"Loki"-Regisseurin äußert sich zu Inzest-Vorwürfen in der Serie

12Bilder
  • Foto: © Marvel Studios 2021. All Rights Reserved.
  • hochgeladen von Julia Schmid

In den Augen zahlreicher "Loki"-Zuschauer:innen geht eine Romanze in der Marvel-Serie einen Schritt zu weit. Jetzt meldet sich Regisseurin Kate Herron zu dem Thema zu Wort.

Vorsicht: Spoiler!

In der Marvel-Serie "Loki" traf der Gott des Schabernacks erstmal auf einen Charakter, der ihm nicht nur voll und ganz gewachsen ist, sondern ihn besser versteht, als alle anderen Menschen. Der Haken an der Sache: Loki versteht sich vor allem deswegen so gut mit Sylvie (Sophia Di Martino), weil sie eine Variante von ihm ist. Sozusagen eine weibliche Version von Loki aus einem anderen Universum. Das führte dazu, dass Loki eine deutliche Anziehungskraft zu ihr verspürte, welche ihren Höhepunkt im Finale der 1. Staffel "Loki" fand. Es kommt zum Kuss der beiden und in den Augen vieler Fans ist es der Beginn einer großen Romanze. Das sehen jedoch nicht alle Zuschauer:innen so. Da Sylvie nur eine Variante von Loki selbst ist, betrachten sie den Kuss mehr als Inzest (besser gesagt: "selfcest"), denn als vertretbare Geste. Dazu hat sich nun Regisseurin Kate Herron geäußert.

Das verbindet und unterscheidet Loki & Sylvie

Im Interview mit "Polygon" sprach Kate Herron über die kontroverse Romanze zwischen Loki und Sylvie, die nicht bei allen Fans der Marvel-Serie gut ankommt. Sie kann den Vorwurf mit "selfcest" nicht verstehen, denn: "Meine Interpretation ist, dass beide Lokis sind, aber sie sind nicht die gleiche Person." Das zeigt sich auch, wenn man die Hintergrundgeschichten beider Charaktere ganz genau anguckt und feststellt, dass es hier enorme Abweichungen gibt, die auch wichtig für die Figuren sind. "Sie haben sozusagen die gleiche Rolle in Bezug auf das Universum und das Schicksal, aber sie werden nicht die gleichen Entscheidungen treffen", so Herron. 

"Was macht uns zu uns?"

Fans sollten hierbei nicht nur auf Sylvie und Loki blicken, sondern auch auf die restlichen Varianten des Gotts des Schabernacks. "[Die Show] schaut auf das Selbst und fragt 'Was macht uns zu uns?'", betont sie einen wichtigen Aspekt der neuen Marvel-Serie auf Disney+. "Ich meine, schauen Sie sich alle Lokis in der Serie an, sie sind alle völlig unterschiedlich. Ich denke, es gibt etwas Schönes an seiner romantischen Beziehung zu Sylvie, aber sie sind nicht austauschbar." Wie es zwischen den beiden Charakteren weitergehen wird, erfahren wir mit Sicherheit in Staffel 2 von "Loki". Zuletzt wirkte es eher so, als ob nur Loki Gefühle für Sylvie entwickelt hat und sie diese Schwäche von ihm vor allem dafür ausgenutzt hat, um eigene Ziele voranzutreiben.

Team hatte Sex-Szenen mit Männern und Frauen geplant
Diese tragische Geschichte verbindet Kang und Ravonna in den Comics (SPOILER)
Diese Szene schaffte es nicht in das Finale von Staffel 1
Das könnte der versteckte Bollywood-Song im Finale bedeuten
Autor:

Julia Schmid

Julia Schmid auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen