Banner Sky Ticket

"Killing Eve" Staffel 4 startet Ende März in Deutschland

Das Finale von "Killing Eve" rückt näher. Ende März strahlt STARZPLAY die 4. Staffel mit Jodie Comer ("The Last Duel") und Sandra Oh ("Grey's Anatomy") aus.

Alles muss eines Tages enden - selbst "Killing Eve" und das mitreißende Katz-und-Maus-Spiel von Villanelle (Jodie Comer) und Eve Polastri (Sandra Oh). Das weiß wohl niemand so gut wie die gerissene Auftragskillerin, die sich in ersten Trailern zu Staffel 4 als geläutert zeigt und einen neuen Lebensweg einschlagen will. Aber ob ihr das wirklich gelingt? Die Antwort darauf erhalten deutsche Fans bereits Ende des Monats. STARZPLAY hat den deutschen Starttermin für "Killing Eve" Staffel 4 bestätigt: am 28. März 2022 starten die finalen Episoden. Los geht es Ende des Monats direkt mit vier Episoden. Die restlichen vier Folgen werden dann im Wochentakt immer montags auf STARZPLAY zur Verfügung gestellt. In Deutschland ist der Streamingdienst unter anderem als Channel über Amazon Prime Video hinzubuchbar. 

Jetzt STARZPLAY buchen und "Killing Eve" streamen! Aktuell für nur 1,99 Euro/Monat in den ersten sechs Monaten, danach 4,99 Euro/Monat.*

Villanelle zeigt sich geläutert

In der 4. Staffel "Killing Eve" erwartet uns das große Finale der britischen Serie, denn eine 5. Staffel wird es nicht geben. Im Finale von Staffel 3 trennten sich die Wege von Eve (Sandra Oh) und Villanelle (Jodie Comer). Nach allem, was vorgefallen ist, sinnt Eve auf Rache und auch Carolyn (Fiona Shaw) will nicht die Füße stillhalten. Sie beginnt die Jagd nach den Zwölf und will nicht nur die gefährliche Organisation zur Strecke bringen, sondern auch die Person, die den Mord an ihrem Sohn Kenny in Auftrag gegeben hat. Killerin Villanelle schlägt hingegen eine ganz andere Richtung ein, wie auch schon die ersten Trailer zu Staffel 4 enthüllt haben. Villanelle findet offensichtlich zur Religion und zu Gott, um damit das gefährliche "Monster" in sich zum Schweigen zu bringen.

Neue Autorin für Staffel 4

Die 4. Staffel "Killing Eve" wurde hinter den Kulissen von einer neuen Autorin übernommen. Laura Neal, die bereits bei "Sex Education" und "Secret Diary of a Call Girl" überzeugt hat, tritt jetzt in die Fußstapfen von Phoebe Waller-Bridge (Staffel 1*), Emerald Fennell (Staffel 2*) und Suzanne Heathcote (Staffel 3*). Die Vorlage zur beliebten UK-Serie ist die Novellenreihe "Codename Villanelle" aus der Feder von Luke Jennings. Wer sich nach der TV-Serie noch nicht von Eve und Villanelle trennen möchte, kann sich zwischen die Zeilen flüchten: Alle drei Bücher gibt es in einem Schuber.*

Hinweis: Bei den mit Stern (*) gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Im Falle eines Kaufs des Produkts nach Klick auf den Link, erhält Serienfuchs eine geringe Provision, die uns bei der Finanzierung der Seite unterstützt.

8 Serien-Tipps für alle Crime-Fans
Diese Killerin war die Vorlage für Villanelle
„Killing Eve“ endet mit Staffel 4 - Spin-off bestätigt
Autor:

Julia Schmid

Julia Schmid auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.