"Wer hat Sara ermordet?"
Staffel 3 liefert endlich die Antwort (SPOILER)

4Bilder

Das Rätsel über den dramatischen Mord von Sara hat ein Ende gefunden! Die 3. und letzte Staffel von "Wer hat Sara ermordet?" liefert endlich Klarheit darüber, wer hinter dem Tod von Sara Guzmán steckt und was mit ihr passiert ist. Wie die Serie zu Ende ging und welche Person nun der Täter ist, erfährt ihr hier.

Vorsicht: Spoiler!

Seit dem 18. Mai befindet sich die finale Staffel von "Wer hat Sara ermordet?" auf Netflix. Richtig gelesen: die Serie endet mit Staffel 3. Eine 4. Staffel "Wer hat Sara ermordet?" gibt es nicht, auch wenn sich die mexikanische Mystery-Thriller großer Beliebtheit erfreut hat und auch in Deutschland den Sprung in die Serien-Charts schaffte. Bleibt die große Frage, die auch im Titel der Serie steckt: Wer ist denn nun am Tod von Sara Schuld? Oder ist sie doch noch am Leben? Die finale Staffel liefert zum Glück Antworten auf ihr Schicksal.

Neue Entdeckungen

Ursprünglich vermutete Álex in der 1. Staffel, dass sich der Mörder von Sara in der Lazcanos-Familie befindet. Diese haben ihm immerhin den Mord angehängt, für den er 18 Jahre ins Gefängnis musste. Doch je mehr Álex nachforscht - unterstützt von Lazcano-Tochter Elisa, mit der er eine Liebesbeziehung eingeht - umso mehr zweifelt er an seiner ursprünglichen Annahme. In der 2. Staffel "Wer hat Sara ermordet?" verlagert sich sein Verdacht schließlich auf die beste Freundin seiner Schwester, Marifer Gálvez. Hat sie Álex' Schwester eiskalt getötet, indem sie den Fallschirm manipuliert hat? Eine neue Verdächtige, doch diese Annahme löst sich mit einer großen Überraschung auf.

DAS geht gar nicht

Ein falscher Verdacht

"Wer hat Sara ermordet?" ist für seine Twists und Überraschungen bekannt und solchen begegnen wir auch wiederholt bei der Suche nach der Wahrheit. In der 2. Staffel stellt sich heraus: Marifer ist unschuldig und hat nichts mit dem Mord an Sara zu tun. Doch das ist nicht alles. Die Zuschauer*innen finden schließlich auch heraus, dass Marifer in Wahrheit die Schwester von Sara ist. Eine neue Erkenntnis, doch der Frage nach Saras Schicksal sind wir dadurch keine Spur nähergekommen. Das ändert sich zum Glück in Staffel 3, als Álex unermüdlich weiterforscht, um nach all den Jahren Antworten zu erhalten.

Das Medusa-Projekt

In den neuen Folgen erfahren wir schließlich, dass Sara nach ihrem Unfall in die Klinik von Reinaldo Gomez (Jean Reno) gebracht wurde. Bei ihm handelt es sich um den Vater von Nicandro Gomez und einer wichtigen Figur in der Geschichte rund um Sara. Gemeinsam mit Dr. Alanis haben sie Druck auf Sara ausgeübt und ihr das sogenannte Medusa-Projekt ans Herz gelegt. Dahinter steht eine verstörende, schmerzhafte Forschung, mit der man sich ein Heilmittel gegen Schizophrenie und Homosexualität erhofft. Nachdem der Tod von Sara inszeniert wurde, konnte er weiterhin ungestört grausame Experimente an ihr vornehmen. Es interessierte ihn nicht, dass sie von César Lazcano schwanger war und so musste Sara ihr Kind - eine Tochter namens Lucia - in Gefangenschaft zur Welt bringen.

Start von Staffel 3 - Geht es danach weiter?

Die Geschichte von Lucia

Lucia wird von ihrer Mutter getrennt und wird ebenfalls dem Medusa-Projekt ausgesetzt, denn so will Reinaldo herausfinden, ob Schizophrenie und Homosexualität vererbt werden. In Gefangenschaft freundet sich Lucia ausgerechnet mit Daniela, der Tochter von Reinaldo, an, in der sie überraschend eine Verbündete findet. Denn auch wenn sie Reinaldos Tochter ist, ist sie dessen Folter und Experimenten ausgesetzt - und das alles nur, weil sie lesbisch ist. Beiden gelingt es am Ende, die Einrichtung zu verlassen und in die Freiheit zu fliehen. (Besonders schön für alle Fans: Lucia wird von der gleichen Schauspielerin verkörpert, die auch die 18-jährige Sara gespielt hat, somit gibt es gewissermaßen eine Art Wiedersehen, wenn sie am Ende erneut auf Álex trifft.)

Die Auflösung zu Saras Tod

Doch was ist nun mit Sara passiert? Die Wahrheit erfahren wir dank Lucia, die verrät, dass sich ihre Mutter das Leben genommen hat. Da sie die Qualen des Medusa-Projekt nicht länger ausgehalten hat, hat sie den Suizid gewählt. Damit wissen die Fans endlich, was wirklich mit Sara geschehen ist und dass sie weder bei einem Unfall ums Leben gekommen ist, noch von einer einflussreichen Familie ausgelöscht wurde. Sara wurde zum Opfer von Reinaldo, der sie mit seinen Experimenten schließlich in den Tod trieb. Die 3. Staffel "Wer hat Sara ermordet?" endet damit, dass Reinaldo getötet wird und César den Mord an dem Arzt auf sich nimmt, um Álex zu entlasten und ihm eine weitere Haftstrafe zu ersparen. Die Serie endet mit einem versöhnlichen Bild, als unter anderem Álex und Lucia an das Grab von Sara treten.

Beruht die Serie auf wahren Ereignissen?
Autor:

Arda E.

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.