"Selling Sunset" Staffel 4
War Christines Schwangerschaft fake?

3Bilder

Kurz vor der fünften Staffel machen sich Gerüchte über dem "Selling Sunset"-Himmel breit: Böse Zungen behaupten, Christine Quinn wäre nie wirklich schwanger gewesen, sie hätte die Schwangerschaft nur vorgetäuscht! Das sagt die Star-Maklerin dazu.

In der viertel Staffel "Selling Sunset" durften wir bewundern, wie die hochschwangere Christine Quinn in High Heels Häuser besichtigt, Partys schmeißt und fantastische Looks präsentierte. Schon Jason, Brett und die Maklerinnen der Oppenheimer Group bewunderten Christine dafür, wozu sie so kurz vor der Geburt noch imstande war. Nach der Geburts ihres Sohnes erzählte Christine von dem traumatischen Erlebnis der Geburt, bei dem sie nicht sicher war, ob ihr Kind überleben würde. Doch selbst das brachte die starke Karrierefrau nicht davon ab, sich schon Tage später in der Öffentlichkeit zu zeigen, wie immer in exzentrischen Outfits, die ihren Körper umschmeichelten. Selbst ihre Kolleginnen, wie Maya, waren verblüfft, wie schnell sich Christines Körper von der Geburt erholt hatte und wieder in alter Form war. Die frischgebackene Mutter verriet ihnen daraufhin ihr Geheimnis: Yoga. Doch, scheinbar war die schnelle Regeneration und ihre Energie vor der Geburt für einige "Selling Sunset"-Fans zu viel, denn einige stellen nun Christines Schwangerschaft in Frage und behaupten, sie wäre Fake gewesen.

War Christine in "Selling Sunset" Staffel 4 wirklich schwanger? Das sagt sie dazu.

Nachdem die "Selling Sunset"-Maklerin in Kommentaren und privaten Nachrichten mehrfach beschuldigt wurde, ihre Schwangerschaft vorgetäuscht zu haben, wehrte sie sich. Sie veröffentlichte, laut trésCLICK.com, eine der Nachrichten auf Instagram. In dieser Stand: „Warum hast du deine Schwangerschaft vorgetäuscht? Es ist völlig in Ordnung, zuzugeben, dass eine Leihmutter zu haben, aber stell keine unrealistischen Erwartungen an Mütter, wenn du das Baby nicht einmal selbst ausgetragen hast. Es ist betrügerisch und eine Schande". Zunächst holte Christine zum Gegenschlag aus und beschimpfte die Trolle als 'krank'. Doch kurz darauf zeigte sie ihre verletzliche Seite und teilte ihren Follower:innen mit, „Für alle, die immer noch verrückt nach dem Schwangerschafts-Gate sind, [..] entschuldigt euch. Das ist ernsthaft so verletzend". Sie enthüllt weiter, dass sie sich nach der Geburt schonen musste und erst vier Monate später wieder Yoga machen konnte. Das schnelle Comeback ihrer Figur erklärte Christine mit guten Genen und dem Sport, den sie während der Schwangerschaft machte. Ob das die zweifelnden Fans so überzeugt, ist fraglich. Aber das einzig Wichtige ist, dass es Christine, ihrem Mann und dem Baby gut geht und wir sie alle schon bald in Staffel fünf von "Selling Sunset" wiedersehen dürfen. Dort wird direkt der nächste Skandal losgetreten. Wir sind gespannt!

Deswegen guckt Christines Mann die Show nicht
Erster Hinweis auf den Starttermin?
Chrishell und Jason machen ihre Beziehung jetzt publik
Autor:

Andrea N.

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen