"Game of Thrones" Staffel 8: Wer ist in Folge 4 gestorben? (SPOILER)

Photo Credit: Helen Sloan/HBO
3Bilder

Der Krieg um den Eisernen Thron geht in die nächste Runde. In der 4. Episode von "Game of Thrones" Staffel 8 brechen die Streitmächte aus dem Norden Richtung Süden auf. Doch von welchen Charakteren mussten wir uns in der neuen Folge verabschieden?

Vorsicht: Massive Spoiler zu "Game of Thrones" 8x04!

Die Schlacht um Winterfell ist vorbei, doch der Kampf um den Eisernen Thron geht weiter. Cersei (Lena Headey) trägt weiterhin die Krone und regiert offiziell über Westeros. Daenerys Targaryen (Emilia Clarke) will das ändern. Die Streitmächte verlagern sich vom Norden in den Süden, wo Königsmund zum Schauplatz der nächsten epischen Schlacht von"Game of Thrones" Staffel 8 wird. Doch bereits in der 4. Folge treffen die beiden Seiten aufeinander und das endet - wie so häufig in der Fantasy-Serie - mit Todesopfern. Von wem wir uns verabschieden mussten, erfahrt ihr in diesem Beitrag. Weiterlesen auf eigene Gefahr!

Weiterer Rückschlag für Dany

Während Fans sich den Kopf darüber zerbrechen, wie Daenerys auf dem Rücken ihres Drachen die Flotte von Euron Greyjoy nicht hatte sehen können, geht der erste Punkt beim Aufeinandertreffen der Streitmächte definitiv an Cersei und Euron. Auf dem Wasser hat Euron Greyjoy einen unübersehbaren Vorteil, nicht nur, weil Daenerys' Armee nach der Schlacht um Winterfell erschöpft ist. Zahlreiche Schiffe werden zerstört und wichtige Charaktere wie Varys und Tyrion entkommen nur knapp dem Tod. Für Daenerys' ist Eurons Angriff ein weiterer Rückschlag, da dadurch ihre Armee weitere Männer verloren hat - doch die bräuchte sie dringend, nachdem Cersei zuletzt mit der Goldenen Kompanie aufgestockt hat.

Verlust eines Kindes

Die Soldaten sind nicht die einzigen Verbündeten von Daenerys, die durch Euron Greyjoys Flotte getötet werden. Er ist es höchstpersönlich, der Danys Drachen Rhaegal aus dem Nichts angreift. Rhaegal, der ohnehin nach der Schlacht geschwächt war - weswegen Jon darauf verzichtete, auf ihm zu reiten - hatte keine Chance gegen die Speere, die ihn trafen und seinen Körper durchbohrten. Daenerys musste mitansehen, wie ein weiteres ihrer Kinder sterben musste. Der Drache stürzte verletzt ins Meer und tauchte nicht wieder auf. Daenerys' Vorteile im Kampf waren bisher immer ihre drei Drachen. Nun ist nur noch ein einziger Drache am Leben.

Eine wichtige Verbündete

Die Schlacht auf dem Wasser forderte Opfer und sorgte für Chaos. Missandei, eine von Daenerys' wichtigsten Verbündeten, verschwand beim Angriff von Euron spurlos. Kurze Zeit später sehen wir, dass sie dem Feind in die Hände gefallen ist. Cersei nutzt sie, um Daenerys dazu zu bewegen, den Rücktritt anzutreten. Als das nicht passiert, gibt Cersei den Befehl, Missandei vor den Augen von Daenerys und Grauer Wurm töten zu lassen. Nachdem sie ihre letzten Worte - "Dracarys!" - gerufen hat, enthauptet der Berg sie. Missandeis lebloser Körper und ihr abgetrennter Kopf fallen vor den Toren von Königsmund zu Boden.

"Game of Thrones" Staffel 8 Episode 4 steht auf Sky zur Verfügung und wird heute Abend um 20.15 Uhr auf Sky Atlantic HD ausgestrahlt.

Autor:

Julia Schmid

Julia Schmid auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
Anzeige
Ihr sucht ein passendes Geschenk für "Outlander"-Fans? Dann werdet ihr hier bestimmt fündig.

"Outlander"
13 perfekte Geschenke für alle Fans von Jamie & Claire

Das Weihnachtsfest rückt langsam näher, doch viele haben noch keine Idee, was sie verschenken sollen. Wir haben 13 Ideen für alle, die "Outlander"-Fans (oder sich selbst) eine Freude bereiten wollen. Nachdem unser Artikel mit 11 "Outlander"-Geschenken bereits so gut bei euch angekommen ist, haben wir uns dazu entschieden, nochmal Ausschau zu halten, womit man Fans der Serie und der Romane von Diana Gabaldon glücklich machen kann. Immerhin steht das nächste Weihnachtsfest schon wieder vor der...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen