Making A Murderer
Petition verlangt Freilassung von Steven Avery

Symbolbild
  • Symbolbild
  • Foto: Photo by Arisa Chattasa on Unsplash
  • hochgeladen von Julia Schmid

Die Fans von Making A Murderer formieren sich. Sie verlangen die Freilassung von Steven Avery und seinem Neffen Brendan Dassey, die wegen vermeintlichen Mordes im Gefängnis sitzen. Doch was kann die Petition bewirken und wie stehen die Chancen für die Verurteilten?

Netflix hat mit Making A Murderer erneut einen Hit gelandet. In dieser True Crime Serie wird die Geschichte des Steven Avery erzählt, der 18 Jahre unschuldig im Gefängnis saß. Er wurde wegen einer vermeintlichen Vergewaltigung hinter Gitter gebracht und das, obwohl alle Beweise auf einen anderen Täter hinwiesen. Nach einem DNA Test war dann klar, die Polizei hatte den Falschen und nach 18 Jahren in Haft kam er frei. Jedoch wurde er nach lediglich zwei Jahren auf freiem Fuß erneut verhaftet. Dieses Mal lautet die Anschuldigung Mord! Doch auch hier scheinen die Beweise nicht wirklich stimmig zu sein. Steven Avery ist scheinbar nicht der Mörder von Teresa Halbach. Deswegen haben sich die Fans der Netflix Serie Making A Murderer nun auch zusammengeschlossen und eine Petition gestartet.

Reichen die Unterschriften?

Die Petition für die Freilassung für Steven Avery und Brendan Dassey scheint einen ersten Teilerfolg verbuchen zu können. Die Anzahl der Unterschriften für die Petition im Weißen Haus wurden bereits überschritten. Bis zum 16. Januar 2016 mussten 100.000 Unterschriften gesammelt werden und bis jetzt sind es beinahe 130.000 Unterzeichner. Nun ist das Weiße Haus gezwungen, sich öffentlich zu äußern. Ob es jedoch zu einer Begnadigung durch den Präsidenten kommt, ist fraglich. Auch die Petition auf Chance.org scheint ein Erfolg zu sein. Fast 350.000 Menschen haben sich hier für die Freilassung des Making A Murderer Stars stark gemacht. Nun bleibt abzuwarten, ob diese Bemühungen auch wirklich Erfolg mit sich bringen und die beiden eine faire Chance haben, ihre Unschuld zu beweisen.

Autor:

Anne Andraschko

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen