"The Walking Dead" Staffel 6: Das sagt Norman Reedus über das Finale

Gene Page/AMC

In wenigen Tagen läuft die finale Episode von „The Walking Dead“ Staffel 6. Dann sehen wir nicht nur Bösewicht Negan zum ersten Mal, sondern erfahren auch, wie es für Daryl Dixon weitergeht. Schauspieler Norman Reedus hat jetzt seine Gedanken zum Finale mit den Fans geteilt. Was er uns damit wohl sagen will?

Norman Reedus ist überzeugt: Die 6. Staffel „The Walking Dead“ ist die bisher beste Season, die wir von der Zombie-Serie zu Gesicht bekommen haben. Dem stimmen bestimmt zahlreiche Fans zu. Lange ist es her, dass wir so viel Nervenkitzel erlebt haben und miterleben durften, wie Charaktere über sich hinausgewachsen sind. Eine geniale Staffel braucht natürlich auch ein Finale, das uns umhauen wird. Alles spricht dafür, dass wir genau das auch am Montagabend erhalten werden. Um 21.00 Uhr strahlt FOX in Deutschland die 16. Episode von „The Walking Dead“ Staffel 6 aus. Dann dürfen sich auch die Serien-Fans davon überzeugen, dass Negan (Jeffrey Dean Morgan) ein Schurke ist, der Rick Grimes (Andrew Lincoln) und den anderen Überlebenden das Fürchten lehren wird.

“The Walking Dead” Staffel 6: Wurde das Finale geleakt? (SPOILER)

Die beste Folge aller Zeiten

Viele werden natürlich auch einschalten, um zu erfahren, wie es mit Daryl Dixon (Norman Reedus) weitergehen wird. Hat Dwight ihn getötet? Schwer verletzt? Die Antwort erhalten wir am Montag. Norman Reedus hat zumindest eines im Interview mit „Deadline“ deutlich gemacht: das Finale wird uns alle umhauen. Wenn es schon ihm die Sprache raubt, dürfen wir uns also auf Drama und Action gefasst machen. „Ich behaupte, dass das Staffel 6 Finale das krasseste Finale ist, das wir jemals gemacht haben, wenn nicht sogar die beste Episode, die wir jemals gemacht haben“, verrät der 47-Jährige stolz. „Ich meine, ich habe einen sehr groben groben groben Schnitt [vom Finale] damals gesehen und ich war für mindestens eine Stunde sprachlos. Also haltet euch fest, denn der Rest wird richtig verrückt.“ Norman Reedus reiht sich damit bei seinen Cast-Kollegen von „The Walking Dead“ ein, die von ähnlichen Reaktionen bezüglich der finalen Folge berichteten. Alleine das Lesen vom Drehbuch zur 16. Folge hat langjährigen Darstellern wie Andrew Lincoln, Lauren Cohan und Melissa McBride Albträume beschert. Wir können es kaum erwarten, zu sehen, was dazu geführt hat, dass selbst Norman Reedus die Worte fehlen.

„The Walking Dead“ Staffel 6: Ist (SPOILER) wirklich tot?

Autor:

Julia Schmid

Julia Schmid auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen