Banner Sky Ticket

"Killing Eve"
Der erste Trailer zu Staffel 4 ist da

Das große Finale rückt näher: Ende Februar startet „Killing Eve“ in die 4. und letzte Staffel. Ein neuer Trailer verrät, wie das Katz- und Mausspiel zwischen Eve und Villanelle weitergeht.

Schon am 27. Februar 2022 ist es so weit, dann kehrt die beliebte Serie „Killing Eve“ wieder zurück auf die Fernsehbildschirme. Zuerst nur bei dem US-Sender BBC America, zu einem späteren Zeitpunkt wird sie auch in Deutschland auf Starzplay zu sehen sein. Dort stehen aktuell auch die ersten drei Staffeln zum Streaming zur Verfügung.* Ex-"Grey's Anatomy"-Star Sarah Oh schlüpft in Staffel 4 erneut in die Rolle der Titelfigur der Eve Polastri. Ihr zur Seite steht die Psychopathin Villanelle, die von "The Last Duel"-Star Jodie Comer dargestellt wird. In den vergangenen Wochen veröffentlichte BBC America eine Vielzahl von kurzen Teaser-Trailern, die nicht wirklich viel über die neuen Episoden verraten haben. Das ändert sich zum Glück jetzt, denn der offizielle Trailer zu "Killing Eve" Staffel 4 ist endlich da.

Villanelle wagt eine Veränderung

Nach den Vorfällen in Staffel 3, scheint Villanelle nun einen anderen Weg im Leben einschlagen zu wollen. Sie befindet sich nicht nur in Therapie, sondern scheint auch den Weg zu Gott gefunden zu haben. Die eiskalte Killerin präsentiert sich nicht nur mit Goldkreuz um den Hals, sondern auch als treue Kirchengängerin. Ein Wandel, den ihr Agentin Eve nicht so ganz abkaufen will. Die darf sich über neue Unterstützung bei ihren Ermittlungen freuen, nachdem ihr Carolyn (Fiona Shaw) einen neuen Auftrag zuweist, der mit der Killer-Liga hinter Villanelle zusammenhängt. Dabei hoffen die Fans der Serie vor allem eines: Dass "Killing Eve" mit einem Happy End für die beiden Frauen der Serien endet. Der Trailer scheint dem aber zu widersprechen.

Das hat es mit der Tierfabel auf sich

Der neue Trailer zu "Killing Eve" Staffel 4 enthüllt nicht nur einige actionreiche Szenen, sondern auch ein Gespräch zwischen Eve und Villanelle. Die vergleicht die Beziehung zueinander mit der Tierfabel vom Skorpion und dem Frosch, die tragisch endet: In der Geschichte bittet ein Skorpion einen Frosch, auf seinem Rücken einen Fluss zu überqueren. Der Frosch lehnt anfangs ab, weil er fürchtet, dass der Skorpion ihn sticht und damit tötet. Dem gelingt es jedoch, den Frosch zu überreden, indem er klar macht, dass er ja selbst sterben würde, wenn er den Frosch sticht. Der Frosch willigt ein und noch bevor er das andere Ufer erreichen kann, sticht der Skorpion zu. Beide sterben und in den finalen Momenten erklärt der Skorpion, dass sein Charakter ihm keine Wahl gelassen habe, als zuzustechen. Erwartet uns ein ähnliches Ende bei "Killing Eve" und müssen somit Eve und Villanelle sterben? Die Antwort gibt es in den neuen Episoden der britischen Serie, ihr könnt aber schon jetzt abstimmen.

Glaubst du, dass Eve und Villanelle am Ende beide sterben?

Hinweis: Bei den mit Stern (*) gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Im Falle eines Kaufs des Produkts nach Klick auf den Link, erhält Serienfuchs eine geringe Provision, die uns bei der Finanzierung der Seite unterstützt.

Trailer zu "Killing Eve" Staffel 4

Teaser-Trailer kündigt neue Charaktere an
Das Finale startet im Februar 2022
Diese Killerin war die Vorlage für Villanelle
„Killing Eve“ endet mit Staffel 4 - Spin-off bestätigt
"Grey's Anatomy"-Star Sandra Oh kommt mit neuem Film zu Netflix
8 Serien-Tipps für alle Crime-Fans
Autor:

Alicia Mäder

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.