Foxy

“Utopia”: 7 Fragen, die nach dem Finale von Staffel 1 bleiben (SPOILER)

By  | 

Stay alive, Jessica Hyde! Das Finale der 1. Staffel “Utopia” lässt das Schicksal der wichtigen Heldin offen. Doch das ist nicht die einzige Sache, die uns am Ende des US-Remakes von Amazon Prime Video brennend beschäftigt.

Amazon Prime Video hat im Herbst 2020 das amerikanische Remake der Verschwörungsserie “Utopia” veröffentlicht. Gillian Flynn (“Gone Girl”) war für die Neuauflage verantwortlich und konnte unter anderem John Cusack (“High Fidelity”) und Rainn Wilson (“The Office”) für das Projekt überzeugen. Ursprünglich erschien die Originalserie auf Channel 4 im britischen Fernsehen. Das Remake hat es auch in die deutschen Wohnzimmer geschafft und erzählt die Geschichte von Jessica Hyde und einem ominösen Comicbuch in krassen, teilweise sehr blutigen Bildern. Staffel 1 endet mit einem Cliffhanger, der den Wunsch nach Staffel 2 laut werden lässt. Viele Handlungsstränge bleiben offen. Wir haben sieben Fragen, die uns nach dem Staffelfinale noch immer beschäftigen. Vorsicht: Massive Spoiler zur Serie!

1. Welchen Plan verfolgt Mr. Rabbit?

Wer ist Mr. Rabbit? Diese Frage hat die Helden in “Utopia” Staffel 1 beschäftigt. Jessica war schließlich davon überzeugt, dass Kevin Christie der geheimnisvolle und gefährliche Mr. Rabbit ist, zumal Christie das besondere Tattoo auf dem Oberkörper besitzt. Erst die finalen Minuten von Episode 8 enthüllen, dass die bisherigen Vermutungen falsch lagen. Kevin Christie ist NICHT Mr. Rabbit. In Wahrheit steckt MI5-Agentin Milner hinter der Identität von Mr. Rabbit. Sie eröffnet Jessica, dass sie nicht länger mit Christie zusammenarbeiten will und beide verschiedene Ziele verfolgen. Doch welchen Plan hat Milner wirklich? Wir wissen, dass sie sich gemeinsam mit Jessicas Vater eine Welt vorgestellt hat, in der negative Eigenschaften der Menschen (u.a. Grausamkeit oder Gier) nicht länger existieren. Doch die Umsetzung dieses Plans scheint mit vielen Opfern einherzugehen. Der Schlüssel für einen weiteren, gefährlichen Virus scheint sich auf Jessicas Rücken zu verbergen.

2. Was bedeuten die Narben auf Jessica Rücken?

Mr. Rabbit lüftet das Shirt einer besinnungslosen Jessica Hyde und es werden eine Reihe von Narben auf ihrem Rücken sichtbar, die verschiedene Formen besitzen. Sie passen zu der “Sternexplosion”, wie Jessica die Narbe auf ihrem Arm bezeichnet. Kurz darauf können wir einen Blick auf eine neue Seite des Utopia-Comics werfen, die ihr Vater gerade im Keller anfertigt. Es sieht ganz danach aus, als ob neue Viren von Jessicas Rücken geerntet werden. Ihr Körper könnte somit eine Reihe von neuen, tödlichen Viren beheimaten, die Mr. Rabbit auf die Weltbevölkerung loslassen will. Das würde auch erklären, wieso Jessica einen derart wichtigen Wert für Milner besitzt: weil sie die Waffe zur Umsetzung von Utopia enthält, ohne es zu wissen.

Photo Credit: Courtesy of Elizabeth Morris/Amazon Prime Video

3. Können wir Arby vertrauen?

Im Laufe der 1. Staffel “Utopia” wandte sich Arby langsam aber sicher von Kevin Christie ab und wechselte die Seiten. Er wurde zu einem Helfer für Jessica und entpuppte sich als ihr Bruder – mehr oder weniger. Arby war es, der die erkrankte Jessica zurück nach Hause gebracht und ihr das gelbe Haus gezeigt hat. Arby hat sich gegen seine eigenen Leute gewandt, um Jessica immer wieder zu beschützen und ihr zu helfen. Aber können wir ihm wirklich vertrauen? Denn es war immerhin Arby, der sie zu Mr. Rabbit gebracht hat. Offensichtlich ist Arby nicht länger Teil von Kevin Christies Team, scheint aber auf die Befehle von Milner zu hören und zu ahnen, dass sie im gelben Haus sterben könnte. Wenn Arby wirklich etwas an Jessica liegen würde, hätte er sie niemals in eine derartige Gefahrenlage gebracht. Ist er nun Freund oder Feind? Das könnte Staffel 2 endgültig lösen.

4. Hat Wilson wirklich die Seiten gewechselt?

Wilson zählt zu den heimlichen Fan-Favoriten der Serie. Umso größer war die Enttäuschung, als sich schließlich zeigte, dass er sich von Christies Worte einlullen ließ und die Seiten gewechselt hat. Statt Kevin Christie dazu zu bringen, ein Geständnis abzugeben und ihn anschließend zu töten – wie es der Plan der Gruppe war – hat Wilson ihn befreit. Nicht nur das: Wilson hat Becky in die Irre geführt und auch sie befindet sich jetzt in den Fängen von Christie. Ist Verschwörungstheoretiker Wilson tatsächlich auf die Worte von Kevin Christie hereingefallen oder ist alles nur Teil eines Schauspiels, um mehr über Harvest zu erfahren und im richtigen Moment zurückschlagen zu können?

Photo Credit: Courtesy of Elizabeth Morris/Amazon Prime Video

5. Wie geht es für Alice und Ian weiter?

Nachdem es der Gruppe gelungen ist, den Impfstoff für den Virus zu zerstören, werden sie bei der Flucht getrennt. Die Polizei schnappt sich Grant, Becky kann fliehen und wird von Wilson und Christie mitgenommen. Aber wie geht es für Ian und Alice weiter? Die beiden sind nun auf sich alleine gestellt und wissen nicht, wohin sie gehen sollen oder was sie als nächstes tun sollen. Werden die beiden den waghalsigen Plan verfolgen und versuchen, Grant zu befreien? Ausgerechnet die kleine Alice scheint die Führung in den letzten Minuten zu übernehmen, nachdem Ian aus Sorge um Becky – um deren Hand er in der Lagerhalle angehalten hat – wie gelähmt scheint.

6. Was macht Michael mit dem Mutter-Ei?

Michael hat sich in Episode 8 von der Gruppe entfernt, um sich Zugang zum Labor zu verschaffen und dort alles, was mit dem wahren Virus zu tun hat, zu zerstören. Er will verhindern, dass Christie seinen Plan der Massen-Sterilisation umsetzen kann. Doch der große Twist zeigt sich erst, als Michael alleine im Auto sitzt und sich von dem Gelände entfernt: Er hat nicht alle Proben zerstört, sondern das Mutter-Ei gerettet. Wir sehen, wie Michael sich mit hochgedrehter Heizung im Auto entfernt und damit sorgt, dass das Mutter-Ei intakt bleibt. Nur was hat er damit vor? Ist er am Ende doch keiner von den Guten, wie wir es bisher geglaubt haben? Und wieso ist der Virus ein richtiges Ei? Könnte daraus am Ende etwas schlüpfen? Ja, wir trauen der verrückten Welt von “Utopia” mittlerweile alles zu!

7. Wie steht es um Jessicas Vater?

Zahlreiche Gerüchte haben sich um Jessicas Vater gedreht. Die Comics deuteten an, dass er entführt wurde. Später sah es fast danach aus, als ob er bei einem Feuer ums Leben gekommen war. Der nächste Twist folgte im Finale von “Utopia” Staffel 1: Jessicas Vater ist am Leben und befindet sich in einer abgeschlossenen Zelle im gelben Haus. Er befindet sich in den Fängen von Mr. Rabbit und hat bereits eine neue Seite für den Comic angefertigt, wissend, was seiner Tochter bevorsteht. Ist er auf der Seite von Mr. Rabbit, nachdem beide die gleiche Vision zu Utopia vor Augen hatten oder ist er tatsächlich ein Gefangener von Milner? Oder hat sie ihn am Ende nur zu seiner eigenen Sicherheit weggesperrt? Wir können es kaum erwarten, mehr über Jessicas mysteriösen Vater zu erfahren und ihn endlich richtig sehen zu können. Bisher durften wir sein Gesicht lediglich auf alten Fotos sehen, die während seines Psychiatrie-Aufenthalts aufgenommen wurden. Es gibt sogar Spekulationen unter den Fans, ob ihm am Ende – genau wie Wilson – ein Auge fehlen könnte.

Photo Credit: Courtesy of Elizabeth Morris/Amazon Prime Video

Vom Land in die Stadt: Geboren in einer kleinen Stadt im Bayerischen Wald, hat es Julia dank des Studiums der Sozialwissenschaften nach Augsburg verschlagen. Seitdem lernt sie leidenschaftlich gerne neue Serien kennen und sucht sich immer die tragischsten OTPs aus.

1 Comment

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.