"Game of Thrones" Staffel 7: Ist Sansa schwanger? Das sagt Sophie Turner zum Gerücht

Helen Sloan/HBO

Monate nach dem Finale der 6. Staffel "Game of Thrones" gibt es noch immer hitzige Diskussionen unter den Fans. Vor allem ein Thema lässt viele Zuschauer nicht los: Könnte Sansa Stark von ihrem Peiniger Ramsay Bolton schwanger sein? Eine Aussage von ihm scheint es anzudeuten. Schauspielerin Sophie Turner bringt Licht ins Dunkel.

Niemand möchte mit Sansa Stark (Sophie Turner) in der HBO-Serie "Game of Thrones" tauschen. Während ihre gesamte Familie regelrecht vom Unglück verfolgt scheint, hat auch sie es in der Geschichte von George R. R. Martin hart getroffen. Nachdem sie der Verlobung mit Joffrey Baratheon, dem Mörder ihres Vaters, entkommen konnte, wurde sie gegen ihren Willen an einen anderen Mann verheiratet. Die Ehe mit Tyrion Lannister (Peter Dinklage) war nur kurz - zum Glück von Sansa, der die Flucht aus Königsmund gelang. Doch ihr Retter Petyr Baelish führte sie schließlich zu ihrem nächsten Peiniger: Sansa musste Ramsay Bolton (Iwan Rheon) heiraten und Teil einer Familie werden, die ebenfalls Blut ihrer Liebsten an den Händen hat.

Sansas Qualen

Die Boltons waren maßgeblich an der sogenannten "Roten Hochzeit" beteiligt und töteten dabei Sansa Bruder Robb, dessen schwangere Schwägerin und Sansas Mutter. Als wäre das nicht schlimm genug, geriet sie mit der Hochzeit in die Hände eines wahren Sadisten, der vor nichts zurückschreckte. Die Serie zeigt unter anderem, wie Ramsay seine Braut in der Hochzeitsnacht vergewaltigt. In der 6. Staffel von "Game of Thrones" (jetzt für 23,99 Euro auf Amazon bestellen) fand Ramsay zum Glück ein jähes Ende: Jon Snow (Kit Harington) konnte ihn überwältigen und eroberte damit den Norden zurück, der jetzt wieder im Besitz der Familie Stark ist. Doch wie geht es mit Sansa weiter?

>Empfehlung: „Game of Thrones“ Staffel 7: Sophie Turner spricht über Sansas Tod

Ramsays letzte Worte

Bereits während der 6. Staffel gab es Spekulationen, dass Sansa von Ramsay schwanger sein könnte. Bestätigt hatte sich das in den Episoden bisher nie. Doch eine Aussage von Ramsay hat viele Zuschauer hellhörig gemacht. In einer seiner finalen Momente ruft der gefesselte Ramsay Sansa in Erinnerung, dass er nun ein Teil von ihr sei und noch immer in ihr. Schnell machten Theorien die Runde, laut der Ramsay auf ein ungeborenes Kind anspielt. Schauspielerin Sophie Turner hat diese beliebte Annahme mittlerweile dementiert. Bereits im Sommer zeigte sich die 20-Jährige überrascht, dass viele "GoT"-Fans Ramsays Aussage derart wörtlich genommen hatten.

Ein Neuanfang in Staffel 7?

Immerhin, so die Sansa-Darstellerin, wären mittlerweile Monate verstrichen und bei Sansa hätte sich in der Serie kein Babybauch unter dem Kleid abgezeichnet. "Deswegen vermute ich, dass er meint, er hätte sie für immer gezeichnet, weil er ihr derart schreckliche Dinge angetan hat", äußerte sich Sophie Turner bereits im Sommer dazu. Die Realität sieht jedoch anders aus: "Jetzt, da sie ihn getötet hat, kann sie hin vergessen und ihr Leben fortsetzen." Ramsay wird Sansa nicht länger verfolgen. Sein Tod war - trotz der grausamen Darstellung - ein Highlight für viele Fans, nachdem sie über mehrere Staffeln hinweg mitansehen mussten, wie Ramsay sein Umfeld manipulierte und quälte. In der 7. Staffel "Game of Thrones" müssen wir vorerst wohl nicht mit einer überraschenden "Sansa ist schwanger"-Storyline rechnen. Außer George R. R. Martin hat plötzlich andere Pläne ... Weiterlesen: „Game of Thrones“ Staffel 6: Diese Szenen wurden gelöscht

Autor:

Julia Schmid

Julia Schmid auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen