"The Walking Dead" Staffel 7: Daryl wird von Negan gefoltert (Folge 3)

Courtesy of AMC

Daryl Dixon blickt dunklen Zeiten entgegen. In der 7. Staffel "The Walking Dead" befindet er sich in der Gewalt von Negan und den Saviors. Die quälen und foltern ihn in seiner Gefangenschaft, während der Zuschauer einen Einblick in Dwights Leben erhält. Und einen Vorgeschmack darauf, wie es im Inneren des "Sanctuary" aussieht. Vorsicht: Diese Zusammenfassung enthält Spoiler!

AMC hat uns eine Woche zappeln lassen, doch in der 3. Episode von "The Walking Dead" Staffel 7, gibt es zumindest ein Wiedersehen mit Daryl Dixon (Norman Reedus) - auf Rick & Co müssen wir vorerst noch verzichten. In der neuesten Folge lernen wir erstmals das "Sanctuary" kennen, den Stützpunkt der Saviors. Es zeigt sich ein interessantes Bild bezüglich Dwight (Austin Amelio): Wenn Negan (Jeffrey Dean Morgan) nicht in der Nähe ist, ist es ausgerechnet Dwight, der wie der Boss durch das "Sanctuary" spaziert. Hinter dem Rücken seines Chefs ist er groß, doch wenn Negan auftaucht, muss Dwight die gleiche Unterwürfigkeit zeigen.

Das Leben im Sanctuary

Schließlich sehen wir die Szene, die bereits vorab von AMC veröffentlicht wurde: Dwight gönnt sich ein Sandwich im Sanctuary, als plötzlich Lärm seine Aufmerksamkeit auf sich zieht. Sein Blick fällt auf eine Art Käfig, ein eingezäuntes Areal, in dem ein paar Menschen Gefangen gehalten werden - in Gesellschaft von einer weitaus größeren Gruppe von Beißern. An der Kleidung erkennt man, dass es sich um weitere Sklaven von Negan handelt. Daryl ist nicht der einzige, der als Geisel aus anderen Gemeinschaften entführt wurde. Dwights Interesse haftet dabei aber vor allem auf einem Beißer, der auf einem Pfahl aufgespießt wurde und sich nicht von der Stelle bewegen kann. Er sieht ihn an, als ob er ihn kennt. Handelt es sich dabei vielleicht um einen einstigen Savior, der sich gegen Negan gestellt hat?

Herzzerbrechender Anblick

Dann sehen wir zum ersten Mal Daryl: Die Saviors haben ihn in eine dunkle Zelle gesperrt. Er ist nackt, dreckig und alleine. Dwight bringt ihm ein Sandwich, nur um ihn damit ein weiteres Mal zu demütigen. Denn der Inhalt des Sandwichs ist Hundefutter. Daryl hat keine Wahl. Wenn er überleben will, muss er sich fügen. In dieser Situation gibt es für ihn keine Chance, die Oberhand zu gewinnen. Er isst das Sandwich, weil es die einzige Nahrung ist, die er bekommt. Dann verlässt ihn Dwight wieder. Die Tür fällt ins Schloss, wird verriegelt und Daryl ist erneut alleine in seiner Zelle. Ohne Tageslicht. Ohne Hoffnung.

Daryl wird gefoltert

Die Folter der Saviors ist damit noch lange nicht vorbei. Um Daryl am Schlafen zu hindern und ihn gezielt in die Knie zu zwingen, wird seine Zelle ständig mit einem einzigen Song ("Easy Street" von Collapsable Hearts Club) beschallt, in dem eine Frau heiter über ihr gutes Leben singt. Solltet ihr also demnächst euren Partner in den Wahnsinn treiben wollen, müsst ihr einfach diesen Song mitten in der Nacht abspielen. Armer Daryl! Es ist unklar, wie viel Zeit verstrichen ist, als Dwight ein weiteres Mal auftaucht. Dieses Mal mit Kleidung für Daryl, der seine Zelle zum ersten Mal verlassen darf.

Wiedersehen mit Sherry

Dwight bringt Daryl zur Arzt-Praxis von Dr. Carson im "Sanctuary", wo man sich um seine Schussverletzung kümmert. Dort treffen wir zum ersten Mal seit der 6. Staffel wieder auf Sherry (Christine Evangelista). Sie scheint Mitleid mit Daryl zu haben und rät ihm aufrichtig, einfach zu tun, was Negan und seine Leute von ihm wollen, um zu überleben. Ein kleiner, interessanter Moment in der Szene: Dwight hat bemerkt, dass Sherry einen Schwangerschaftstest gemacht hat, der jedoch negativ ausgefallen ist. Die Art und Weise, wie er darauf reagiert, scheint die Vermutung zu bestätigen, dass Sherry nicht länger Dwights Partnerin ist.

Daryl gibt nicht nach

Auf dem Weg zurück zu Daryls Zelle, treffen sie auf Negan, der etwas mit Dwight besprechen muss. Daryl darf es nicht hören und die Zuschauer bekommen leider auch keinen Einblick in das, worüber sie reden. Nach dem Gespräch führt Dwight Daryl zu dem Zombie-Käfig im Freien. Dwight stößt Daryl gegen das Gitter und lässt ihn zusehen, um ihm zu vermitteln, welches Schicksal ihn erwartet, wenn er nicht gehorcht. Die Szenen scheinen Daryl nicht eingeschüchtert zu haben. Zurück in der Zelle sagt er Dwight, dass er sich niemals Negan unterwerfen würde. Das weckt Erinnerungen bei Dwight und dem Zuschauer: In der 6. Staffel lernten wir Dwight und Sherry kennen, weil sie ebenfalls die Flucht vor Negan wagten. Die Konsequenz dieses Fluchtversuchs sieht man noch immer in Dwights Gesicht.

Negans Faszination

Nachdem Dwight die Zelle ein weiteres Mal verlassen hat, spricht er mit Negan über Daryl. Der Savior-Anführer scheint fasziniert davon, wie hartnäckig Daryl ist und dass er bisher noch nicht eingeknickt ist. Dwight soll mit dem bisherigen Programm weitermachen - früher oder später würde auch Daryl nachgeben. Zur Belohnung bietet Negan seinem Handlanger ein Schäferstündchen mit Sherry an, die jetzt zu Negans Frauen gehört. Dwight lehnt ab, was ihm reichlich Spott von Negan beschert. Zum Glück wird die unangenehme Situation von einem Funkspruch über einen Vorfall unterbrochen, um den sich Dwight kümmern will.

Ein Fluchtversucht

Da dieser vorerst eine neue Aufgabe hat, bringt ein anderer Savior das Hundesandwich in Daryls Zelle. An der Reaktion auf Daryls Gesicht zeigt sich deutlich, dass sich bisher scheinbar nur Dwight um ihn gekümmert hat. Der Fremde verlässt die Zelle wieder, doch etwas ist anders und Daryl bemerkt es sofort: Die Tür ist nicht eingerastet, der mittlerweile vertraute Klang fehlt, der darauf hindeutet, dass die Tür verschlossen wurde. Daryl sichert sich kurz ab, dass er alleine ist und auf der anderen Tür niemand mehr steht, dann wagt er einen Fluchtversuch - mit Erfolg. Daryl entkommt seiner Zelle und bahnt sich einen Weg durch das "Sanctuary". Niemand hindert ihn. Es ist auffällig einfach. Zu einfach.

"I'm everywhere"

Es ist Sherry, die Daryl entdeckt und ihm rät, sofort zurück in seine Zelle zu gehen. Wenn Negan und die anderen von seiner Flucht erfahren, wird es ihm hier noch schlechter gehen, als ohnehin schon. Daryl hört nicht auf sie und setzt seinen Weg fort. Kurz bevor es so aussieht, als könnte Daryl es wirklich schaffen, als bestünde Hoffnung, dem "Sanctuary" zu entkommen, taucht Negan mit Lucille und seinen Leuten auf. "See that? I'm everywhere", verkündet Negan. Das alles war nur ein Test, enthüllt Negan, und Daryl hätte ihn nicht bestanden. Nun hat er drei Möglichkeiten, wie es für ihn weitergeht: Daryl kann einer der Beißer im Käfig werden, er kann für "Punkte" arbeiten und sich wünschen, er wäre tot oder er schließt sich den Saviors an und lebt fortan "wie ein König".

Beichte unter Tränen

Daryl antwortet nicht. Und für einen kurzen Moment sieht es ganz danach aus, als ob Negan jetzt auch ihn tötet. Er holt mit Lucille aus, bricht aber im letzten Moment ab. Glück gehabt. Negan verlässt die Szene und auf ein Pfeifen von ihm, stürzen sich seine Leute auf Daryl. Nachdem sie ihn verprügelt haben, zerren sie Daryl zurück in seine dunkle Zelle ohne Tageslicht. Ein unerwarteter Gast taucht plötzlich vor seiner Zellentür auf: Es ist Sherry, die unter Tränen gesteht, dass sie es bereut, dass sie ihn damals in den Wäldern bestohlen und zurückgelassen haben. Hätten sie ihm vertraut, hätte sie vermutlich - gemeinsam mit Dwight - ein besseres Leben in Alexandria haben können. Die Erkenntnis kommt zu spät.

Tod statt ein Leben unter Negan

Dwight ist noch immer unterwegs, um sich um den Vorfall zu kümmern, bei dem es sich um einen geflüchteten Savior handelt. Mit dabei: Daryls Motorrad, das nun in Dwights Besitz übergegangen ist. Genau wie die Armbrust und das Biker-Jäckchen. Nach einer kleinen Beißer-Begegnung, findet Dwight schließlich den Mann, der die Flucht ergriffen hat. Doch der denkt nicht daran, zurück ins "Sanctuary" zu gehen und weiterhin ein Leben in Angst unter Negan zu führen. Er bittet Dwight, ihn zu töten. Als er es nicht tut, versucht der Savior erneut, die Flucht zu ergreifen, um Dwight dazu zu bewegen, ihn zu erschießen - mit Erfolg. Wenn die Saviors lieber den Tod wählen, statt für Negan zu arbeiten, scheint seine "Lebe wie ein König"-Rede nicht zu stimmen.

So nah und doch so fern

Zurück im "Sanctuary" haben Dwight und Sherry einen kurzen Moment, in dem sie ungestört reden können. Er erkundigt sich bei ihr, ob "er" sie gut behandeln würde. Er nennt zwar keinen Namen, aber es scheint der endgültige Beweis zu sein, dass Sherry seit ihrer Rückkehr nicht länger die Partnerin von Dwight ist, sondern nun Negan gehört. Sie ist eine seiner zahlreichen Frauen. Sherry fragt Dwight, ob er glücklich mit der aktuellen Situation ist. Er bejaht ihre Frage. Aber sowohl Sherry, als auch die Zuschauer wissen, dass er lügt. Kurz darauf verlässt Dwight die Treppe und lässt auch Sherry zurück, um Daryl einen Besuch abzustatten.

WEITERLESEN: PETITION FÜR ANDREW LINCOLN

Das Polaroid-Bild

Das Vorhaben, Daryl zu brechen, wie man es mit Rick getan hat, ist noch lange nicht abgeschlossen. Dieses Mal versuchen sie eine neue Taktik: Dwight sagt Daryl nicht nur, dass es ganz alleine Daryls Schuld ist, dass Glenn (Steven Yeun) sterben musste. Er klebt das Polaroid-Bild von Glenns zertrümmerten Schädel auch noch in Daryls Zelle, um ihn einmal mehr zu quälen. Erst als die Tür wieder ins Schloss fällt und Daryl alleine ist, nimmt er das Bild in die Hand. Durch den Türschlitz fällt genug Licht, um das grausame, blutige Bild zu beleuchten. In diesem Moment scheint Daryl gebrochen: Er beginnt zu weinen. Dwight, der das von der anderen Seite der Tür hört, scheint zufrieden.

Dwights GeschichteWEITERLESEN: „The Walking Dead“ Staffel 7 überrascht mit extra langer Folge

Daryl gibt nicht auf

Nach der kleinen Geschichte, wird Daryl erneut die Möglichkeit gegeben, sich Negan zu unterwerfen. Doch trotz all der Tränen um Glenn, Daryl ist noch immer nicht endgültig gebrochen. Er landet wieder in seiner Zelle. Bevor Dwight verschwindet, sagt ihm Daryl, dass er nun wisse, wieso Dwight ihn damals in den Wäldern bestohlen habe. Weil er dabei an jemand anderen gedacht hat - vermutlich Sherry und Tina, die er mit dieser Flucht retten wollte. Das wäre auch der Grund, wieso er sich Negan nicht unterwerfen könne, verrät Daryl. Weil er auch an jemand anderen denkt. Damit meint er womöglich Ricks Gruppe, die für Daryl längst zur Familie geworden ist und die ihn brauchen. Vor allem in diesen Zeiten. Er kann sich nicht von ihnen abwenden und sie im Stich lassen. Worte, die nicht spurlos an Dwight vorübergehen und dazu führen könnten, dass er seine Rolle im "Sanctuary" bald noch einmal überdenkt.

Wie hat euch die 3. Folge von "The Walking Dead" Staffel 7 gefallen? Erzählt uns in den Kommentaren davon. Wo könnt ihr die neue Folge sehen? Folge 3 wird heute Abend um 21.00 Uhr auf FOX ausgestrahlt. Danach steht die Episode beispielsweise auch bei Sky Go oder Sky on Demand als Stream zur Verfügung.

"Easy Street" - dieser Song lief in "The Walking Dead" Staffel 7 Folge 3

https://www.youtube.com/watch?v=93FprsmspCs

Autor:

Julia Schmid

Julia Schmid auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen