Game of Thrones Staffel 7: Warum wir Cersei jetzt fürchten müssen

Photo Credit: Helen Sloan/HBO

Da sich Daenerys Targaryen nun endlich mit drei ausgewachsenen Drachen, einer riesigen Flotte und einer ihr treu ergebenen Armee auf den Weg nach Westeros befindet, halten sie viele „Game of Thrones“-Fans für eine unschlagbare Kontrahentin für Cersei. Doch wie Daenerys sollten auch die Anhänger der Serie die frischgekrönte Königin von Westeros nicht unterschätzen.

Cersei ist einer dieser Charaktere in „Game of Thrones“ zu dem die Fans eine große Hassliebe pflegen. Zum einen ist sie eine Intrigantin, der alle Mittel Recht sind, um ihre Ziele zu erreichen – auf Kosten von Figuren, die wir lieben -, zum anderen kommt man nicht umhin sie für ihre Kämpfernatur zu respektieren. Diese zeigte sich vor allem immer in der Liebe zu ihren drei Kindern. Wie sie einst ihrem Vater Tywin gestand, hätte sie sich ohne sie schon längst das Leben genommen.

Das Schicksal nimmt seinen Lauf

So geschahen alle Entscheidungen, die sie jemals getroffen hat, zu deren Wohl. Und dabei war die Tochter von Tywin Lannister auch nie zimperlich. Aber sie haben sie auch noch immer davon abgehalten den letzten Schritt zu tätigen und Dinge zu tun, die ihrer Familie im Nachhinein schaden könnten. Diese Zurückhaltung wird Cersei in Staffel 7 wohl nicht mehr zeigen. Denn der Fall der Fälle ist eingetreten – ihr Sohn Tommen nahm sich mit dem Sturz aus einem Fenster des roten Bergfrieds das Leben; zuvor wurden schon Joffrey und Myrcella von ihren Feinden ermordet. Die Prophezeiung hat sich erfüllt und Cersei hat nichts mehr zu verlieren.

Die neue „Mad Queen“?

Viele Fans fürchten nun, dass Cersei dem verrückten König Aerys II. folgen könnte und zur neuen Tyrannin über Westeros wird. Schon in den letzten Minuten des Staffelfinales zeichnete sich eine düstere Vorahnung im Gesicht ihres Bruders und Geliebten Jaime Lannister heraus, als er der Krönung seiner Schwester beiwohnt. Die Cersei, die er hier sieht, ist nicht die, die er zurückgelassen hat. Und womöglich gibt es immer noch Wildfeuer, das sich im Untergrund vom Königsmund befindet. Dieses könnte Daenerys‘ Armee erheblichen Schaden zufügen, wie bereits Stannis am eigenen Leib erfahren musste. Was denkt ihr? Muss sich Daenerys vor Cersei in Acht nehmen?

 

Autor:

Serienfuchs Gastautor

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen