Neuigkeiten

“The Walking Dead” Staffel 6: Neue Gerüchte um Daryl Dixon – Das sagt Norman Reedus

By  | 

Vor wenigen Monaten überraschte ein „The Walking Dead“-Gerücht die Fangemeinde: Ist Fan-Favorit Daryl Dixon etwa schwul und gibt es deswegen keine Romanze mit Carol Peletier? Norman Reedus, der dem Einzelgänger mit Armbrust ein Gesicht leiht, hat sich jetzt erneut zu diesem spannenden Thema geäußert und inwiefern sich die Entwicklung seiner Figur mit der eines Comic-Charakter überschneiden könnte.

Zugegeben: Dieses Gerücht ist nicht frisch, aber es scheint die Fans von „The Walking Dead“ nicht loszulassen. Seit das erste Mal die Frage aufgeworfen wurde, ob Daryl Dixon (Norman Reedus) schwul sein könnte, findet man im Web immer wieder Diskussionen dazu. Daryl wäre nicht der erste schwule Charakter der Serie. Zuletzt stieß das homosexuelle Paar Aaron und Eric dank Alexandria zu der Gruppe der Überlebenden. (Was leider für einige Hass-Kommentare unter den Zuschauern führte, die ihr hier sehen könnt.) In den Comics selbst spielt vor allem der schwule und knallharte Jesus eine interessante Rolle. Trotzdem würde vor allem die Enthüllung von Daryls wahrer Sexualität ein wichtiges Zeichen setzen und mit Vorurteilen gegenüber Homosexuellen aufräumen. Viele Fans würden daher ein Outing begrüßen. Doch was sagt der Schauspieler selbst dazu?

“Ja, lasst uns das machen!”

Die amerikanische Seite „The Wrap“ hat Norman Reedus kürzlich erneut zu dem Thema befragt. Dabei hat der amerikanische Star betont, dass es bisher nur interne Diskussionen zu Daryls Sexualität gab – aber keine Bestätigung, dass er tatsächlich schwul sei. Der Fall machte erst die Runde, als Comic-Zeichner Robert Kirkman bestätigte, dass man tatsächlich überlegt hätte, Daryl Dixons Storyline mit der von Jesus aus den Comics zu kreuzen. Das ist neu und ein interessanter Gedanke. Da Jesus bekanntlich schwul ist, haben sich die Fans vor allem auf dieses kleine Detail gestürzt. Bereits zum Ende der 1. Staffel hätte man Reedus gefragt, was er davon halten würde, wenn Daryl schwul wäre. Seine Antwort: „Ja, lasst uns das machen!“ Gegenüber „The Wrap“ betonte er erneut, dass diese Idee nicht umgesetzt wurde, aber zur Diskussion stand. Wer weiß, was die Zukunft bringt. Was würdet ihr davon halten, wenn wir in der 6. Staffel „The Walking Dead“ erfahren, dass Daryl Dixon schwul ist?

http://www.wedgies.com/question/55488f6c31bf130e0001f646

Beitrags-Bild: Gage Skidmore @ Flickr; CC BY-SA 2.0

Vom Land in die Stadt: Geboren in einer kleinen Stadt im Bayerischen Wald, hat es Julia dank des Studiums der Sozialwissenschaften nach Augsburg verschlagen. Seitdem lernt sie leidenschaftlich gerne neue Serien kennen und sucht sich immer die tragischsten OTPs aus.

5 Comments

  1. Frank Klafzinski

    9. Mai 2015, 13:13 at 13:13

    Ob Daryl schwul ist oder nicht ist voll egal. Von mit käme ein leises,”oh” und damit ist das Thema durch. Ob Morgan dabei bleibt oder nicht wäre mir wichtig aber nicht schwul oder nicht schwul. Ich selbst bin Hetero und habe und hatte nie die geringsten Probleme damit. Ist mir ein Rätsel warum deswegen überhaupt diskutiert wird…..

    • Julia Schmid

      11. Mai 2015, 9:14 at 9:14

      Hallo Franz,

      gute Einstellung! Leider denken so nicht viele “The Walking Dead”-Fans. Wie hart und vernichtend viele nach der Kuss-Szene von Aaron und Eric reagiert haben, hat einem erst die Augen geöffnet, dass Toleranz nicht in jedem Haushalt angekommen ist. Das sind dann sicherlich die Art Fans, die die Serie prompt boykottieren würden, wenn Daryl sich als schwul outen würde. Auch wenn die Möglichkeit immer wieder diskutiert wird, rechne ich persönlich aber nicht damit, dass man diese Storyline tatsächlich für die Serie nutzen wird. Falls doch, würde ich aber loyal mein Daryl-Fähnchen schwingen.

  2. Tiana

    11. Mai 2015, 14:17 at 14:17

    Ich habe nix gegen Homosexuelle Pärchen, davon mal ab bin ich ein ziehmlicher
    Caryl fan, ich wünschte mir wohl eher eine Beziehung zwischen Carol und Daryl,
    da es schon von Anfang an Annäherungen gab.
    Aber es liegt nicht in meiner Hand, und sollte es so kommen,
    Dann ist es ok, nur halt gewöhnungsbedürftig.

  3. HATEMONGER

    15. Mai 2015, 23:22 at 23:22

    Einerseits wird immer gesagt, dass Schwule und Lesben “nur in Ruhe gelassen werden wollen”, andererseits wird dieses Thema immer wieder in den Mittelpunkt gedrängt.
    Ob es nun Fußballspieler sind die sich outen, um anschließend als die Helden gefeiert zu werden, oder ob es nun Charaktere in Twd sind…
    Mittlerweile wird man an jeder Ecke mit Homosexuellen konfrontiert, und wer es nicht toleriert, bzw. sogar gut findet wird ganz schnell in eine ganz bestimmte Ecke gedrängt.
    Nur mal nebenbei: In der Natur ist Homosexualität eine Abart, die (zurecht) ausstirbt.
    Ist eben nicht der Plan der Evolution, dass Männlein mit Männlein und Weiblein mit Weiblein…

  4. marina jahns

    17. Mai 2015, 15:45 at 15:45

    Und wenn er schwul ist na und er ist und bleibt mein lieblingsschauspieler einfach ein klasse Typ

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.