Banner Sky Ticket

"Euphoria" Staffel 2
Dieser Charakter stirbt im Finale (Spoiler Episode 8)

3Bilder
  • Foto: © Home Box Office, Inc. All rights reserved. HBO® and all related programs are the property of Home Box Office, Inc.
  • hochgeladen von Julia Schmid

The show must go on. Das Finale der 2. Staffel "Euphoria" enthält einige überraschende Twists und den Tod eines Charakters, der viele Fans sehr hart treffen dürfte.

Vorsicht: Spoiler zum Staffelfinale!

Viele Fans haben bereits im Vorfeld von Episode 8 damit gerechnet, dass das Finale der 2. Staffel "Euphoria" für einen Charakter tödlich enden wird. Diverse Theorien verbreiteten sich in den sozialen Medien und Fans waren überzeugt, dass Fez (Angus Cloud) getötet wurde und deswegen nicht bei dem Theaterstück von Lexi (Maude Apatow) aufgetaucht ist. In der finalen Folge von Staffel 2 erfahren wir, was sich in der Wohnung von Fez wirklich abgespielt hat. Nachdem Custer (Tyler Chase) das Telefon platziert hat, informiert er Fez, Faye und Ash darüber, dass die Leiche von Mouse (Meeko) gefunden wurde. Die Frage ist nur: wer hat ihn getötet?

SWAT-Team stürmt die Wohnung

Der Verdacht fällt auf Laurie, doch im nächsten Moment rammt Ash ein Messer in Custers Kehle. Fez reagiert blitzschnell und drückt Custer den Mund zu, um Geräusche zu vermeiden, nachdem die Wohnung immer noch abgehört wird. Zu spät: Die Polizei weiß längst Bescheid. Fez nutzt die verbleibenden Minuten, um einen Plan zu schmieden und will die Schuld auf sich nehmen, damit Ash auf der sicheren Seite ist. Doch der Junge entscheidet anders. Er schnappt sich Waffen und Munition und verbarrikadiert sich im Badezimmer der Wohnung. Fez versucht ihn davon abzubringen, doch Ash gibt seine Stellung nicht auf und eröffnet - wenn auch anfangs versehentlich - das Feuer auf das SWAT-Team.

Fans hoffen auf ein Wiedersehen

Fez, der sich zwischen beiden Seiten befindet, wird schwer verletzt, scheint aber zu überleben. Anders sieht es bei Ashtray aus. Der Junge stellt sich zwischenzeitlich tot und kann so einen weiteren Polizisten erschießen, der sich auf der sicheren Seite wähnt. Danach muss Fez mitansehen, wie der rote Laserpunkt einer Waffe auf Ashs Stirn gerichtet wird und im nächsten Moment hören wir einen Schuss. Obwohl es sehr eindeutig ist, dass Ashtray erschossen wurde und somit tot ist, glauben viele Fans weiterhin daran, dass er überleben wird und wir ihn in Staffel 3 von "Euphoria" wiedersehen werden. Der Grund dafür: sofern kein Leichnam zu sehen war, können Charaktere immer noch in der Zukunft zurückkehren.

Wie geht es für Fez weiter?

Wer gerne Serien guckt, dürfte schon mehr als einmal eine Situation erlebt haben, in der ein vermeintlich toter Charakter plötzlich wieder am Leben ist und auf der Bildfläche auftaucht. Ob das auch in "Euphoria" der Fall ist? Fraglich. Es erscheint wahrscheinlicher, dass Ashs Tod nur deswegen nicht derart im Detail gezeigt wurde, weil er noch ein Kind ist. Während Ash wohl zu 98% tot ist, bleibt das Schicksal von Fez weiterhin offen, denn er könnte noch immer an der Schussverletzung sterben. Wir müssen uns wohl überraschen lassen, welche Pläne Serienschöpfer Sam Levinson für die Zukunft von Fez verfolgt und wie die Geschichte in Staffel 3 fortgesetzt wird.

Jetzt Sky Ticket buchen und "Euphoria" Staffel 1 und Staffel 2 streamen!*

Hinweis: Bei den mit Stern (*) gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Im Falle eines Kaufs des Produkts nach Klick auf den Link, erhält Serienfuchs eine geringe Provision, die uns bei der Finanzierung der Seite unterstützt.

Glaubst du, dass Ash tot ist?
Autor:

Julia Schmid

Julia Schmid auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.