"The Big Bang Theory"-Cast sorgt sich um Jim Parsons

Photo Credit: ©FAM008 FAMOUS

Das Ende von "The Big Bang Theory" rückt unweigerlich näher, was nicht nur die Fans, sondern auch den Cast der TV-Serie mitnimmt. Große Sorgen machen sich die Schauspieler aber vor allem um Sheldon-Darsteller Jim Parsons.

Das Ende naht - in diesem Fall sogar tatsächlich! Von der 12. Staffel "The Big Bang Theory" bleiben uns nur noch zehn neue Episoden, bevor Sender CBS die Serie offiziell abschließt. So schwer es für die Fans auch sein mag, aber eine 13. Staffel wird es nicht geben. Der Gedanke, dass es in Zukunft keine neuen Geschichten mehr aus der Welt von Sheldon Cooper & Co geben wird, macht nicht die Zuschauer traurig, sondern auch den Cast der Show. Bereits während der Dreharbeiten wären die Darsteller von ihren Gefühlen übermannt worden. Kaley Cuoco (Penny) verriet im Gespräch mit Ellen, dass sie bei den Dreharbeiten bei einer der finalen Episoden plötzlich zu weinen begonnen hätte.

Jim Parsons könnte jederzeit ausrasten

Das Team vor und hinter der Kamera hätte ihren Gefühlsausbruch sehr gut verstanden und waren ihr sogar dankbar, dass sie ihren Tränen freien Lauf gelassen habe, weil nun auch alle anderen offen weinen konnte. Dieser Moment am Set endete damit, dass sich alleine umarmten "und wir einfach für zehn Minuten heulten", so Cuoco. Doch es gibt eine Person am Set von "The Big Bang Theory", die bisher noch nicht geweint hat: Jim Parsons, der Sheldon Cooper seit der 1. Staffel verkörpert hat. "Ich habe eine sehr tief gehende Angst - im Ernst - dass etwas vollkommen Unerwartetes passiert und ich komplett ausraste", gesteht der 45-Jährige. Vor diesem Moment fürchten sich seine Kollegen am meisten, bestätigt Kuoco.

Trost vom Cast

"The Big Bang Theory" war so lange ein großer Teil im Leben von Jim Parsons und seinen Co-Stars. Es ist daher gut möglich, dass es einige Wochen und Monate nach der letzten Klappe braucht, bis er richtig realisiert, dass dieses wichtige Kapitel für ihn abgeschlossen ist. Sollten die Tränen mit etwas Verspätung eintreffen, steht ihm der "TBBT"-Cast mit Sicherheit weiterhin tröstend zur Seite. Immerhin wissen sie am besten, wie es ihm geht, nachdem auch sie sich nach zwölf Staffeln von ihren berühmten Alter Egos trennen müssen.

In Deutschland läuft die 12. Staffel "The Big Bang Theory" seit Januar. Neue Folgen werden immer montags ausgestrahlt.

Autor:

Julia Schmid

Julia Schmid auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen