Banner Sky Ticket

"Herr der Ringe"
Das müsst ihr über die Ringe der Macht wissen

3Bilder

Im September 2022 startet die neue Prime-Serie "Die Ringe der Macht", die ein Prequel zur erfolgreichen "Herr der Ringe"-Reihe darstellt und uns tiefer in Tolkiens Universum eintauchen lässt. Zur Vorbereitung haben wir hier die wichtigsten Informationen zu den berühmten Ringen zusammengefasst. So seid ihr bestens vorbereitet, um ein weiteres Abenteuer in der Welt der Hobbits und Elben zu genießen.

Sowohl in "Der Herr der Ringe" (im Original: "The Lord of the Rings"), als auch in "Der Hobbit", wird immer nur von dem Einen Ring und dessen berühmte Inschrift gesprochen: "Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden." Ein Satz, den bestimmt jeder kennt, der die Filme schon einmal gesehen oder die Bücher von J.R.R. Tolkien gelesen hat und genauso wird sich jeder, der sich für das Franchise interessiert, auch schon einmal gefragt haben, was es denn eigentlich mit den anderen Ringen auf sich hat. Falls ihr zu genau diesen Menschen gehört, seid ihr hier genau richtig! In diesem Artikel tauchen wir tiefer in Tolkiens Welt und den spannenden Hintergrund zu den mächtigen Ringen ein. Als Quelle diente dabei das "Lord of the Rings"-Fandom-Wikipedia, in dem Fans alles rund um Tolkiens Welt nachschlagen können.

Die Geschichte der Ringe

Einst fertigten die Elben die Ringe der Macht in den Schmieden Eregions für den dunklen Herrscher Sauron an. Hierbei verwendeten sie ein äußerst resistentes Material, welches nur durch das Feuer des Schicksalsberges oder das eines Drachen zerstört werden kann. Insgesamt gibt es 19 Ringe, die geschaffen wurden, um die Herrscher von Mittelerde zum Bösen zu verführen und unter Kontrolle zu bringen. 9 Ringe waren für die Menschen bestimmt, 7 für die Zwerge und 3 für die Elben vorgesehen. Zusätzlich gibt es noch den uns allen bekannten "Einen Ring", welcher von Sauron höchstpersönlich in den Flammen des Schicksalsberges geschmiedet wurde. Die 19 Ringe sind alle mit Saurons Ring verbunden, sodass derjenige der den "Einen Ring" trägt, die anderen Ringe und somit ihre Besitzer kontrollieren kann. Daher auch die bekannte Gravur: "Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden".

Saurons gescheiterter Plan

Die Zwerge und die Menschen sind auf Saurons List hereingefallen. Letztere sind in den Filmen "Der Herr der Ringe" als Nazgûl bekannt, die dunklen Reiter Saurons. Einst waren sie angesehene Könige der Menschen, doch durch die Ringe sind sie der Dunkelheit verfallen. Lediglich die Elben konnte er nicht täuschen. Jedes Mal, wenn er seinen Ring ansteckte, zogen diese ihre Ringe aus Furcht ab, um seiner Manipulation zu entgehen. Aus Wut über seinen gescheiterten Plan, verlangte Sauron die Ringe zurück. Celebrimdor, der Schmied der Ringe, versteckte die 3 Elbenringe, welche noch nicht von Sauron besudelt waren und somit konnte er diese nicht unter seine Kontrolle bringen. Da Celebrimdor auch unter schwerster Folter nicht verriet, wo sich die Ringe befinden, hat Sauron nie erfahren, wo sie versteckt waren. Es ist jedoch bekannt, dass Gandalf zum Zeitpunkt der Filme einen der Ringe besitzt. Dadurch, dass alle Ringe an den "Einen Ring" gebunden sind, erlischt die Macht aller Ringe, sofern der Eine zerstört werden würde. 

Achtung: Im nächsten Absatz befinden sich massive Spoiler zur Trilogie "Der Herr der Ringe" und den "Der Hobbit"-Filmen. Falls ihr dieses Fantasy-Abenteuer ohne Spoiler genießen möchtet, überspringt bitte den folgenden Absatz!

Nun springen wir ein wenig in der Zeit nach vorne: zur Schlacht des letzten Bündnisses, in welcher Elendil, Saurons Finger abtrennte - samt dem Einen Ring daran. Jedoch wurde Elendil am Ende auch von der ungeheuren Macht des Rings verführt und entschied sich dagegen, ihn in den Feuern des Schicksalsbergs zu verbrennen. Nach diesem prägenden Ereignis wechselte der Ring unzählige Male den Besitzer. Von Smeagol (in den Filmen vor allem bekannt als Gollum), über den Hobbit Bilbo Beutlin, bis er bei dessen Neffen Frodo landete, welcher diesen im letzten Teil der Reihe ("Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs") in das Feuer des Schicksalsbergs wirft. Mit der Vernichtung des "Einen Rings" wurden schlussendlich auch alle anderen zerstört..

Ab hier kann spoilerfrei weitergelesen werden. Kleine, jedoch nicht handlungsrelevante Verweise auf die Filme sind dennoch zu finden.

Die Ringe der Elben

Die Ringe der Elben sind unter den 19 Ringen die 3 mächtigsten. Dazu kommt noch, dass Sauron diese nie berührt hat und sie somit nicht ausfindig machen kann. Dennoch hängen auch die Ringe der Elben an der Macht von Saurons Ring.

  • Narya, der Ring des Feuers, welcher ursprünglich Círdan gehörte, verlieh seinen Träger*innen die Macht, die Herzen anderer zu stärken. Dies macht seine Besitzer*innen zu unglaublich guten Anführer*innen, da dadurch den Untertanen auch in den dunkelsten Zeiten Mut gemacht werden konnte. Narya befindet in sich zur Zeit der Filme in Gandalfs Besitz, da der Schiffsbauer Círdan ihm diesen überlassen hatte. Somit gab es nur wenige, die wussten, wo sich der Ring befand. Außer Gandalf und Círdan, wussten lediglich Galadriel und Elrond Bescheid.
  • Nenya, der Ring des Adamant, welcher zu dem Element Wasser gehört, hat seinen Namen daher, dass ein funkelnder Adamant in den ansonsten aus Mithril bestehenden Ring eingearbeitet wurde. Er befindet sich in Galadriels Besitz und gibt seinen Träger*innen die Fähigkeit, zu erhalten und zu schützen und sich vor dem Bösen zu verbergen. Galandriel nutzte ihn, um Lothlòrien zu beschützen.
  • Vilya, der dritte Elbenring - auch genannt Ring der Luft - besteht aus purem Gold und ist mit einem Saphir besetzt. Ursprünglich gehörte er dem Elbenkönig Gil-galad, welcher Ende des zweiten Zeitalters zusammen mit Elendil gegen Sauron kämpfte. Kurz vor seinem Tod gab Gil-galad seinen Ring an Elrond weiter, welcher diesen sicher in Bruchtal verwahrte. Über die Fähigkeiten des dritten Rings ist nichts bekannt, jedoch wird erwähnt, dass er der stärkste unter den 3 Elbenringen und somit auch der stärkste Ring nach dem einen Ring ist.

Die Zwergen-Ringe

Die Ringe der Zwergen wurde von den Elben gemeinsam mit Sauron geschmiedet und an die 7 Königshäuser der Zwerge gegeben. Zunächst ging der Plan auf, da die Zwergenkönige der Dunkelheit verfielen, doch das bärtige Volk war zu zäh, um sich in Nazgul verwandeln zu lassen. Lediglich ihre Gier nach Gold stieg durch die Macht der Ringe. Aus Wut über diesen weiteren Misserfolg wollte Sauron die Ringe ebenfalls zurück. Dies gelang ihm bei 3 der Ringe sogar, doch die anderen 4 wurden im durch das Feuer eines Drachen zerstört. Vor Sauron war der letzte bekannte Besitzer eines Zwergenrings der Zwergenkönig Thráin II..

Die 9 Ringe der Menschen

Die übrigen 9 Ringe hatte Sauron an 9 Menschenkönige verteilt, welche allesamt nach Macht gierten und somit der List Saurons hoffnungslos verfielen. Er verwandelte sie alle in Ringgeister, die sogenannten Nazgul. Sie sind nun Sklaven Saurons, welche die Präsenz des Einen Rings spüren können.

Der Eine Ring

Der Eine Ring - das kleine Schmuckstück, um das sich das ganze Franchise dreht - ist die Quelle der Macht der 19 Ringe. Er wurde geschaffen, um die Träger*innen der anderen Ringe zu unterwerfen und zu versklaven. Geschmiedet wurde er im Geheimen und von Sauron höchstpersönlich. Der Ring ist dadurch eng mit seinem Geist verbunden, sodass Sauron sogar weiterlebt, selbst wenn dieser zerstört wird. Wenn man den Einen Ring erhitzt, glüht in ihm die allseits bekannte Inschrift auf. Er verleiht große Macht an starke Träger*innen und gibt schwachen Träger*innen die Fähigkeit, sich unsichtbar zu machen. Beispielsweise half der Ring Galadriel und Gandalf zu ihrer Macht. Als wenn dies nicht schon außergewöhnlich genug wäre, hat der eine Ring auch noch die „Nebenwirkung“, dass man sehr langsam altert.

Einstimmung zur TV-Serie

Das ist alles, was ihr zu den "Ringen der Macht" wissen solltet, um auf den Start von "Die Ringe der Macht" bei Amazon Prime Video vorbereitet zu sein. Die Serie startet am 2. September auf Prime Video, den ersten Trailer könnt ihr schon jetzt sehen.* Falls ihr "Der Herr der Ringe“ noch nicht gesehen habt und wir mit diesem Artikel euer Interesse geweckt haben solltet, können wir euch die die Kult-Filme* nur ans Herz legen - ihr werdet es nicht bereuen. 

Hinweis: Bei den mit Stern (*) gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Im Falle eines Kaufs des Produkts nach Klick auf den Link, erhält Serienfuchs eine geringe Provision, die uns bei der Finanzierung der Seite unterstützt.

"Herr der Ringe"-Serie: Die Hauptdarsteller stehen fest
Neuer Teaser kündigt "Die Ringe der Macht" an
Autor:

Max Walter

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.