Arthur aus "King of Queens": Sorge um Schauspieler Jerry Stiller

King of Queens
  • King of Queens
  • Foto: Photo Credit: Courtesy of AdamL212/Flickr.com; Creative Commons: CC BY 2.0 (https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/)
  • hochgeladen von Julia Schmid

Sorge um Jerry Stiller, Vater von Ben Stiller und Star der Sitcom "King of Queens". In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde der Schauspieler in ein Krankenhaus eingeliefert, nachdem man sich sorgte, er habe einen Schlaganfall erlitten.

US-Medien berichten darüber, dass Schauspieler Jerry Stiller ins Krankenhaus gebracht wurde, nachdem es ernsthafte Sorgen um einen Gesundheitszustand gab. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde der 91-Jährige schließlich eingeliefert, wie unter anderem die "NY Daily News" berichtet. Berichten zufolge soll es einen Verdacht auf einen Schlaganfall gegeben haben. Mittlerweile gibt es jedoch Entwarnung. Ein Insider soll bestätigt haben, dass die Ärzte den Vater von Ben Stiller untersucht und keine Anzeichen auf einen Schlaganfall hatten finden können. Die nächsten Tage werde Stiller noch im Krankenhaus verbringen, dann dürfe er wieder nach Hause.

Fans kennen ihn vor allem als Arthur

Deutsche Serienfans kennen Jerry Stiller vor allem in seiner Rolle als schrulligen Arthur Spooner aus der Sitcom "King of Queens", die hierzulande längst Kult-Status erreicht und eine breite Fangemeinde gewonnen hat. "King of Queens" lief von 1998 bis 2007 und wurde schließlich nach neun Staffeln eingestellt. Die Serie begleitet das alltägliche Leben von Kurierfahrer Doug Heffernan (Kevin James) und seiner Frau Carrie (Leah Remini). Ihr Vater Arthur, der im Keller der beiden lebt, sorgt immer wieder für Spannungen bei den Heffernans, aber auch für aberwitzige Szenen.

Deutsches BestOf von Arthur Spooner auf YouTube

Autor:

Julia Schmid

Julia Schmid auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen