Foto vom “Witcher”-Set postete, suchen die “GoT”-Fans ihn in jeder Szene.

Das ist die Rolle des “GoT”-Nachtkönigs in “The Witcher”

Für den Night King, alias Vladimir Furdik, scheint es tatsächlich so zu sein: “The Witcher” ist sein neues “Game of Thrones”. Schon in der HBO-Serie verblüffte der Schauspieler mit seinen Stunts. Kein Wunder, schließlich ist das ebenso sein Job. Wer sich “The Witcher” nun schon das dritte Mal ansieht und den Nachtkönig immer noch nicht gefunden hat: Es liegt nicht an euch. Der Stuntman und Schauspieler ist zwar mit Henry Cavill und Yennefer-Darstellerin, Anya Chalotra, am Set, doch – laut unseren Informationen – spielt er nicht aktiv mit. In der Cast-Liste wird Vladimir Furdik als “Sword/ Fight Master” der acht Episoden genannt. Das heißt, dass er für die Choreografien der (Schwert-)Kämpfe zuständig ist. Er trainierte mit Henry Cavill, als Geralt von Rivia, und der Yennefer-Schauspielerin die anspruchsvollen Kampfszenen. Diese machten besonders dem Hauptdarsteller schwer zu schaffen, da der ungewöhnliche Untergrund (kein Studioboden) und die athletischen Bewegungen extrem herausfordernd waren. Oftmals fürchtete der Schauspieler, er würde sein Gegenüber tatsächlich verletzen. Dank Vladimir ist am Set von “The Witcher” aber – bisher – noch keine Tragödie passiert.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.