Joel Kinnaman kommt zu "House of Cards" Staffel 4

Courtesy of Netflix

Die Netflix-Politserie „House of Cards“ angelt sich für die 4. Staffel den schwedischen Schauspieler Joel Kinnaman. Nicht die einzige positive Nachricht für Fans von Frank Underwood.

In rund einem Monat weht an der Spitze der Macht in Amerika wieder ein anderer Wind – zumindest auf den Bildschirmen vieler Serienfans. Am 4. März 2016 startet die 4. Staffel „House of Cards“. Kevin Spacey mimt erneut den intriganten US-Präsidenten Frank Underwood, der jederzeit über Leichen gehen würde. Seit mehreren Wochen rührt Netflix bereits die Werbetrommel für Underwoods fiktiven Wahlkampf. In der Zwischenzeit wurde bekannt, dass wir uns in den neuen Folgen auf einen Cast-Zuwachs freuen dürfen: Joel Kinnaman, der vor allem durch die US-Serie „The Killing“ an Bekanntheit gewann, wird in der 4. Staffel zu sehen sein. Über seine Rolle ist bisher nichts bekannt. Lediglich ein Foto, das Joels Charakter in ein Gespräch vertieft mit Frank Underwood zeigt, wurde als Hinweis veröffentlicht. Erste Vermutungen der Fans bewegen sich in die Richtung, dass der schwedische Schauspieler einen Reporter verkörpert. Wie sehr deren Leben in „House of Cards“ gefährdet ist, wissen wir spätestens seit der 2. Staffel und Zoe Barnes. 

2017 gehört ebenfalls Underwood

Der Neuzugang ist nicht die einzige positive Nachricht für „House of Cards“-Fans: Vor wenigen Tagen hat Netflix bestätigt, dass die international gefeierte Serie und das Aushängeschild des Video-on-Demand-Anbieters, eine 5. Staffel erhalten wird. Diese wird 2017 veröffentlicht. Leider müssen wir dann auf Showrunner Beau Willimon verzichten, der sich laut einer offiziellen Stellungnahme neuen Projekten widmen will. Er sei sehr stolz, was gemeinsam mit Cast und Crew geschaffen wurde und übergibt die Serie „in die Hände eines sehr fähigen Teams“.

Autor:

Julia Schmid

Julia Schmid auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen