Neuigkeiten

“Westworld”: Ist William in Wahrheit der Mann in Schwarz? [Theorie]

By  | 

“Westworld” legt gerade erst los, schon häufen sich zahlreiche Theorien zu den Charakteren der SciFi-Serie im Web. Eine ist aktuell besonders beliebt: Demnach spielt die Geschichte zu zwei unterschiedlichen Zeiten und William ist in Wahrheit der mysteriöse Mann in Schwarz.

In der 2. Episode von “Westworld” lernen wir zwei neue Hauptcharaktere kennen: William (Jimmi Simpson, “House of Cards”) besucht den Themenpark zum ersten Mal. Ihn begleitet Logan (Ben Barnes, “Die Chroniken von Narnia”), der bereits Erfahrung mit “Westworld” hat und sich daher umso skrupelloser zeigt. Wir lernen sie als neue Charaktere kennen und entdecken an Williams Seite den Einstieg in die fremde Welt. Aber ist es möglich, dass wir die beiden bereits kennen? Auf Seiten wie Reddit und Tumblr findet sich mittlerweile versteckt die hartnäckige Theorie, dass die Geschichte in zwei verschiedenen Zeiten spielt – und William in Wahrheit der Mann in Schwarz (Ed Harris) ist.

Zwei verschiedene Logo

Dadurch dass sich die Roboter äußerlich nicht verändern, fällt es schwer, zu erkennen, ob wirklich Zeit zwischen einzelnen Szenen verstrichen ist. Indizen gibt es dafür im Hintergrund: Wie “otto454z” festhält, wirkt das “Westworld”-Emblem bei Williams Ankunft wie ein Logo aus den 70ern. Wenn wir das Logo jedoch in modernen Szenen mit Dr. Ford und seinem Team sehen, sieht es wesentlich moderner aus. Einige Fans berichten sogar, dass der Bahnhof, an dem die Gäste ankommen, in der 2. Episode mit William und Logan wesentlich neuer aussieht. Und tatsächlich: Wenn man sich die beiden Logos, die in der Serie gezeigt werden, ansieht, erkennt man, dass sie sich voneinander unterscheiden. Dabei kann es sich um keinen Produktionsfehler handeln. Die ganze Diskussion gibt es hier auf Reddit.

Dolores & William

Doch was bedeutet das? Stimmt die Theorie, erleben wir mit William “Westworld” zu der Zeit, als es zur ersten fatalen Fehlfunktion im Themenpark kam, die in der Serie vor 30 Jahren angesiedelt wurde. Ähnlich lange besucht der ominöse Mann in Schwarz den Park bereits. Er kennt Dolores (Evan Rachel Wood) und reicht ihr in Episode 1 auf die gleiche Art und Weise die Dose, wie es Teddy (James Marsden) tat und in Episode 2 schließlich auch William. Der Anfang von einer Bekanntschaft zwischen Dolores und William? Der Mann in Schwarz scheint sie auf jeden Fall sehr gut zu kennen und sie in den letzten Jahren mehrfach besucht zu haben, was darauf hindeutet, dass ihre Storyline in den letzten drei Jahrzehnten kaum bis gar nicht verändert wurde. „Westworld“: Wer ist der Mann in Schwarz?

Der tragische Vorfall vor 30 Jahren

Interessant ist auch der Fakt, dass wir Charaktere aus der vermeintlich modernen Zeitlinie nicht in den Szenen mit William und Logan sehen. Dazu gehören Maeve (Thandie Newton) und Teddy. Dolores, die zu den ältesten Androiden des Parks gehört, ist von Anfang an in “Westworld” und könnte uns durch ihre Existenz und unveränderte Geschichte in die Irre führen und uns das Gefühl geben, dass beide Geschichten zur gleichen Zeit stattfinden. Sollte das nicht stimmen, hat William bei dem großen, schlimmen Ereignis vor 30 Jahren etwas erlebt, das ihn grundlegend verändert hat. Und das ihn als Mann in Schwarz mit einem Plan zurück nach “Westworld” gebracht hat. Einige Fans munkeln auch, dass der Mann in Schwarz Schuld an dem Ausbruch des Virus ist: Er könnte das Bild platzieren und Dolores manipuliert und aus ihrem Zustand “erweckt” haben – genau zu dem Zeitpunkt, als wir meinen, sie wird in der Scheune vergewaltigt.

Ein alter Freund

In der zweiten Episode macht sich der Mann in Schwarz auf die Suche nach Lawrence (Clifton Collins Jr.), den er als alten Freund bezeichnet. Er rettet ihm das Leben und nimmt ihn schließlich auf der Suche nach dem Irrgarten mit sich. In einem offiziellen “Westworld”-Video haben wir Lawrence bereits einmal gesehen: Jedoch an der Seite von William und Dolores. Das könnte bedeuten, dass wir in der William-Storyline sehen, wie sich die beiden Männer anfreunden und zu Weggefährten im Wilden Western werden. Nun, da der Mann in Schwarz mit einem Plan zurück ist, braucht er Hilfe. Und wer könnte ihm da besser zur Seite stehen, als ein Cowboy, den er noch aus seiner Vergangenheit kennt? Es würde zumindest zu der Theorie passen. Was denkt ihr von der Theorie: Ist William der Mann in Schwarz?

Lawrence, William und Dolores (Photo Credit: HBO)

Lawrence, William und Dolores (Photo Credit: HBO)

Neue Folgen stehen in der Nacht von Sonntag auf Montag auf Sky zur Verfügung und können unter anderem mit Sky Ticket und Sky on Demand aufgerufen werden. Die Serie wird in Deutschland seit dem 3. Oktober 2016 ausgestrahlt.

Vom Land in die Stadt: Geboren in einer kleinen Stadt im Bayerischen Wald, hat es Julia dank des Studiums der Sozialwissenschaften nach Augsburg verschlagen. Seitdem lernt sie leidenschaftlich gerne neue Serien kennen und sucht sich immer die tragischsten OTPs aus.

1 Comment

  1. Gabriel Noctis

    11. Oktober 2016, 15:57 at 15:57

    Wenn es so stimmt, dann ist es wirklich gut umgesetzt

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.