"Fear the Walking Dead" Staffel 4: Dramatischer Tod in Episode 3 (SPOILER)

FTWD Fear the Walking Dead
2Bilder
  • FTWD Fear the Walking Dead
  • Foto: Photo Credit: Richard Foreman, Jr/AMC
  • hochgeladen von Julia Schmid

"Fear the Walking Dead" hat sich gleich zu Beginn der 4. Staffel von einem weiteren Charakter der ersten Stunde getrennt. Die Episode endete mit einem schockierenden Twist, der das Leben einer wichtigen Figur beendete.

Vorsicht: Spoiler zu "FTWD" 4x03!

Es ist gerade einmal die 3. Episode von "Fear the Walking Dead" Staffel 4, doch die hat es in sich. Vor allem das Ende von "Gut hier draußen" (4x03) dürfte viele Fans schockiert und durchaus überrascht haben. Die Episode endete mit dem Tod eines Hauptcharakters, den die Zuschauer vermutlich nicht als mögliches Opfer auf dem Schirm hatten. Nick Clark (Frank Dillane) wurde in der jüngsten Episode durch einen Schuss tödlich verletzt. Der bittere Twist: Er wurde ausgerechnet von Charlie (Alexa Nisenson) getötet, der er helfen wollte. Dabei hatte Nick gerade gelernt, die Weisheiten von Morgan (Lennie James) zu übernehmen und zu verstehen, dass Gewalt nur weitere Gewalt hervorrufen wird.

Tragisches Ende

Nick war bereit, einen neuen Weg in der Postapokalypse von "Fear the Walking Dead" einzuschlagen, doch genau dort endete seine Geschichte schließlich auch. In Anwesenheit der Überlebenden - Luciana, Alicia und Strand haben verzweifelt versucht, ihn zu retten - starb Nick schließlich in den finalen Minuten von Episode 3. Ein überraschendes Comeback in der nächsten Woche wird es nicht geben, denn die Folge endet mit dem bittersüßen Moment, in dem Nick im Jenseits nach Luft schnappt - umgeben von den blauen Wildblumen, mit denen Madison ihm damals vor Augen gehalten hat, dass es doch noch Gutes in dieser Welt gibt. In der Vorschau für die 4. Episode sieht man, wie Nicks Leichnam mit einem Tuch abgedeckt wird.

Deswegen musste Nick sterben

Doch wieso musste Nick überhaupt sterben? Zahlreiche Fans haben nach der Ausstrahlung prompt mit den Fingern auf die Showrunner gedeutet, die mit Staffel 4 einiges verändert haben. In diesem Fall war es jedoch nicht ihr Plan, Nick zu töten. Sie haben lediglich den Wunsch von Frank Dillane erfüllt, der die Produzenten und AMC bereits im letzten Jahr darum gebeten hat, die Serie zu verlassen, um sich anderen Projekten widmen zu können. Das Team habe dann gemeinsam mit Frank daran gearbeitet, Nick - einem Charakter der ersten Stunden - einen guten und emotionalen Abschluss zu geben.

FTWD Fear the Walking Dead
Photo Credit: Richard Foreman, Jr/AMC
Autor:

Julia Schmid

Julia Schmid auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen