Neuigkeiten

“Stranger Things” Staffel 3: Ist (SPOILER) schwul?

By  | 

In der 3. Staffel “Stranger Things” kriselte die Freundschaft der Kids aus Hawkins. Vor allem einer der Jungs schien den Anschluss zu seinen langjährigen Freunden verloren zu haben. Während im Internet gerätselt wird, ob es zu einem indirekten Outing in den neuen Folgen kam, liefert der junge Schauspieler eine Erklärung für die Probleme unter den Freunden.

Vorsicht: Spoiler zu Staffel 3!

Hawkins schwebt erneut in Gefahr. Die fiktive Kleinstadt ist auch in der 3. Staffel “Stranger Things” nicht vor Monstern sicher. Ein weiteres Mal müssen sich die Kids rund um Elf (Millie Bobby Brown) mit der übernatürlichen Bedrohung anlegen. Doch die Jugendlichen haben noch einen anderen Feind, der vor allem ihre Freundschaft untereinander zu gefährden scheint: die Pubertät! Damit hat vor allem Will (Noah Schnapp) zu kämpfen. Während seine Freunde Lucas (Caleb McLaughlin), Mike (Finn Wolfhard) und Dustin (Gaten Matarazzo) nur noch Mädchen im Kopf haben, klammert sich Will weiterhin an seine Kindheit. Da ist kein Platz für Händchenhalten und Geknutsche. Im Web wird sogar gerätselt, ob Will möglicherweise schwul sein könnte und er deswegen keinen Gedanken an Mädchen verschwendet.

Keine Lust auf Mädchen

Auslöser für diese Spekulation ist unter anderem ein Streit zwischen Will und Mike, in dem der junge Wheeler-Sohn plötzlich wütend ruft: “Ich kann nichts dafür, dass du keine Mädchen magst!” Ein kurzer Satz, bei dem viele Zuschauer hellhörig wurden. Ist Will Byers etwa schwul? Sein erschrockener Gesichtsausdruck würde zumindest zu dem vermeintlichen Outing-wider-Willen passen. Vermutlich wird uns “Stranger Things” darauf so schnell keine konkrete Antwort geben. Zum aktuellen Zeitpunkt steht noch nicht einmal fest, ob es eine 4. Staffel geben wird. Netflix hat offiziell noch keine weiteren Folgen bestellt. Da die 3. Staffel aber schon jetzt Zuschauerrekorde bei Netflix bricht, ist es wohl nur eine Frage von Zeit, bis eine neue Season grünes Licht erhält. Dann könnte auch das Will-Thema noch einmal aufgegriffen werden.

Das sagt Noah Schnapp dazu

Eine mögliche Homosexualität wurde von Schauspieler Noah Schnapp weder dementiert, noch bestätigt. Im Interview mit “The Wrap” erzählt er, dass man Mikes Aussage ganz frei interpretieren könne. Er liefert aber auch eine Erklärung, wieso Will aktuell noch mehr an seiner unbeschwerten Kindheit hängt, als die restlichen Jungs der Clique: “Während sich alle Charaktere weiterentwickelten und heranwuchsen, war Will im Upside Down und er war dort alleine, ohne mit seinen Freunden oder dem Rest der Welt zu interagieren oder mit ihnen verbunden zu sein. Und als er zurückkam, erwartete er, dass alles wieder so wird, wie es vorher war, wie es war, als er normal war und als er ein Kind war und er wollte wieder zurück in den Keller und D&D spielen.”

Neue Herausforderung für die Kids

Die potenzielle 4. Staffel “Stranger Things” bringt ohnehin ganz neue Herausforderungen für die Kinder mit sich. Joyce Byers (Winona Ryder) entschied sich nach dem Sieg über den Mindflayer, die Stadt zu verlassen. Eine Entscheidung, die man nach drei Staffeln voller Monster sehr gut nachvollziehen kann. Joyce hat Hawkins gemeinsam mit ihren Söhnen Will und Jonathan (Charlie Heaton) verlassen und auch Elf mitgenommen. Das bedeutet nicht nur Herzschmerz für Mike und Elf, sondern auch eine zerrissene Clique, die plötzlich nicht mehr gemeinsam durch Hawkins toben kann.

“Stranger Things” Staffel 3 steht auf Netflix zur Verfügung.

Fans fragen sich, ob Will Byers wirklich schwul ist

Vom Land in die Stadt: Geboren in einer kleinen Stadt im Bayerischen Wald, hat es Julia dank des Studiums der Sozialwissenschaften nach Augsburg verschlagen. Seitdem lernt sie leidenschaftlich gerne neue Serien kennen und sucht sich immer die tragischsten OTPs aus.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.