Neuigkeiten

“The Walking Dead” Staffel 6: Drei Fan-Theorien zu Maggies Baby

By  | 

Nach der 15. Episode von “The Walking Dead” Staffel 6 fragen sich viele Fans, wie es für Maggie Greene und ihr ungeborenes Kind weitergehen wird. Erste Spekulationen machen die Runde. Wir haben die drei spannendsten Theorien davon für euch zusammengesucht.

Das Drama um Daryl Dixon (Norman Reedus) überschattet die Geschehnisse in der letzten Folge von „The Walking Dead“ Staffel 6. Viele Fans schlagen sich mit der Frage herum, wie schwer er verletzt wurde und ob er den Angriff von Dwight überleben wird. Dabei ist er nicht der einzige Charakter, um den wir uns Sorgen machen müssen. Immerhin gibt es da auch noch die schwangere Maggie Greene (Lauren Cohan), die in Folge 15 unter Schmerzen zusammengebrochen ist. Ist das etwa ein Zeichen, dass sie das Kind verlieren wird? Die wildesten Gerüchte machen seit Montagabend auch in der deutschen Fangemeinde ihre Runde. Drei davon haben wir uns für diesen Artikel vorgeknüpft. Wir freuen uns aber auch schon auf eure Gedanken dazu in den Kommentaren.

„The Walking Dead“ Staffel 6: Das sagt Norman Reedus über das Finale

1. Hat Maggie ein Beißer-Kind in sich?

Eine der beliebtesten – wohl auch grausamsten – Theorien besagt, dass Maggie solche Schmerzen hat, weil das ungeborene Kind in ihrem Bauch bereits tot ist und nun beginnt, sie von innen heraus aufzufressen. Klingt nach einem furchtbaren Horrorfilm, aber wir dürfen nicht vergessen, dass es sich hierbei um „The Walking Dead“ handelt! Nichts ist unmöglich. Soweit wir wissen, hat Robert Kirkman jedoch nie bestätigt, dass so etwas passieren kann. Bisher hatten wir diesen Fall aber auch noch nie. Trägt Maggie also einen kleinen Zombie in sich herum, der beginnt, seiner Mutter furchtbare Schmerzen zuzufügen, mit dem Vorhaben, sie zu töten? Die Zombie-Fans von „The Walking Dead“ halten es für nicht ganz unwahrscheinlich. Immerhin hatte bereits „Z Nation“ ein Zombie-Baby, das plötzlich Überlebende angegriffen hat. Aber ein ungeborenes Zombie-Baby?

“The Walking Dead” Staffel 6: Wurde das Finale geleakt? (SPOILER)

2. Maggie hat das Kind verloren

Diese Möglichkeit ist nah an der Realität, aber deswegen für Maggie nicht weniger tragisch: sie hat das Kind verloren, nachdem sie sich in den letzten Tagen nicht geschont hat. Die Aufregung war zu viel für sie. Statt in Alexandria in Sicherheit zu bleiben, hat sie sich Ricks Gruppe sogar im Kampf gegen die Saviors angeschlossen. Mit fatalen Folgen: Maggie und Carol (Melissa McBride) wurden als Geiseln genommen. Die Gegner nahmen keine Rücksicht auf sie. Die blauen Flecken von der groben Behandlung und den Auseinandersetzungen konnten wir in Folge 15 auf ihrem Körper sehen. Mitleid zeigen aber nur wenige Fans. Das Urteil von vielen lautet: selbst Schuld, Maggie hätte sich schonen und nicht in den Kampf ziehen sollen.

„The Walking Dead“ Staffel 6: Erwartet uns dieser fiese Cliffhanger im Finale?

3. Sie spürt, dass Glenn in Gefahr ist

Als Freundin von Glenn Rhee (Steven Yeun) hatte man es in der 6. Staffel „The Walking Dead“ wirklich nicht leicht. Unser Lieblings-Asiate stolperte von einer heiklen Situation in die nächste und entkam jedes Mal nur knapp dem Tod. Ist seine Glückssträhne jetzt vorbei? Glenn gehört zu den Überlebenden, die in Folge 15 von den Saviors gefangen genommen wurden. Er ist nicht nur in der Gewalt des Feindes, sondern könnte auch im Finale der 6. Staffel seinem Tod ins Auge blicken. Denn bereits in der nächsten Folge verlieren wir einen beliebten Hauptcharakter, der von Bösewicht Negan (Jeffrey Dean Morgan) getötet wird. Noch ist ungewiss, wen es treffen wird, aber die Zeichen stehen schlecht für Glenn. Hat ihr ungeborenes Kind womöglich gespürt, dass Glenn in Lebensgefahr schwebt? Wir freuen uns auf eure Gedanken und ganz eigenen Theorien, was die Zukunft für Maggie und ihr Baby bringt.

Photo Credit: Gene Page/AMC

Photo Credit: Gene Page/AMC

Vom Land in die Stadt: Geboren in einer kleinen Stadt im Bayerischen Wald, hat es Julia dank des Studiums der Sozialwissenschaften nach Augsburg verschlagen. Seitdem lernt sie leidenschaftlich gerne neue Serien kennen und sucht sich immer die tragischsten OTPs aus.

6 Comments

  1. Sabrina S.

    31. März 2016, 17:46 at 17:46

    Also ein Beißer-Kind glaube ich nicht ich meine das Kind ist ja noch kein Kind. Sie steht ja noch am Anfang zu einem ist es ein wennig schwer das dann zu spielen rüber zu bringen wenn das Kind eins ist müsste Meggie dann auch so sein.

    Ich denk sie hat schmerzen und im Finale wenn sie Glenn sieht und er ist derjenige der geht wird sie es verlieren durch das schreiben/verzweifelt/schock sein.

    • Ronald Milanos

      31. März 2016, 18:37 at 18:37

      Was? Dein erster Absatz kling sehr verwirrend.

      Die erste Theorie klingt schwer realisierbar, schließlich dürfte der Chromosomenhaufen in ihrem Bauch ja noch keine Zähne haben, welche ja für Walker essentiell sind.

      Ich denke, sie wird es einfach verlieren. Oder es wird bewusst getötet, vielleicht von Negan.

    • vika

      1. April 2016, 1:55 at 1:55

      Also Theorie 1 ist das dümmste was ich je gehört habe schon allein weil ein ungeborenes Kind egal ob es lebt oder tot ist seiner Mutter nicht wehtun würde schon allein weil es ja auch wenn es tot ist sowieso als Fehlgeburt raus kommt und Maggie War höchstens im 2 Monat da haben die Kinder noch nicht mal einen Mund und in der Größe von 9 cm können die nix anrichten. Die Theorie 3 kommt bei mir auch nicht in frage da 9 cm große Kinder deren Herz noch nicht voll entwkelt sind und noch kein Gehirn hab geschweige von den anderen Organen können die das auf eine große und weite Entfernung nicht wahrnehmen darum bin ich für die zweite Theorie aber nur halbwegs. Wenn man schmerzen im Bauch oder Unterleib hat in der zeit wo man schwanger ist heißt es nicht direkt das man das Kind verliert die schmerzen können auch von den mutterbändern kommen die sich dehnen die werden schlimmer desto weniger Ruhe Frau bekommt ich hatte das selber gehabt ich hab mich überanstrengt und hab häufige schmerzen bekommen wie sich das heraus gestellt hatte, hatte ich nix außer das es durch die mutterbänder kam ja also an die frühen schwangeren da draußen ruht euch viel aus esst gut und nicht rauchen denn das schadet nur eurem Kind. Ich rede da aus Erfahrung. Und rennt nicht bei jedem scheiß zu Arzt denn der kann euch auch bloß nicht helfen. Lasst euch eher von euren Gefühl lenken wenn der nämlich sagt alles gut dann ist es so. Solange wie ich bei den schmerzen kein Blut seht ist alles in Ordnung mit eurem Kindmö.

  2. Frank Frei

    31. März 2016, 20:27 at 20:27

    Ach quatsch, da findet Evolution statt. Also ich hoffe ja immer noch auf ein Heilmittel wie in “I am Legend”! Dazu wäre es möglich, dass die in dieser Welt Geborenen wieder “natürlich” sterben können. Um das herauszufinden, muss das Kind von Rick z.B. an einer Kinderkrankheit sterben, denn wurde sie jemals gegen etwas geimpft? Um so wichtiger wird es dann, das Kind von Maggie zu schützen. Wär doch mal ein guter neuer Spannungsträger, oder?

  3. Rickylchonne

    31. März 2016, 20:50 at 20:50

    Vielleicht gehts einfach darum, dass Maggie nen Grund hat mit Rick nach Hilltop zu fahren und dabei von Negan gefangen genommen zu werden, damit Maggie zuschauen kann, wie ihr Mann von Negan erschlagen wird – und Hershel junior wird in Hilltop aufwachsen.

    Extrem gewagte Theorie oder?

  4. Mondsch3in

    31. März 2016, 22:58 at 22:58

    Ich denke auch nicht, dass das Baby ein Beißer ist. Im zweiten Monat ist es ja noch nicht mal ein Fötus, bis dahin ist es noch Pixel-,bzw ein Zellbrei. Außerdem ist um das Baby noch die Fruchtblase drum, die müsste ja noch platzen, dass würde Maggie auf jeden Fall merken. Ich denke eher sie hat das Baby verloren. Einer der Saviors hat sie ja auch mit einem Messer am Bauch verletzt. Da wurde aber nicht mehr näher drauf eingegangen, weil Maggie dachte es wäre nicht schlimm(?). Ich fände es besser, wenn sie nur das Kind verloren hat aber nicht daran stirbt. Ich will Maggie noch ne Weile in der Serie behalten. Rein biologisch könnte es nicht sein, dass das Baby sie von innen heraus auffrisst, weil es weder Mund noch Zähne im 2-3. Monat gebildet haben. Okay, Biologie können wir in The walking Dead zwar vergessen, aber trotzdem 😉

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.