"Breaking Bad": Darum war schon nach 5 Jahren Schluss!

Gage Skidmore/Flickr.com, CC BY-SA 2.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/)
  • Gage Skidmore/Flickr.com, CC BY-SA 2.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/)
  • hochgeladen von Andrew Wolters

Für die meisten Fans und Kritiker ist "Breaking Bad" die beste Serie, die bis jetzt produziert worden ist. Die Story um Walter White alias Heisenberg ist so abgefahren, dass mal als Zuschauer kaum glauben konnte, was da eigentlich vor sich ging. Aber warum wurde die Serie nach nur 5 Jahren eingestellt?

Walter White ist wohl der coolste Seriencharakter, der je erschaffen worden ist. Während der Protagonist, der von Bryan Cranston perfekt verkörpert wurde, in Staffel 1 noch der unsichere Chemielehrer war, der sich von seiner Frau alles hat sagen lassen, entwickelte er sich mit der Zeit immer mehr zum knallharten Gangster. Seine wissenschaftlichen Fähigkeiten haben ihm dazu verholfen, ein riesengroßes Meth-Geschäft mit seinem Partner Jesse Pinkman (Aaron Paul) aufzubauen. Dabei war die Intention von Walter, eine ziemlich dramatische. Er versuchte mit allen Mitteln eine Geldrücklage für seine Familie zu schaffen, bevor er an Lungenkrebs stirbt. Über die Jahre gerät White alias Heisenberg immer wieder durch seine Drogengeschäfte in Schwierigkeiten, bei denen er aber meist glimpflich davon kommt. Die verrückte Story, der schwarze Humor und die unfassbare Entwicklung der Hauptperson haben dafür gesorgt, dass die Serie Millionen Fans auf der ganzen Welt begeisterte. Trotzdem war aber schon nach fünf Jahren Schluss mit "Breaking Bad". Dabei hätte die Story noch weitergehen können.

Warum ging es mit "Breaking Bad" nicht weiter?

Im tragischen Finale von "Breaking Bad" lassen die Produzenten Walter White nach all den Drogenkonflikten, aus denen er sonst immer gut rauskam, sterben.  Nach fünf Jahren war also Schluss mit der Erfolgsserie. Ganz schön kurz, wenn man sich anschaut, wie viele Staffeln andere Serienhits zu bieten haben. Nun hat sich Produzent Vince Gilligan dazu geäußert, warum er nicht mehr weitermachen wollte. "Ich habe an dem Punkt gelernt: Du willst die Party nicht zu spät verlassen. Du willst die Leute zurücklassen, wenn sie mehr wollen", erzählt Gilligan gegenüber DigitalSpy. Er wollte also aufhören, bevor die Fans das Interesse an der Geschichte verlieren. Eigentlich eine ziemlich gute Idee, denn so gut, wie die Serie schon war, hätte sie wirklich nicht mehr besser werden können. Trotzdem ist es irgendwie auch niederschmetternd, dass Heisenberg wohl nie wieder zurückkehren wird.

Foto: Gage Skidmore @ Flickr.com; CC BY-SA 2.0

Autor:

Andrew Wolters

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen