[VIDEO] "Game of Thrones" Staffel 7: Jon Snow legt sich mit (SPOILER) an

Helen Sloan/HBO

Wer schon jetzt wissen will, was ihn in der 7. Staffel "Game of Thrones" erwartet, muss nur einen Blick auf die Paparazzi-Schnappschüsse werfen, die seit Wochen im Web kursieren. Neue Bilder zeigen, dass einem bestimmten Charakter schwere Zeiten bevorstehen. Er wird nicht nur von den eigenen Leuten angegriffen, sondern wird auch von Jon Snow angegriffen. Vorsicht: SPOILER.

Jahrelang war die Geschichte von "Game of Thrones" in ganz Westeros und darüber hinaus zerstreut. Jetzt sieht es ganz danach aus, als ob viele Hauptcharaktere in der 7. Staffel das erste Mal aufeinandertreffen. Das Finale von George R. R. Martins Epos naht und die Charaktere rücken näher zusammen. Dass das nicht immer gut ausgeht, beweisen neue Bilder vom Set, die Jon Snow (Kit Harington) zeigen. Er ist nicht alleine. Das erste Mal seit der 1. Staffel trifft er wieder auf Theon Greyjoy (Alfie Allen), der einst seinen Bruder Robb Stark (Richard Madden) betrogen hat. Obwohl Theon maßgeblich dabei geholfen hat, Sansa Stark (Sophie Turner) vor Ramsay Bolton (Iwan Rheon) zu retten, scheint Jon Theons Verrat nicht vergessen zu haben.

Jon nimmt Rache

Die neuen Paparazzi-Bilder zeigen die beiden Männer an einem spanischen Strand, der in der Serie vermutlich für Dragonstone genutzt wird. Dort zieht sich Daenerys Targaryen (Emilia Clarke) zurück, als sie Westeros mit ihrer Armee und ihren Drachen erreicht. Nach einem Treffen mit Daenerys, scheint Jon schließlich auf "Reek" zu treffen, wie Ramsay ihn taufte. Da die Greyjoys - zumindest Theon und Yara (Gemma Whelan) - zu ihren Unterstützern zählen, kreuzen sich die Wege der beiden in Dragonstone. Theon dürfte nicht nur wegen dem Verrat an Robb ein rotes Tuch in Jons Augen sein. Denn der männliche Greyjoy-Erbe rühmte sich lange Zeit damit, Jons jüngere Brüder, Bran und Rickon, ermordet zu haben. Theon war es auch, der mit seinen Leuten Winterfell einnahm und die Heimat der Starks verwüstete. Kein Wunder, dass ein Wiedersehen da offensichtlich alles andere als harmonisch in der 7. Staffel "Game of Thrones" verläuft.

„Game of Thrones“ Staffel 7: Erstes Videomaterial vom Set in Spanien! (SPOILER)

Harte Zeiten für Theon

Die Bilder lassen vermuten, dass Jon die Beherrschung verliert und auf Theon losgeht. Dieser wehrt sich scheinbar nicht, immerhin ist er sich bewusst, wie viel Leid er über die Stark-Familie gebracht hat. Es sind nicht die einzigen Bilder, die zu Theon in den letzten Tagen aufgetaucht sind. Weitere Fotos zeigen Dreharbeiten in Zumaia, wie ihn die eigenen Leute am Strand blutig prügeln, vermutlich mit der Absicht, ihn zu töten. Die Bilder veröffentlichte die "Daily Mail". Es stehen harte Zeiten für Theon bevor. Die einzige Verbündete, die er jetzt neben seiner Schwester haben dürfte, ist Sansa Stark. Doch die begleitet Jon nicht nach Dragonstone und bleibt in Winterfell, wo es laut einem angeblichen Leak der Storyline auch zu einem Wiedersehen mit Arya (Maisie Williams) kommen soll. Mehr dazu erfahrt ihr hier: „Game of Thrones“ Staffel 7: Wurde die gesamte Handlung geleakt? (SPOILER)

Jon Snow vs Theon Grejoy

https://www.youtube.com/watch?v=97lH1ATjMQc

Autor:

Julia Schmid

Julia Schmid auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen