"Bridgerton"
So sollte Staffel 1 ursprünglich enden

3Bilder

Das "Bridgerton"-Team hatte andere Pläne für das Finale und entschied sich in letzter Minute doch noch um. Schauspielerin Nicola Coughlan verrät, wie die Serie ursprünglich hätte enden sollen.

Vorsicht: Spoiler!

Vergangenes Wochenende durften sich Serien-Fans über allerlei neue Einblicke in ihre Lieblingsshows freuen. Netflix veranstaltete das erste Fan-Event, das im Internet ausgestrahlt wurde und den Titel "Tudum" trug. Die Fans erwarteten nicht nur neue Trailer und Clips, sondern auch exklusive Interviews und Inhalte zu neuen oder bestehenden Netflix-Hits. Dazu zählt auch "Bridgerton", das aktuell auf Platz 1 der erfolgreichsten Produktionen von Netflix ist, aber in Kürze von "Squid Game" abgelöst werden könnte. Stars von "Bridgerton" unterhielten sich gemeinsam über die 2. Staffel, die aktuell in Großbritannien gedreht wird, wobei Nicola Coughlan ein interessantes Detail zu Staffel 1 enthüllte. Sie verriet, welches ursprüngliche Ende die Autor*innen für "Bridgerton" Staffel 1 geplant hatten.

Eine falsche Lady Whistledown

Im Finale der 1. Staffel "Bridgerton" erfahren die Zuschauer*innen, dass Penelope Featherington (Coughlan) hinter der mysteriösen, vermeintlich allwissenden Lady Whistledown steckt, vor der kein Geheimnis sicher ist. Eine Enthüllung, die erst nachträglich hinzugefügt wurde, denn eigentlich hatte das Team andere Pläne, wie Nicola Coughlan beim "Tudum"-Event verraten hat. "Es war ein Reshoot im Juli, also hatten sie ein anderes Ende gedreht", erzählte sie. "Sie wollten es so drehen, dass es aussieht, als ob es Cressida Cowper war." In den Büchern von Julia Quinn* gibt sich diese zu einem Zeitpunkt sogar als Lady Whistledown aus und einen ähnlichen Weg schienen die Autor*innen wohl auch für die TV-Serie im Sinn gehabt zu haben. In letzter Minute entschieden sie sich um und sorgten dafür für einen Gänsehaut-Moment im Finale.

Hinweis: Bei den mit Stern (*) gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Im Falle eines Kaufs des Produkts nach Klick auf den Link, erhält Serienfuchs eine geringe Provision, die uns bei der Finanzierung der Seite unterstützt.

Duo veröffentlicht Musical-Album zur Serie
Regé-Jean Page äußert sich zu Cameo-Gerüchten
Steigt nun auch Phoebe Dynevor aus?
(SPOILER) ist zurück am Set!
Der Duke of Hastings wird nicht komplett verschwinden
Autor:

Julia Schmid

Julia Schmid auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen