"The Vampire Diaries" Staffel 8: Eigentlich sollte Damon sterben

©NYKC Famous

Im Serienfinale von "The Vampire Diaries" mussten wir in diesem Jahr einen herben Verlust hinnehmen: Stefan hat sich für seinen Bruder und Elena geopfert. In einem Interview hat Julie Plec jetzt allerdings verraten, dass eigentlich Damon auf der Abschussliste stand.

Serienmäßig hatte das Jahr 2017 ohne Frage einige Highlights zu bieten. Unter anderem wartete das große Serienfinale von "The Vampire Diaries" auf uns: Nach acht Staffeln fand die Liebesgeschichte um Elena, Damon und Stefan im März ein Ende. Zur finalen Staffel kehrte Hauptdarstellerin Nina Dobrev zurück. Sie bekam ihr Happy End mit Damon, während Stefan sich für das Liebespaar opferte. Allerdings wäre beinahe alles anders gekommen! Tatsächlich war es nämlich eigentlich Damon, der das große Finale der Vampirserie nicht überleben sollte. Das hat Julie Plec jetzt in einem Interview verraten.

Wie sähe Stefans Leben aus?

"In einer unserer großen Debatten ging es darum, welcher der beiden Salvatore-Brüder sich für den anderen opfern würde. Es wurde hitzig diskutiert, denn beide hätten wirklich gute Gründe dafür gehabt", erklärt "The Vampire Diaries"-Produzentin Julia Plec in einem Interview. "Am Ende haben wir uns dazu entschieden, Damon sterben zu lassen. Dann kam Kevin [Williamson] in den Raum und hat gefragt, wie Stefans Leben dann wohl weitergehen würde. Ich antwortete, dass er mit Caroline glücklich werden würde, doch mehr fiel mir auch nicht ein. Also haben wir uns entschieden, dass Stefan sterben muss. Das war lustig, weil wir einfach in dem Raum so viel diskutiert haben, dass wir uns da in was verrannt haben. Es war wichtig, dass Kevin gekommen ist und uns darauf aufmerksam gemacht hat, dass es anders herum cooler wäre. Wir haben es abgeändert, und das ist sein Verdienst."

Ein weiterer Kompromiss

Doch das ist tatsächlich noch nicht alles, denn Kevin Williamson hat noch andere Ideen von Julie Plec über den Haufen geworfen. "Ich wollte ein paar Ausschnitte aus der Zukunft zeigen. Seitdem Elena sich in diesem Schlaf befand, der nur enden kann, wenn Bonnie stirbt, hatte ich eine Vision. Ich wollte, dass wir die 85-jährige Bonnie und Damon sehen, und die beiden sind beste Freunde. Dann stirbt sie eines natürlichen Todes. Ich war immer der Meinung, dass Bonnie ein erfülltes und schönes Leben verdient. Ich hatte diese Szene so lange in meinem Kopf, und dann kam Kevin und meinte, dass Geschichten viel besser sind, wenn sie sich im Hier und Jetzt abspielen. Wir haben also einen Kompromiss gefunden und alle Charaktere nur ein bisschen in der Zukunft gezeigt. Ich bin froh, dass wir das so gemacht haben." Schade, dass die beiden nicht noch ein alternatives Ende für "The Vampire Diaries" gedreht haben. Doch so hat Stefans Tod immerhin einen Vorteil: In der fünften Staffel "The Originals" findet Caroline jetzt womöglich ihr Glück bei Klaus...

Autor:

Daniela Brüning

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen