Neuigkeiten

„The Walking Dead“ Staffel 8: Eugenes Rede ist vielleicht wichtiger, als wir dachten

By  | 

Der finale Showdown rückt näher. In wenigen Tagen erfahren wir im Finale der 8. Staffel „The Walking Dead“, wie der „All-Out-War“ enden wird und welche Verluste er noch fordern wird. Ausgerechnet Verräter Eugene könnte im letzten Kapitel der Geschichte eine wichtige Rolle spielen und zum Retter von Alexandria werden.

„The Walking Dead“ zeigt nichts, was nicht in irgendeiner Art und Weise von Bedeutung ist – sei es in der aktuellen Folge oder erst Wochen später. Das haben wir nach gut acht Jahren mit der Zombie-Serie gelernt und wissen, dass es sich lohnt, ganz genau aufzupassen und hinzuhören. Serienfuchs-Leser vanillito hat das getan und ist davon überzeugt, dass es einen Grund gibt, wieso Eugenes Kugeln für die Savior-Soldaten in den letzten Episoden von Staffel 8 so oft in den Fokus gerückt wurden. Sie könnten im Finale eine weitaus größere Rolle spielen, als wir bisher angenommen haben – und zwar ganz anders, als ihr jetzt vielleicht vermutet.

Eugenes letzte Chance

Eugene (Josh McDermitt) hat sich zwar von seinen Freunden abgewandt und sich Negan (Jeffrey Dean Morgan) angeschlossen, doch das aggressive Auftreten von Rick (Andrew Lincoln), Rosita (Christian Serratos) & Co könnte ihn zum Umdenken bewegt haben. Denn Eugene schließt sich immer der Gruppe an, die ihn beschützen kann und gerade die Zügel in der Hand hält. In den letzten beiden Staffeln waren das die Saviors, doch das Blatt beginnt sich langsam zu wenden. Das bemerkt auch Eugene und könnte mit dem Gedanken spielen, erneut die Seiten zu wechseln und sich wieder Ricks Gruppe anzuschließen. Ob sie ihn wieder aufnehmen würden, ist fraglich. Doch die Chancen stünden wesentlich besser für Eugene, wenn er Ricks Leuten einen immensen Vorteil im finalen Showdown verschafft. Stichwort: Kugeln.

Photo Credit: Gene Page/AMC

So wird’s gemacht

In den letzten Episoden konnten wir beobachten, wie Eugene die Kugeln mit einer kleinen Gruppe von Savior-Arbeitern und Father Gabriel hergestellt hat. Letzterer hat sich einen Fehler erlaubt, der Eugene nicht entgangen ist. Gabriel hat die Kugel so manipuliert, dass sie bei einem Abschuss explodieren und den Schützen verletzen würde, wenn nicht sogar töten. Eugene spricht den Fehler laut und deutlich an, so dass alle Anwesenden wissen, was getan werden muss, um die Kugel unbrauchbar für den Kampf zu machen. Arbeiter, die Negans Tod wünschen, könnten nun auch beginnen, die Kugeln still und heimlich zu bearbeiten. Einige Fans munkeln auch, dass seine Rede, nachdem er von Rosita und Daryls Entführungsversuch zurückkehrt, eine geheime Botschaft enthalten könnte.

“The Walking Dead” Staffel 8: Wieso wir wegen dieser Flashback-Szene äußerst besorgt sein sollten

Versteckter Hinweis auf Abraham?

Die Theorie stellen zwei Reddit-Nutzer (Zero_Blasted und chupacabrette) auf, die Eugenes Worte an die Arbeiter zerlegt und neu gedeutet haben. Der Haken an der Sache: Es funktioniert nur mit der englischen Rede, denn die übersetzte Rede ist an manchen Stellen geändert worden. So sagt Eugene im Original: „If Negan needs bullets to end this war, then, by ginger, he’s gonna get ‚em.“ Der Einschub „by ginger“ fehlt in der synchronisierten Fassung, doch genau dem schustern amerikanische „TWD“-Fans eine wichtige Bedeutung zu. Rositas Worte an Eugene können ihn dazu bewegt haben, dass er sich erneut bewusst wird, was Abraham (Michael Cudlitz) angetan hat – und der war rothaarig, also ginger.

Photo Credit: Gene Page/AMC

Das Ende der Saviors

Ein weiterer interessanter Satz aus dem Original: „We will blow them away with every trigger pull they require.“ (Die deutsche Fassung übersetzt es mit: “ Wir werden an dieser Herausforderung wachsen und dafür sorgen, dass immer eine Patrone im Lauf ist.“) Fans sind davon überzeugt, dass dieser Satz ein direkter Verweis auf die explodierenden Kugeln ist, die die Saviors mit jedem Schuss vernichten werden. „Wir werden die Geschichte der Saviors für immer verändern“, beendet Eugene seine kleine Ansprache. Wenn die Kugeln wirklich manipuliert wurden, würde das tatsächlich die Geschichte von Negans Leuten für immer ändern. Denn dann würden sie zum ersten Mal den Kürzeren ziehen. Nachdem sie jahrelang Communities tyrannisiert und ausgelöscht haben, wären sie es nun, die im Nachteil sind und im Kampf unterliegen. Die Macht der Saviors wäre endgültig gebrochen.

Eugene ist einer von den Guten

Reddit-User chupacabrette glaubt daran, dass Eugene nicht zu 100% hinter Negan steht, wie dieser in den letzten beiden Staffeln mehrfach vor Rick beteuert hat. Denn wenn wir uns zurückerinnern, hat Eugene in Staffel 7 und Staffel 8 mehrfach Dinge getan, für die Negan ihn töten würde (u.a. geheim gehalten, dass Negans Frauen den Anführer der Saviors töten wollten oder seine Hilfe beim Fluchtversuch von Dr. Carson und Father Gabriel). Er spielt die Rolle des Überläufers gut, so gut, dass Negan ihm blind vertraut. Doch ein kleiner Funke in Eugene scheint noch immer gut und ganz Alexandria verschrieben zu sein.

Photo Credit: Gene Page/AMC

Twist im Finale

Es ist gut möglich, dass die Theorie bezüglich Eugenes Rede ein kleines bisschen zu weit hergeholt wurde, doch Serienfuchs-Leser vanillito dürfte mit den Kugeln richtig liegen: sie wurden nicht ohne Grund so oft thematisiert. Die manipulierten Kugeln könnten für einen schönen Überraschungsmoment im Finale von „The Walking Dead“ Staffel 8 sorgen. Und wenn wir ehrlich sind, wollen wir doch genau das: Twists, die aus dem Nichts kommen und für eine überraschende Wendung sorgen. Das wäre mit Eugenes Kugeln der Fall und würde den „All-Out-War“ endlich beenden. Da „The Spoiling Dead Fans“ in diesem Jahr keine Spoiler für das Finale liefern, bleiben uns nur Spekulationen und Theorien. Die Antwort erhalten wir am Montag um 21.00 Uhr auf FOX, wenn in Deutschland die 16. Episode von „The Walking Dead“ Staffel 8 ausgestrahlt wird.

Eugenes letzte Rede in „TWD“ 8×15

Vom Land in die Stadt: Geboren in einer kleinen Stadt im Bayerischen Wald, hat es Julia dank des Studiums der Sozialwissenschaften nach Augsburg verschlagen. Seitdem lernt sie leidenschaftlich gerne neue Serien kennen und sucht sich immer die tragischsten OTPs aus.

1 Comment

  1. Julian G

    13. April 2018, 16:30 at 16:30

    Das klingt sehr interessant und plausibel. Eugene hat nun einmal einen sehr stark ausgeprägten Selbsterhaltungstrieb und würde sicherlich wieder einen Seitenwechsel vollziehen, sollte dies zu seinem Gunsten sein.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.