"The Walking Dead" Staffel 7: Lernt König Ezekiel und Shiva kennen - Das passiert in Folge 2

 Gene Page/AMC

"The Walking Dead" Staffel 7 bringt uns nach dem Schockfinale in eine ganz neue Community: Wir lernen nicht nur das "Kingdom" kennen, sondern auch dessen charismatischen Anführer, der sich selbst als König Ezekiel bezeichnet. Könnte er derjenige sein, der zu Carol durchdringen kann?

Ihr hattet gehofft, heute zu erfahren, wie es mit Maggie, Rick, Daryl & Co weitergeht? Fehlanzeige. "The Walking Dead" Staffel 7 scheint seine dramatische Storyline für eine Woche zu pausieren und die Fans auf die Folter spannen zu wollen. In der 2. Folge "The Well" erfahren wir, wo sich Carol (Melissa McBride) und Morgan (Lennie James) befinden. Nach "Hilltop" und "Alexandria", lernen wir mit dem "Kingdom" eine weitere Gemeinschaft von Überlebenden kennen - eine, bei der man nicht schlecht staunt. Nicht nur, weil die Community von einem selbsternannten König geleitet wird. Vorsicht: Dieser Artikel enthält Spoiler zur 2. Folge "The Well".

Grausame Halluzinationen


Die neue Episode der 7. Staffel "The Walking Dead" führt uns direkt zurück zu dem Moment, in dem wir Carol und Morgan verlassen haben. Gemeinsam mit den zwei fremden Männern, versucht Morgan, die bewusstlose Carol auf einer improvisierten Trage in Sicherheit zu bringen. Doch natürlich kommen sie nicht allzu weit - immerhin ist das hier noch immer "TWD". Wer in der letzten Folge Zombies vermisst haben sollte, darf sich freuen, sie in Folge 2 wiederzusehen. Mit dem großen Unterschied, dass Carol sie als echte Menschen wahrnimmt, als sie die Augen öffnet. Schockiert beobachtet sie, wie Morgan und die Männer offensichtlich normale, lebende Menschen niederstrecken. Carol ergreift die Flucht mit letzter Kraft.

Rettung in letzter Sekunde

Ihr Weg führt sie zu einem kleinen Haus, das von einem weißen Zaun umgeben ist. Am Fenster des Hauses steht eine alte Frau, die Carol zu verstehen gibt, dass sie hereinkommen soll. Nette, alte Damen in der Zombieapokalypse? Auf der anderen Seite wartet natürlich ein weiterer Zombie, den Carol dank ihren Halluzinationen nicht als solchen erkennt. In letzter Sekunde taucht Rettung auf. Männer und Frauen, die alle seltsamen Rüstungen tragen, erscheinen und vernichten die Beißer. Noch einmal Glück gehabt.

Eine bessere Welt

Als Carol aufwacht, befindet sie sich in einem Krankenbett, Morgan an ihrer Seite. Nachdem er erkennt, dass es ihr wieder besser geht, machen sich die beiden auf dem Weg. Morgan fährt Carol in einem Rollstuhl durch ihre neue, vorübergehende Wahlheimat und zeigt ihr "The Kingdom", so der Name der Gemeinschaft. Alles wirkt harmonisch - auf eine Art und Weise, wie es "Alexandria" eines Tages hätte sein können, wenn sie niemals auf Negan getroffen wären. Carol sieht Kinder, die unterrichtet werden und Gärtner. Nichts wirkt hier bedrohlich. Vielleicht will Morgan auch aus diesem Grund ein paar Wochen mit Carol hier bleiben - damit sie sich vollständig erholen hat. Ein Gedanke, der ihr nicht zu gefallen scheint.

König Ezekiel

Schließlich bringt Morgan sie zu ihrem Gastgeber und dem Mann, der als König über "The Kingdom" regiert: König Ezekiel, der sie auf einem Thron empfängt und sich in Gesellschaft eines Tigers zeigt. Um auf Nummer sicher zu gehen, ist auch noch ein Bodyguard namens Jerry anwesend, den die amerikanische TWD-Fangemeinde schon jetzt ins Herz geschlossen hat. Ezekiel hat den perfekten, exzentrischen Auftritt eines Königs - was bei Carol eher die Alarmglocken schrillen lässt. Nicht nur, wegen der Raubkatze an seiner Seite. Carol versteckt ihr wahres Ich wieder unter einer Schicht Schauspiel. Sie scheint dem Frieden nicht zu trauen. Selbst in Alexandria hat sie ihr wahres Ich die meiste Zeit geheim gehalten.

Ein kleines Geheimnis

Carol vertraut Morgan ihre Zweifel an und teilt ihm mit, dass sie so schnell wie möglich abhauen möchte. Er will das jedoch verhindern und scheint in "The Kingdom" bereits eine neue, heile Welt gefunden zu haben. Morgan hat seinen Platz bereits gefunden. Er hilft den "Kingdom"-Soldaten und König Ezekiel dabei, eine Herde von Schweinen in einen Raum mit Beißern. Das ist, das kleine Geheimnisse von "The Kingdom": Statt die Schweine mit ihren kostbaren Lebensmitteln zu füttern, mästen sie sie mit verdorbenem Fleisch der Zombies. Und das nicht ohne Grund.

Morgan wird zum Mentor

Einer der Soldaten - ein junger Mann namens Ben - soll sich den Beißern stellen, um zu zeigen, dass sich sein Training und seine Ausbildung gelohnt hat. Doch bereits beim ersten Zombie gibt es Probleme; Jerry muss Ben in letzter Sekunde retten. Es tauchen immer mehr Zombies auf und es zeigt sich, dass Ben offensichtlich noch nicht bereit ist, sich den Untoten zu stellen. Ein weiteres Mal muss er gerettet werden, dieses Mal von Morgan. Auf dem Weg zurück in das "Kingdom", bittet König Ezekiel Morgan schließlich, Ben auszubilden und zu trainieren. Wir wissen noch nicht, wieso, aber Ezekiel betont, dass Ben, dieser bestimmte Junge, unbedingt überleben muss. Und das klappt nur, wenn er weiß, wie er sich richtig verteidigen muss.

Negans Präsenz

Wir erfahren, was es mit den Schweinen auf sich hat, die mit den Überresten von Beißern gemästet werden: Sie gehören dieses Mal zur wöchentlichen Lieferung an Negan und die Saviors. Wie sich zeigt, ist auch "The Kingdom" nur eine weitere Community, die von Negan terrorisiert und unterdrückt wird. Obwohl die Saviors bisher immer mit König Ezekiel und seinen Lieferungen zufrieden waren, betonen sie beim Abschied: Sollte er nächste Woche keine vollständige Lieferung überbringen, sähe Negan sich gezwungen, einen Bewohner aus dem "Kingdom" zu töten. Ereilt das "Kingdom" früher oder später ein ähnliches Schicksal, wie es Rick Grimes & Co in der 1. Folge erleben mussten?

Bens Geschichte

Zurück im "Kingdom" erfahren wir einen möglichen Grund, wieso Ezekiel so an dem Überleben von Ben interessiert ist: Bens Vater starb bei einer Mission, die er für Ezekiel ausgeführt hat. Er beschreibt ihn als besten Kämpfer, der gesamten Gemeinschaft, der am Ende von einer Herde Zombies getötet wurde. Nun muss sich Ben um seinen kleineren Bruder kümmern und aufziehen. Und es ist Morgan, der aus Ben einen anständigen Krieger machen soll, der in der Zombie-Apokalypse überleben wird. Ob ihm das gelingt?

Der echte Ezekiel

Carol hat ihre Drohung mittlerweile wahr gemacht. Als Morgan mit Essen bei ihr vorbeischaut, ist ihr Zimmer leer. Im Laufe der Episode hat sie unbemerkt frische Kleidung und ein Messer klaut. Nun will sie im Garten unbemerkt ein paar Äpfel als Proviant klauen, doch Ezekiel ist ihr einen Schritt voraus. Er macht ihr deutlich, dass er sie durchschaut hat und längst verstanden hat, dass sie eine Show abliefert. Um ihr Vertrauen zu gewinnen, vertraut er ihr seine wahre Geschichte an: König Ezekiel war vor dem Zombie-Ausbruch ein Pfleger in einem Zoo. Er kümmerte sich um den verletzten Tiger Shiva, wodurch eine innige Verbindung zwischen Mensch und Tier entstand. Fast alle Tiere im Zoo starben, als die Zombieapokalypse begann - mit Ausnahme von Shiva, die er aus ihrem Käfig befreite und die ihn seitdem beschützt.

Hat es etwa gefunkt?

Ein Mann mit einem Tiger ist ein ungewöhnlicher Anblick - vor allem in solch düsteren Zeiten. Sein Ruf war ihm voraus. Vor allem, als er eine Gemeinschaft namens "The Kingdom" gründete, dauerte es nicht lange, bis eines zum anderen führte. Nun nennt er sich König Ezekiel und kann diese dramatische Rolle zum Glück ohne Probleme ausfüllen - Ezekiel gibt zu, dass er damals im Theater gerne Shakespeare gespielt hat, was ihn gewissermaßen auf seine neue Rolle vorbereitet hat. Ezekiel versucht, Carol zum Bleiben zu überreden. Sie hakt nach: Wieso ist er so um sie besorgt und kümmert sich um sie? Seine Antwort: Weil er sich gut dabei fühlt. Ob Carol am Ende doch eine Comic-Storyline von Michonne bekommt und der König bald eine Königin an seiner Seite hat?

Eine neue Heimat für Carol

Ezekiel kann Carol überreden, das "Kingdom" nicht vollständig zu verlassen, aber trotzdem zu gehen. Sein Vorschlag, den sie annimmt: Carol zieht in das Haus mit dem weißen Zaun, das sich abseits vom "Kingdom" befindet, aber nah genug ist, falls es Probleme geben sollte. Kurz, nachdem sie sich dort eingelebt hat, kündigt sich bereits Besuch an: Es ist König Ezekiel in Begleitung von Shiva, der plötzlich vor der Tür steht und sie dazu überreden möchte, einen Granatapfel zu probieren. Sicherlich nicht der letzte Besuch des charismatischen Königs, der einen Narren an Carol gefressen zu haben. Gefühle, die sie bisher nicht zu erwidern scheint. Aber was nicht ist, kann ja noch werden.

FOX strahlt die 2. Episode "The Well" von "The Walking Dead" Staffel 7 heute Abend um 21.00 Uhr aus.

Autor:

Julia Schmid

Julia Schmid auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen