Shadow and Bone
Darum wollte Eric Heisserer die Krähen unbedingt dabeihaben

2Bilder

Ohne den Produzenten des neuen Netflix-Hits “Shadow and Bone” gäbe es die Krähen vermutlich gar nicht. Hier erfahrt ihr, was Eric Heisserer an Kaz, Inej und Jesper so fasziniert.

Die neue Serie “Shadow and Bone - Legenden der Grisha” handelt von einer vom Krieg zerrütteten Welt, in der neben gewöhnlichen Menschen auch die sogenannten Grisha leben. Diese verfügen über besondere Fähigkeiten, mit denen sie die Elemente und auch den menschlichen Körper manipulieren können. Die Welt ist getrennt von einer Schattenflur, welche man selten lebend durchqueren kann. Der Legende nach kann nur eine Sonnenkriegerin die Flur besiegen. Eines Tages wird aus dem Mythos Realität, als die Kartografin Alina Starkov durch Zufall entdeckt, dass sie diese sagenumwobene Grisha ist. Doch ihre Gabe bringt ihr nicht nur Zuspruch und Freunde, für viele wird Alina zur Zielscheibe. Die Handlung basiert auf der “Shadow and Bone”-Trilogie sowie der “Six of Crows”-Dilogie von Leigh Bardugo. Obwohl es für den Produzenten Eric Heisserer eine Herausforderung darstellte, beide Handlungsstränge in eine Serie umzuwandeln, bestand er darauf, dass die Krähen Teil des Grishaverse sein sollen.

Darum sind die Kaz, Inej und Jesper bei “Shadow and Bones” dabei

Dass die Krähen Kaz, Inej und Jesper in “Shadow and Bone - Legenden der Grisha” auftreten, ist Eric Heisserer laut Collider ein besonders wichtiges Anliegen gewesen. Ihre Teilnahme macht es den Zuschauer:innen deutlich, wie vielfältig das Leben im Grishaverse ist. Leigh Bardugos “Shadow and Bone”-Trilogie fokussiert sich vor allem auf die Geschichte von Alina als der Auserwählten, die das Land retten soll. Doch “Six of Crows” erweitert diesen Fokus auf weitere Gruppen, die sich zur gleichen Zeit wie die Sonnenkriegerin durch Ravka und Co. bewegen. Darüber hinaus können so die Gemeinsamkeiten von Alina, Mal und den Krähen hervorgehoben werden. Sie alle wachsen als Teil einer Randgruppe auf und haben von klein auf das Gefühl, keine Rolle zu spielen. In den später erschienenen Werken von Bardugo begegnen sich die Charaktere ohnehin, darum schien Heisserers Vorschlag für Netflix nicht allzu abwegig zu sein und die Filmrechte zu “Six of Crows” wurden beschafft. Zum Glück, denn wir können uns die Serie ohne das Trio Kaz, Inej und Jesper nur schlecht vorstellen!

Autor:

Angela S.

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen