Neuigkeiten

“The Walking Dead”: Woher kommt das Blut an der Klinge?

By  | 

Das Finale von “The Walking Dead” Staffel 5 liegt mittlerweile ein paar Wochen zurück. Doch erst jetzt fallen den Fans kleine Details auf, die nicht ganz zusammenpassen und Fragen aufwerfen. Könnte in Alexandria etwa ein Mord geschehen sein, von dem wir erst in Staffel 6 erfahren? (Vorsicht: Der Beitrag enthält Spoiler zum „TWD“-Finale!)

Die letzten Minuten im Finale von „The Walking Dead“ Staffel 5 waren grausam, schockierend und dramatisch. Bei einer Auseinandersetzung zwischen Rick Grimes (Andrew Lincoln) und Pete, geriet Deannas Mann Reginald zwischen die Fronten und wurde eiskalt getötet. Eine Szene, mit der so niemand gerechnet hat. Der Schock-Effekt saß! Dadurch ist vielen ein kleines Detail entgangen, dass darauf hinweisen könnte, dass Pete an diesem Abend bereits einmal getötet hat. Denn an Michonnes Katana, mit dem er Reginald angreift, befindet sich bereits Blut – noch bevor er Reginald erwischt!

Wie kam Pete an Michonnes Katana?

Da darauf nicht weiter eingegangen wird und die Episode kurz darauf abrupt endet, nutzen die Fans die Zeit bis zur 6. Staffel, um sich darüber den Kopf zu zerbrechen. Hat Pete womöglich vor seiner Ankunft beim Forum einen weiteren Mord verübt? Und wie kam er überhaupt in den Besitz von Michonnes Katana? Viele Fans vertreten die Ansicht, dass der angetrunkene Pete zu Ricks Haus aufgebrochen ist, um ihn zu töten. Doch Rick war nicht da – er kümmerte sich gerade um das offene Tor von Alexandria. Im Haus hat Pete schließlich Michonnes Waffe gefunden, sie an sich gerissen und hat sich auf den Weg gemacht, Rick zu töten.

Tragische Spekulationen

Doch wie kam das Blut schließlich an das Katana? Einige Spekulationen dazu sind besonders dramatisch: Einige Fans vermuten, dass Pete mit der Waffe zu seiner Ex-Frau wollte, um sie zu töten, weil sie ihn verlassen hat. Sie war jedoch nicht zu Hause, weil sie dem Forum beigewohnt hat. Pete könnte in seinem eigenen Haus nur seinen Sohn Sam angetroffen haben – was ihn zu einem möglichen Opfer macht, von dem wir bisher noch nichts wissen. Leider keine Seltenheit, das sich Väter gegen die eigenen Kinder wenden, sobald sie von der Frau verlassen wurden. Das ist jedoch nicht die einzige interessante Theorie zum „Walking Dead“-Finale.

Mord in Alexandria -- mal wieder

Laut anderen Vermutungen könnte das Blut auch von Tara stammen. Wir erinnern uns: Das letzte Mal, das wir Pete vor seinem Auftauchen im Forum sehen, wird ihm aufgetragen, sich um die verletzte Tara zu kümmern. Hat er die Waffe etwa gegen die wehrlose, junge Frau aus Ricks Gruppe erhoben und sie getötet? Ein Gedanke, der zum Glück abgehakt werden kann: Während Ricks Rede vor den Bewohnern von Alexandria, sehen wir eine kurze Szene, in der Rosita an Taras Bett sitzt und ihr vorliest. Sie ist somit sicher. Wen könnte es dann getroffen haben? Um ehrlich zu sein könnte es einen der zahlreichen namenlosen Bewohner von Alexandria getroffen haben, denn nicht alle waren bei der Versammlung anwesend.

Fehler bei den Dreharbeiten?

Die womöglich logischste Erklärung: Das Blut stammt von Beißern. Immerhin konnten einige der Zombies einen Weg ins Innere von Alexandria schaffen, bevor Rick das offene Tor schließen konnte. Vielleicht hat sich Pete auf dem Weg zu Rick und den anderen damit verteidigt. Dagegen spricht jedoch eine Sache: Das Blut ist viel zu frisch und hell für das eines Untoten. Also gab es doch einen Mord an einem lebenden Opfer? Während sich viele Fans darüber den Kopf zerbrechen, sehen es andere weitaus realistischer. Demnach handelte sich dabei einfach um einen Fehler bei den Takes. Sprich: Das Blut sollte erst sichtbar sein, sobald Reginald getötet wurde. Da die Szene wohl mehrfach gedreht wurde, ist es gut möglich, dass das Blut noch von einem vorherigen Take an der Klinge war. Ein Fehler, der einer Serie wie „The Walking Dead“ eigentlich nicht passieren sollte, aber nicht ungewöhnlich ist. Immerhin gab es bereits bei großen Produktionen wie „Der Herr der Ringe“ Pannen, in denen beispielsweise die Schauspieler moderne Armbanduhren bei den Dreharbeiten nicht abgelegt haben. Sagt uns, was es eurer Meinung nach mit dem Blut auf sich hat!

Bei 2:32 seht ihr das Blut an der Klinge:

Rick Executes Pete/Ending Scene - THE WALKING DEAD SEASON 5 FINALE 5x16

Beitrags-Bild: Screenshot from “The Walking Dead” Season 5; Courtesy of AMC

Vom Land in die Stadt: Geboren in einer kleinen Stadt im Bayerischen Wald, hat es Julia dank des Studiums der Sozialwissenschaften nach Augsburg verschlagen. Seitdem lernt sie leidenschaftlich gerne neue Serien kennen und sucht sich immer die tragischsten OTPs aus.

3 Comments

  1. matraupach

    24. April 2015, 18:07 at 18:07

    ist mir ehrlich gar nicht aufgefallen…

    Muss ich nun ersteinmal darüber nachdenken und vor allem war das finale nun eh schon etwas her ^^

    Der Produktionsfehler scheint mir ja wirklich am wahrscheinlichsten… Lassen wir uns überraschen 😉

  2. Kathrin

    6. Oktober 2015, 19:47 at 19:47

    ich dachte, dass inzwischen jemand drauf gekommen ist, was das mit dem Blut auf sich hat. Naja in ein paar Tagen werdens wir wissen. Und wenn nichts ist, ist es wohl ein beabsichtigter Produktionsfehler – vllt. nur damit wir die ganze Pause wie blöd grübeln 😉

    • Julia Schmid

      8. Oktober 2015, 10:17 at 10:17

      Wahrscheinlich wirklich nur ein kleiner Fehler und ein Detail, das man vergessen hat, nachdem man die Szene nochmal gedreht hat 😉 Ich bezweifle fast, dass wir in der 1. Folge von Staffel 6 eine Antwort darauf erhalten. Was nicht heißt, dass ich nichts dagegen hätte, wenn das kleine Detail am Ende doch noch wichtig ist und eine spannende Geschichte verbirgt 😀

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.