Neuigkeiten

“The Walking Dead”: Chandler Riggs’ Vater teilt gegen Scott Gimple aus (SPOILER)

By  | 

Das Midseason Finale der 8. Staffel “The Walking Dead” hat die Gemüter zum Überkochen gebracht. Auf Facebook teilte William Riggs, der Vater von TWD-Star Chandler Riggs, gegen AMC und Showrunner Scott Gimple aus. Er ließ seinem Frust freien Lauf, den viele Fans verstehen können.

Vorsicht: Spoiler zu “TWD” 8×08!

Im Laufe der Jahre hat “The Walking Dead” so manchen Charakter der Serie getötet – einige davon haben ihr Comic-Schicksal erhalten, andere nicht. Doch noch nie waren die Fans so wütend, wie jetzt. Und selbst William Riggs, der Vater von Chandler Riggs, konnte sich in einem Kommentar nicht zurückhalten, in dem er Kritik an Showrunner Scott Gimple und US-Sender AMC äußerte. Die hatten sich dazu entschieden, Ricks Sohn Carl (Riggs) in der TV-Serie zu töten, obwohl er in den Comics von Robert Kirkman noch immer am Leben ist. Carl spielt für die weiteren Storylines (u.a. Whisperers) sogar eine wichtige Rolle. Daher war Carls Tod ein großer Schock für die Fans.

“Ich habe Gimple oder AMC niemals getraut”

Auf Facebook wandte sich eine Zuschauerin der Serie an William Riggs und fragte ihn, wie es ihm jetzt gehe. Der stolze Vater, der in Senoia auch TWD-Führungen organisierte, ließ seinem Frust freien Lauf: “Zuzusehen, wie Gimple meinen Sohn zwei Wochen vor seinem 18. Geburtstag feuert, nachdem sie ihm zuvor gesagt haben, dass sie ihn für die nächsten drei Jahre wollen, war enttäuschend. Ich habe Gimple oder AMC niemals getraut, aber Chandler hat es getan. Ich weiß, wie sehr ihn das verletzt hat. Aber wir wissen durchaus, wie glücklich wir sein können, ein Teil davon gewesen zu sein und wertschätzen all die Liebe der Fans über die Jahre hinweg!” (Screenshot) Autsch.

Gimple ist für viele der Schuldige

In einem Interview mit “The Hollywood Reporter” bestätigt Chandler Riggs, wie sehr ihn die Nachricht über sein TWD-Aus verletzt hat. Zumal er sich erst kürzlich ein Haus in Senoia gekauft hat, um näher am Set zu sein. Obwohl niemand weiß, was Gimple dazu bewegt hat, seine Meinung über Carls Zukunft so plötzlich zu ändern, richtet sich der Frust der Fans jetzt hauptsächlich gegen ihn. Bisher hat sich der Showrunner der Zombie-Serie öffentlich noch nicht zu seiner Entscheidung geäußert. Ein Statement sollte nach dem Shitstorm, der seit ein paar Tagen wütet, aber definitiv noch folgen. AMC hat “The Walking Dead” zwar vorerst in die Winterpause verabschiedet, doch man wird mit Sicherheit versuchen, die Gemüter etwas zu beruhigen.

Die zweite Hälfte von “The Walking Dead” Staffel 8 startet Ende Februar 2018 auf FOX.

„The Walking Dead“ Staffel 8: So reagieren die Fans auf [Spoilers] Todesurteil


Photo Credit: Gene Page/AMC

Vom Land in die Stadt: Geboren in einer kleinen Stadt im Bayerischen Wald, hat es Julia dank des Studiums der Sozialwissenschaften nach Augsburg verschlagen. Seitdem lernt sie leidenschaftlich gerne neue Serien kennen und sucht sich immer die tragischsten OTPs aus.

4 Comments

  1. Fritz

    12. Dezember 2017, 11:18 at 11:18

    Oh Gott, wie lächerlich und peinlich, sich über eine Fernsehserie aufzuregen.

  2. Lala

    12. Dezember 2017, 13:22 at 13:22

    Nachdem Schwachsinn (wütende Fans, tobender Vater) würde es mich nicht wundern, wenn die Macher den Fans mal wieder in irgendeiner Weise entgegenkommen. *mit den Augen roll*
    Ich fand es ja schon unsinnig, dass sich über die 1te Folge der 7ten Staffel so aufgeregt wurde und man dann später einlenkte und man es nicht mehr so extrem zugehen lassen möchte.
    Für Chandler mag es doof gelaufen sein, dass das so plötzlich kam, wobei es auf mich nicht den Eindruck macht, dass es ihn wirklich so verletzt wie behauptet.

  3. Veit Schagow

    13. Dezember 2017, 17:22 at 17:22

    Vor Start der Staffel 8 hieß es bereits, dass Carl aus der Serie herausgeschrieben werden würde, weil er auf die Highschool geht.
    Ich glaube, man darf weder die eine oder andere Verlautbarung auf die Goldwaage legen, da es lediglich nur darum geht, die Publicity für die Serie am Leben zu erhalten. Dass eine Rolle wie Carl für Chandler Riggs nicht so einfach nebenbei zu bewerkstelligen ist, sollte klar sein, und dass seinem Vater die Gage plötzlich wichtiger als eine vernünftige Ausbildung ist, wirkt befremdlich. Aber wie dme auch sei, es ist eine TV-Serie, und nicht das wahre Leben. Stars kommen und gehen.

    • karin

      22. Mai 2018, 17:27 at 17:27

      ja du hast recht, der meinung bin ich auch aber es geht ja nur alles ums geld carl sollte bleiben ich sehe gerne die serie the walking dead, das ist meine meinung seit vernümpftig und bringt die serien zu ende ist egal was kommt, bitte , gruß karin

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.