"The Walking Dead" Staffel 9 begeht offensichtlich den gleichen Fehler wie "Fear the Walking Dead" Staffel 4

Photo Credit: Gene Page/AMC

"The Walking Dead" startet die 9. Staffel mit einer neuen Showrunnerin an seiner Seite. Angela Kang bestätigte jetzt offiziell einen Zeitsprung für die 9. Staffel und könnte damit auf das gleiche Desaster zusteuern, das die Fans bereits in der 4. Staffel "Fear the Walking Dead" gestört hat.

Die ersten Bilder vom Set haben es bereits verraten, doch jetzt ist es offiziell: Die 9. Staffel "The Walking Dead" wird einen Zeitsprung enthalten. Das hat Angela Kang, Showrunnerin ab Staffel 9, jetzt auf einem AMC-Panel in New York bestätigt. "Wir spielen in dieser Staffel mit der Zeit, also springen wir gewissermaßen in der Geschichte nach vorne", verriet Kang. Eine Aussage, die nicht alle Fans glücklich macht. Denn das klingt ganz danach, als gäbe es keinen normalen Zeitsprung, der den Plot schnell voranbringt. Um ehrlich zu sein klingt es ganz danach, als würde "The Walking Dead" nun den gleichen Fehler wie "Fear the Walking Dead" begehen.

Unnötige Hinauszögerung

Die Companion-Serie konnte die Fans erst ab der 3. Staffel wirklich begeistern und vor die Bildschirme fesseln. Die Begeisterung schwand jedoch schnell wieder, als "Fear" in der 4. Staffel plötzlich ein unnötiges Spiel mit den Zeiten einführte. Immer wieder wurden Flashback-Szenen eingebaut, die sich mehr wie Hindernisse anfühlten, in der Geschichte weiterzukommen, statt wie interessanten Ergänzungen. In der 8. Episode haben wir dann auch erfahren, wieso "FTWD" diesen Weg gewählt hat: Auf diese Art und Weise wollten sie bis zum Midseason Finale die Enthüllung hinauszögern, dass ein Hauptcharakter bereits verstorben war. Die Auflösung gab es erst in Episode 8.

Der schnelle Absturz von "Fear the Walking Dead"

Die Begeisterung der Fans, die "FTWD" Staffel 3 noch in den Himmel lobten, schwand mit Staffel 4 - hauptsächlich wegen den unnötigen Zeitsprüngen. Jetzt sieht es fast danach aus, als ob "The Walking Dead" in der 9. Staffel den gleichen Fehler begehen wird. Da sollen im Übrigen gleich zwei Hauptcharaktere in der ersten Staffelhälfte von der Bildfläche verschwinden: Maggie (Lauren Cohan) und Rick (Andrew Lincoln). Es lässt sich also nicht ausschließen, dass AMC unsere Nerven ein weiteres Mal mit zahlreichen Zeitsprüngen strapaziert, nur um im Midseason Finale plötzlich zu enthüllen, dass Maggie und Rick in der Gegenwart längst tot sind. Wie "The Spoiling Dead Fans" in einem Leak vor mehreren Wochen enthüllt hat, wird diese besagte Gegenwart etliche Monate nach dem Finale der 8. Staffel stattfinden. Maggies Kind soll zu dem Zeitpunkt bereits auf der Welt sein, berichtet die Fanseite.

Fans prophezeien ein Ende nach Staffel 10

Sollte Angela Kang hier wirklich den gleichen Weg einschlagen, wie "Fear" Staffel 4 es getan hat, wäre es nicht verwunderlich, wenn man damit weitere Zuschauer verkraulen würde. Immerhin haben bereits mehr als 40% der Fans in einer Umfrage angegeben, dass sie die Serie nach dem Tod von Rick Grimes nicht weiterverfolgen werden. Wenn man den größten Kritikpunkt aus "Fear" - die Zeitsprünge - nun auch noch zu "The Walking Dead" holt, könnte das der Genickbruch für die Zombieserie sein. In den sozialen Medien prophezeien die ersten Fans, dass das dazu führen könnte, dass "TWD" mit einer möglichen 10. Staffel endgültig endet.

Autor:

Julia Schmid

Julia Schmid auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen