Neuigkeiten

“The Walking Dead” Staffel 5: So dramatisch wird das Finale!

By  | 

Das dramatische und spannende Finale zu „The Walking Dead“ Staffel 5 rückt immer näher. Am 29. März spitzt sich die Situation in und um Alexandria zu. Norman Reedus hat die Fans bereits vorgewarnt, dass die finale Episode der Season nicht ohne Taschentücher zu überstehen ist. Das wirft die Frage auf: Was passiert in der 16. Folge „Conquer“? Hier gibt es die heißeste Theorie zum Finale. Vorsicht: Der Text enthält Spoiler zu den Comics!

Robert Kirkman, der kreative Kopf hinter „The Walking Dead“ und Schaffer der Zombie-Geschichte, hat uns bereits in der Winterpause verraten: Einer der grausamsten Bösewichte der Comics findet seinen Platz in der US-Serie von AMC – Negan! Viele rechneten bereits in der zweiten Staffelhälfte von Season 5 mit der Ankunft des brutalen Killers, doch bisher fehlt jede Spur von ihm. Nachdem Norman Reedus beteuert hat, dass die Zuschauer beim Staffelfinale Taschentücher brauchen, vermuteten viele, dass Negan spätestens zu diesem Zeitpunkt in Erscheinung tritt. Neuste Theorien, die sich hartnäckig in den Fankreisen halten, widersprechen dem hingegen. An Blut, Tragik und Schockmomenten wird es dem Finale voraussichtlich trotzdem nicht fehlen.

Ein Schusswechsel mit fatalen Folgen

Negan soll, so sind sich viele Fans sicher, erst in Staffel 6 seinen großen Auftritt haben und womöglich erst im Midseason Finale zu sehen sein. Im Finale der 5. Staffel treffen wir hingegen auf eine Gruppe, die bereits seit mehreren Folgen immer wieder mit versteckten Details beworben wird: die „Wolves“, die in den Comics als „Scavengers“ in Erscheinung treten. (Jesse Boyd & Benedict Samuel wurden bereits als “Wolves” für S05E16 bestätigt.) Bei ihnen handelt es sich um Überlebende aus Washington, die brutal alles und jeden töten, der sich ihnen in den Weg stellt. Sollte diese Theorie stimmen, waren sie auch daran beteiligt, die Bewohner von Shirewilt zu töten, darunter Noahs Familie. Kurz vorm Finale soll Rick (Andrew Lincoln) Jessies Ehemann Rick erschießen, der – zumindest in den Comics – gewalttätig ist und sie schlägt. Trotz alledem hält sie weiterhin zu ihm. Etwas, das Rick nicht verstehen kann, weswegen er zur Waffe greift – mit fatalen Folgen.

Die Wölfe vor den Toren Alexandrias

So geht es zumindest in der spannenden Fan-Theorie weiter: Angelockt von den Schüssen, entdecken die „Wolves“ schließlich Alexandria Safe Zone. In den Comics wendet sich der Anführer der „Scavengers“ an Rick und bittet um Einlass. Dabei benutzt er die Worte, die der Wolf in dem Märchen „Die drei kleinen Schweinchen“ nutzt. Daher auch der Schluss, dass die Gruppe in der Serie einen neuen Namen bekommen hat. Letztendlich können sich die „Wolves“ Zugang beschaffen und ein Kampf bricht aus. Bei diesem wird Carl Grimes (Chandler Riggs) schwer verletzt: ihm wird ins Auge geschossen! Ein dramatischer Moment in den Comics, der wohl auch der perfekte Schockmoment in der Serie wäre. Würde das Finale damit enden und ungewiss lassen, ob Carl überlebt oder stirbt, hätte „The Walking Dead“ Staffel 5 einen spannenden und dramatischen Abschluss gefunden. Und die Fans hätten bis zum Start der 6. Staffel ausreichend Zeit, um sich den Kopf zu zerbrechen. Hierbei handelt es sich natürlich nur um eine Theorie, die unter den Fans im Web diskutiert wird und um keine bestätigte Handlung. Wir sind jedoch der Meinung, dass diese Geschehnisse sehr wahrscheinlich wirken und freuen uns bereits jetzt auf den 29. März!

http://jaxensmommy.tumblr.com/post/113424144537

Beitrags-Bild: William Tung @ Flickr; CC BY-SA 2.0

Vom Land in die Stadt: Geboren in einer kleinen Stadt im Bayerischen Wald, hat es Julia dank des Studiums der Sozialwissenschaften nach Augsburg verschlagen. Seitdem lernt sie leidenschaftlich gerne neue Serien kennen und sucht sich immer die tragischsten OTPs aus.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.