"Sex and the City"
Wegen dieser Storyline schmiss Kim Cattrall hin

  • Foto: © 2021 WarnerMedia Direct, LLC. All Rights Reserved. HBO Max™ is used under license.
  • hochgeladen von Julia Schmid

Schauspielerin Kim Cattrall hat mit ihrer Rolle der Samantha in "Sex and the City" abgeschlossen und kehrt auch nicht für "And Just Like That..." zurück. Eine bestimmte Storyline soll sie dazu bewegt haben, den Schlussstrich zu ziehen.

Zwei erfolgreiche "Sex and the City"-Filme und eine langjährige Kultserie ebneten damals den Weg für einen dritten Spielfilm. Doch dieser wurde nie umgesetzt, nachdem Schauspielerin Kim Cattrall das Projekt verlassen hat. Ohne Samantha - ein wichtiges Mitglied der Frauenclique - wollte man den Film nicht machen. In einem neuen Interview mit "Variety" verrät Cattrall, dass man die Idee für den dritten Film letztendlich genommen und daraus die neue Serie "And Just Like That..." gemacht hat. In der kehren Carrie, Miranda und Charlotte zurück und stellen sich den neuen Hoch- und Tiefpunkten ihres Lebens. Und Samantha? Die meldet sich in den neuen Folgen lediglich per SMS-Nachrichten zu Wort, nachdem sie das Land verlassen hat.

"Es bricht einem das Herz"

Der Ausstieg von Kim Cattrall war für viele Fans ein schwerer Verlust, denn "Sex and the City" ohne Samantha? Für viele noch immer unvorstellbar. In dem neuen Interview mit "Variety" erzählt sie, dass Samantha in dem dritten Film ungewollt Penis-Fotos von Brady - Mirandas damals 14-jährigen Sohn - erhalten hätte. "Es bricht einem das Herz", kommentiert Kim Cattrall, dass Samanthas Geschichte diesen Weg eingeschlagen hätte. Da sie das Gefühl hatte, dass sich Samantha nicht weiterentwickelt, hat sie den Schlussstrich gezogen und sich von dem Charakter getrennt. Mittlerweile hat sie mehrfach betont, dass sie nicht in "And Just Like That..." auftreten werde. "SatC"-Fans müssen also weiterhin auf Samantha verzichten, denn die Neuauflage wurde bereits für eine 2. Staffel bestätigt.

Diese Storyline wünschte sich Kim Cattrall

Kim Cattrall hätte sich eine andere Entwicklung für Samanthas Storyline gewünscht und hatte sogar eine spannende Idee parat. "Warum kann Samantha, die ihre eigene PR-Firma besitzt, diese nicht verkaufen - vielleicht musste sie sie wegen finanzieller Probleme verkaufen? 2008 war ein hartes Jahr. Manche Leute erholen sich immer noch davon. Sie musste sie an einen Typen verkaufen, der einen Kapuzenpulli trägt und das ist das Dilemma, in dem sie steckt", erzählt Cattrall im Interview. "Ich meine, das ist ein Szenario, das einem meiner Sprecher eingefallen ist,und ich dachte, das ist eine tolle Idee. Das ist ein Konflikt. Anstatt, dass ein minderjähriger Junge ..."

Jetzt "And Just Like That..." auf Sky Ticket streamen.*

Hinweis: Bei den mit Stern (*) gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Im Falle eines Kaufs des Produkts nach Klick auf den Link, erhält Serienfuchs eine geringe Provision, die uns bei der Finanzierung der Seite unterstützt.

Vermisst ihr Samantha in "And Just Like That..."?
Die Tür für Kim Catrell ist zu!
Darum verspätet sich die 2. Staffel
Ursprüngliche Pläne für Stanford enthüllt
Autor:

Julia Schmid

Julia Schmid auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.