Game of Thrones

„Game of Thrones“ Staffel 8: Gerichtsverfahren enthüllt fiesen Jaime-Spoiler

By  | 

Die Produzenten von „Game of Thrones“ haben sich in den letzten Monaten ja redlich bemüht, jegliche Spoiler zu vermeiden. Jetzt hat ausgerechnet ein laufendes Gerichtsverfahren von Nikolaj Coster-Waldau einen fieser Spoiler über Jaime Lannister enthüllt…

Das Jahr 2019 rückt in großen Schritten näher – und somit auch die finale achte Staffel von „Game of Thrones“. Eineinhalb Jahre ist es inzwischen her, seit wir in Staffel 7 mit Jon, Daenerys und Co. mitgefiebert haben. Und eineinhalb Jahren ist es den Produzenten des Fantasyepos‘ gelungen, die Handlung von Staffel 8 geheim zu halten. Tatsächlich gibt es kaum Spoiler zu den neuen Folgen. Bis jetzt. Denn ausgerechnet ein Gerichtsverfahren um Jaime Lannister-Darsteller Nikolaj Coster-Waldau soll jetzt ein wichtiges Detail enthüllt haben.

„Game of Thrones“ Staffel 8: Führt dieser Mord zum Bruch zwischen Jon und Daenerys?

Jaimes Todesurteil?

In Staffel 7 sind wir Zeuge davon geworden, wie sich Jaime Lannister von seiner Schwester Cersei abgewandt hat. Ihr falsches Versprechen an Daenerys hat das Fass zum Überlaufen gebracht. Viele Fans fürchteten, dass der große Bruder von Tyrion mit dieser Entscheidung sein Todesurteil unterschrieben habe. Cersei ist immerhin nicht gerade dafür bekannt, in Sachen Vergebung großzügig zu sein. Doch womöglich lagen wir alle daneben. „Game of Thrones“-Star Nikolaj Coster-Waldau streitet gerade vor Gericht mit seiner früheren Managerin Jill Littman. Im Laufe des Verfahrens musste er auch einige Details zu Staffel 8 offenlegen, die Jaime-Fans Hoffnung machen dürften.

„Game of Thrones“ Staffel 8: Wird der Eiserne Thron zerstört?

Jede Menge Geld

Angeblich wurde im Zuge des Gerichtsverfahrens jetzt nämlich enthüllt, dass Nikolag Coster-Waldau in allen acht Folgen der finalen Staffel dabei sein wird. Das spricht natürlich dafür, dass Jaime Lannister überlebt! Außerdem wurde bekannt, dass der Schauspieler 1.066.667 Dollar pro Episode bekommt. Über seinen Verdienst kann sich der 48-Jährige also wahrlich nicht beschweren. Dieses neue Wissen rückt auch ältere Aussagen des „Game of Thrones“-Stars zu Staffel 8 in ein ganz anderes Licht.

„Game of Thrones“: Das verrät die erste Szene aus Staffel 8

Ein überraschendes Ende

„Nachdem ich das Script gelesen hatte, habe ich den Drehbuchautoren geschrieben, dass sie meiner Meinung nach ganz wundervolle Arbeit geleistet haben“, erklärte Nikolaj Coster-Waldau schon vor einigen Monaten in einem Interview. „Ich fand es wirklich zufriedenstellend, wenn auch überraschend. Es ist alles drin, was ich gehofft hatte. Und es macht noch immer Sinn! Nicht so, wie bei anderen Sendungen, wo am Ende der Killer enthüllt wird und man hat das schon kommen sehen. Sie haben einen wirklich, wirklich guten Job gemacht.“ Sollte am Ende also vielleicht sogar Hoffnung bestehen, dass Jaime Lannister denn Eisernen Thron besteigt? Diese Neuigkeiten steigern unsere Ungeduld auf „Game of Thrones“ Staffel 8 jetzt auf jeden Fall ins Unermessliche…

Auch Ela hat es für's Studium vom Dorf in die Stadt verschlagen. Wenn sie nicht gerade mit dem Hund an der frischen Luft unterwegs ist, dann guckt sie für ihr Leben gerne Serien - und das querbeet durch sämtliche Genres. Für neue Serientipps ist sie immer offen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.