"Black Mirror": Diese Erfindung könnte jetzt real werden!

David Dettmann/Netflix

In "Black Mirror" bekommen wir immer die negativen Seiten der Technik zu sehen. Bis jetzt waren alle Erfindungen jedoch lediglich Fantasieprodukte, doch das könnte sich schon bald ändern. In China tüftelt man nämlich bereits an einem System, das wir schon aus einer Folge der dystopischen Serie kennen.

Eigentlich möchte man sich gar nicht vorstellen, dass überhaupt eine Erfindung, die bei "Black Mirror" auftaucht, Wirklichkeit wird. Die technischen Möglichkeiten in der Serie sind zwar erstaunlich, doch wie wir alle wissen, verwandelt sich die anfängliche Begeisterung ganz schnell in Unmut. Wenn man sich beispielsweise vorstellt, dass das eigene Bewusstsein kopiert wird und in ein Computersystem gepflanzt wird, um einen Aufgaben im Haushalt abzunehmen, dann klingt das erst einmal toll. Doch wie wir in der Episode "White Christmas" gesehen haben, kann das ganz schnell nach hinten losgehen. Die Kopie in dem Computersystem wäre zwar eine Art "Smart Home 2.0", denn keiner kennt die eigenen Vorlieben so gut, wie man selbst, doch moralisch und ethisch ist diese Erfindung höchst verwerflich. Die Bewusstseinskopie denkt wie ein realer Mensch und ist sich ebenfalls im Klaren darüber, in dem System gefangen zu sein. Da kann man nur hoffen, dass so etwas nie Realität wird! Bei einer Sache sind die Erfinder allerdings schon einen Schritt weiter. Eine "Black Mirror"-Erfindung steht nämlich bereits in den Startlöchern!

Stellt das die Gesellschaft auf den Kopf?

In Folge eins der dritten Staffel hängt der soziale Status davon ab, wie man mittels einer Art sozialen Plattform, bei der man mit Punkten bewertet werden kann, von seinen Mitmenschen beurteilt wird. Je höher die Punktzahl aller Wertungen, desto höher steigt man in der Gesellschaft auf. Mit der Punktzahl wächst aber nicht nur das allgemeine Ansehen. Nur wenn man eine gewisse Durchschnittspunktzahl erreicht, kann man alle Vorteile der Gesellschaft nutzen. So kann Lacie, die Hauptperson in der Folge, kein modernes Auto mieten, weil ihr Ansehen dafür zu gering ist. Genau dieses Bewertungssystem ist gar nicht mehr so weit entfernt von uns. In China soll bald eine Art Bewertungssystem eingeführt werden, um die Vertrauenswürdigkeit der eigenen Bürger besser einstufen zu können. Anhand der Daten, die die rund 1,3 Milliarden Bürger hinterlassen, werden sie in ein "Social Credit System" eingeordnet! Damit ist das Ansehen jedes einzelnen Chinesen also bald von dem Ranking-System abhängig. Die enge Parallele zu "Black Mirror" ist verdammt erschreckend!

 

 

Autor:

Andrew Wolters

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen