"Charmed"-Reboot
Alles,was wir bisher darüber wissen

  • Foto: Baptiste ROUSSEL, CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0), via Wikimedia Commons
  • hochgeladen von Julia Schmid

Zwanzig Jahre nach der Ausstrahlung der ersten Folge der Kult-Fantasy-Serie “Charmed - Zauberhafte Hexen” werden die ersten Folgen des neuen Reboots in den USA ausgestrahlt. Wir zeigen euch, was wir über die neuen Episoden schon wissen.

Acht Jahre lang begeisterte “Charmed - Zauberhafte Hexen” zahlreiche Fans weltweit. Die Geschichte um die magischen "Halliwell"-Schwestern “Prue”, “Piper”, “Phoebe” und später “Paige” ist mittlerweile Kult. Noch heute bietet die Serie Spaß, Action, Magie sowie (Geschwister-)Liebe und wird deswegen regelmäßig noch im deutschen Fernsehen ausgestrahlt. Zwölf Jahre nach dem Ende des Fantasy-Dramas soll die Geschichte um die “Mächtigen Drei” in neuer Form wieder aufleben. Kurz bevor die die neue Staffel gesendet werden soll, wird über die Serie nicht allzu viel bekannt gegeben. Als Vorbereitung gibt es hier alles, was wir bisher über das “Charmed”-Reboot wissen.

“Charmed”-Reboot wird keine Kopie

Die neue Staffel “Charmed” sorgt im Vorfeld schon für mächtig viele Diskussionen. Die größte Sorge der treuen Fans ist, dass das Reboot nur ein Abklatsch der originalen Fantasy-Serie wird. Diese hat auch heute noch viel Einfluss auf moderne Kultur und Hexenserien. Die Produzenten von “Jane the Virgin” wollen die Geschichte der magischen Schwestern neu erzählen und aktuellere Probleme behandeln. Zudem sollen auch Einflüsse aus anderen (Hexen-)Kulturen in die Handlung der Serie integriert werden. Ein neues Setting, eine neue magische Kraft und neue (farbige) Schwestern unterstreichen, dass es sich tatsächlich um eine ganz neues Projekt handelt.

Das ist neu beim “Charmed”-Reboot

Die neuen Figuren des Reboots sind an die der originalen Serie angelehnt. Die drei P’s werden zunächst durch drei M’s ersetzt. Madeleine Mantock spielt die älteste, aber erst kürzlich entdeckte Halbschwester “Macy Vaughn”. Die Wissenschaftlerin hat wie “Prue” damals die Fähigkeit der Telekinese. Mittelkind “Mel Vera” wird von Melonie Diaz verkörpert. Sie kann die Zeit anhalten und führt eine Beziehung mit der Polizistin “Niko” (Ellen Tamaki). “Maggie Vera” ist das Nesthäkchen und wird von Sarah Jeffrey portraitiert. Sie bekommt nicht “Phoebes” Visionen, sonders die Kraft der Telepathie. Den Schwestern soll es zudem nicht so leicht fallen, alles mit Magie zu lösen. Jedoch versprechen die Produzenten, dass auch ihre Kräfte sich mit der Zeit weiterentwickeln werden. Dazu kommen der Wächter des Lichts “Harry” (Rupert Evans), “Maggies” Schulfreund “Brian” (Charlie Gillespie) und “Macys” fester Freund “Galvin” (Ser’Darius Blain). Die Sendung bekommt außerdem ein neues Setting. Während “Charmed” in der realen US-Stadt San Francisco spielte, dreht sich das Reboot um den fiktiven Ort Hilltowne und dessen Universität. Dort unterrichtete die Mutter der drei Hexen im Fach “Frauenforschung”. Auch ihr Wächter des Lichts arbeitet als Dozent an dieser Universität. Er ist es auch, der den Schwestern von ihren Zauberkräften erzählt.

Neue Schwestern, neues Setting, altbekannte Handlung.

Trotz der vielen Neuerungen scheint die Handlung des "Charmes"-Reboots dem Original doch sehr zu ähneln. Die Geschichte der Serie setzt unmittelbar mit dem Tod der Mutter ein, die es davor aber noch schafft, ihren beiden Töchtern von ihrer älteren Halbschwester zu erzählen. Der Verlust macht besonders “Mel” schwer zu schaffen und lässt sie in Angst leben, während “Maggie” versucht, auf eine andere Art damit umzugehen. Das erinnert uns irgendwie an “Piper” und “Phoebe” nach “Prues” Tod damals, oder? Zudem erfahren die drei Schwestern erst durch ihre Zusammenkunft von ihren magischen Kräften. Nun gilt es sowohl die menschliche, als auch die magische Welt unter einen Hut zu bringen. Dazu gehören nicht nur der Job und die parallele Dämonenjagd, sondern auch die Pflege von Freundschaften und Beziehungen. Am wichtigsten ist aber natürlich ihr Zusammenhalt als Schwestern und sowohl die spirituelle, als auch die magische “Macht der drei”.

Geteilte Meinungen der ehemaligen Darstellerinnen

Nicht nur bei den Fans wurde im Vorhinein viel über das Reboot diskutiert. Vor allem die “Piper Halliwell”-Darstellerin Holly Marie Combs äußerte sich des öfteren negativ über die neue Serie. Anscheinend hätte sie gerne den Wunsch der Fans bezügliche eines “Charmed”-Revivals erfüllt und wäre als Superhexe wieder auf die Bildschirme zurückgekehrt. Dafür war sie laut den Produzenten aber leider zu alt. Ein weiterer Kritikpunkt ihrer Seite ist, dass der neue feministische Ansatz, wofür das Reboot so gelobt wird, auch schon in den alten Staffeln der Serie thematisiert wurde und damit nichts großartig Neues ist. Shannen Doherty, die früher “Prue Halliwell” gespielt hat, freut sich dagegen auf die neue Serie. Starke Frauen, die sich gegenseitig lieben und unterstützen sowie weibliches Empowerment sei eine tolle Botschaft in der heutigen Zeit. Eine der “neuen Hexen” Sarah Jeffrey zollt daraufhin dem Original ihren Respekt. Trotzdem bittet sie die Fans, sich vor allem auf die neuen farbigen Schwestern und ihr Reboot einzulassen.

Die Premiere ist Sonntag, den am 14.Oktober auf dem US-Kanal “The CW”.

Dieser Beitrag wurde von Sabrina Smotzek verfasst.

Autor:

Serienfuchs Gastautor

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen