"Altered Carbon"
Warum die Fans der Netflix-Serie noch immer nachtrauern

Die in dem Jahr 2018 veröffentlichte Serie "Altered Carbon" kam bei den Zuschauern gut an, doch Netflix zog nach zwei Staffeln den Stecker. Wieso die Fans diesen Schritt nach wie vor als Fehler betrachten, sagen wir euch hier.

"Altered Carbon: Das Unsterblichkeitsprogramm" spielt im 24. Jahrhundert und handelt von der Idee der menschlichen Unsterblichkeit. Das Bewusstsein eines Menschen wird in einem sogenannten Stack gespeichert, der dann wiederum in einen sogenannten Sleeve transferiert wird. Sozusagen: gleicher Mensch, anderer Körper. Die Tötung eines Menschen gilt in diesem Zeitalter also nur noch als Sachbeschädigung. Man kann zwar sagen, dass man jemanden technisch gesehen umgebracht hat, doch der Stack dieses Menschen kann dann immer wieder in einen neuen Körper eingepflanzt werden. Diese neue Art, sich ein unendliches Leben zu beschaffen, ist, wie man sich denken kann, ein ganz schön großes Problem in der Gesellschaft geworden, da nur die High-Society sich neue Sleeves kaufen kann. Die neuen Körper sind mit hohen Kosten verbunden, die sich nicht alle leisten können Die Unterschicht bleibt meist ein Leben lang in ihrem eigenen Körper gefangen oder wird wahllos in einen fremden Körper transferiert, in den diese gar nicht einmal wollten. Hauptcharakter der Serie ist der japanische Elitesoldat Takeshi Kovacs, der laut Erzählungen der letzte Überlebende Envoy der Menschheit sein soll. Die Envoy waren ein vor 250 Jahren gegründeter Clan, der gegen das ewige Leben ankämpfte, weil diese eine andere Sicht auf die Welt hatten. Vor allem in der 1. Staffel der Serie "Altered Carbon" lernt man Kovacs als den unschlagbaren Badass kennen, dem keine Herausforderung zu schwer scheint. Dieses Auftreten kann man mit dem von John Wick vergleichen, eine Franchise, das auf der ganzen Welt bekannt ist und gefeiert wird.

Wieso "Altered Carbon" bei den Fans so gut ankam

Nicht nur bei den Zuschauern, sondern auch bei einigen Kritikern konnte die Serie überzeugen. Die Folge: zwei Staffeln, ein Spin-off-Film und einige Awards. Netflix entschied sich trotz allem dagegen, die SciFi-Serie fortzusetzen und beendete "Altered Carbon" nach der 2. Staffel. Im Februar 2020 lief die letzte Season auf dem Streamingdienst an. In den Augen der Fans ist die Absetzung ein fataler Fehler - daran halten sie auch ein Jahr nach dem offiziellen Aus fest. Cyberpunk erntete viel internationale Aufmerksamkeit, nachdem nicht nur "Altered Carbon" dieses Genre befeuert hat, sondern zuletzt auch das gehypte Spiel "Cyberpunk 2077" oder Filme wie "Blade Runner 2049". Die futuristische Welt mit ihren technologischen Weiterentwicklungen zieht vor allem das junge Publikum in seinen Bann. Die Fans hatten gehofft, nach zwei Staffeln an der Seite von Joel Kinnamann ("The Killing") und Anthony Mackie ("The Falcon and the Winter Soldier") erneut in die ferne Zukunft eintauchen zu können, doch Netflix hat die Serie 2020 abgesetzt.

Autor:

Serienfuchs Gastautor

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige
Bis zum 29.11.2021 könnt ihr den Black-Friday-Deal nutzen und monatlich bei Audible sparen.
Video

Serien-Hits für die Ohren
6 Monate Audible für je 4,95 Euro

"You: Du wirst mich lieben", "Shadow and Bone", "Outlander - Das Schwären von tausend Bienen" und viele mehr. Wer die Bücher zu erfolgreichen Serien-Hits als Audiobook kennenlernen möchte, kann dies nun mit einem Angebot von Audible tun. Immer mehr Serien, die internationale Erfolge verzeichnen, basieren auf Büchern. Das freut vor allem Bücherwürmer, die die Figuren ihrer Geschichten endlich auch in Bewegung auf dem Bildschirm sehen können. Häufig finden so aber auch Serien-Fans das nächste...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen