Neuigkeiten

“The Walking Dead”: Norman Reedus denkt nicht ans Aufhören

By  | 

Zahlreiche Stars der ersten Stunde haben “The Walking Dead” mittlerweile verlassen. Einer will jedoch bis zum Schluss bleiben: Norman Reedus. Doch auch seine Loyalität zu “TWD” kennt Grenzen.

Die 9. Staffel “The Walking Dead” hat es nicht leicht, denn Stück für Stück scheinen beliebte und vor allem auch wichtige Charaktere von der Bildfläche zu verschwinden. Andrew Lincoln (Rick) hat die Serie in der ersten Staffelhälfte verlassen. Lauren Cohan (Maggie) hat sich ebenfalls abgewandt, könnte aber in Staffel 10 zurückkommen. Tom Payne (Jesus) war bei den Fans sehr beliebt, entschied sich aber auch, in Staffel 9 zu gehen, nachdem ihn die Entwicklung seines Charakters zu sehr frustriert hat. Nun gibt es vermehrt Gerüchte, dass sich ein Ausstieg von Danai Gurira in der 10. Staffel anbahnt. Fakt ist: Von den Figuren der ersten Stunde sind aktuell nur noch zwei Stück übrig. Carol und Daryl. Und zumindest Norman Reedus denkt so schnell nicht daran, die TV-Serie zu verlassen.

Bis zum bitteren Ende

Im Interview mit “Metro” beteuert der 50-Jährige, dass er seit dem Beginn der Serie mit an Board ist und daher auch gerne bis zu ihrem Ende bleiben möchte. “Ich wäre gerne mit dabei, wenn [die Serie] endet”, versichert Reedus, auch wenn er aktuell nicht wisse, wann genau das sein wird. Da geht es ihm wie den Fans, die ebenfalls nicht wissen, was AMC für die weiterhin beliebte Zombieserie plant. “The Walking Dead” könnte bereits nach der 10. Staffel enden, aber auch noch problemlos und mit einem neuen Cast fünf Jahre oder noch länger fortgesetzt werden. Doch selbst die Loyalität von Norman Reedus hat Grenzen, wie sich in dem Interview zeigt.

“TWD” muss sich treu bleiben

Norman Reedus vertraut in die Kreativität des Teams, aber er will nicht erleben, wie “The Walking Dead” ausgeschlachtet wird oder seinen Fokus verliert. “Man muss aufpassen, dass die Marke nicht zu sehr verwässert wird”, ist sich der Schauspieler sicher. Zwar glaube er an die “guten und kreativen Leute” im “TWD”-Team, doch auch die müssten Tages den Schlussstrich ziehen. Deswegen steht Reedus Überlegungen, laut denen “The Walking Dead” noch zwanzig Jahre laufen könnte, sehr kritisch gegenüber. Er ist davon überzeugt, dass die Serie dann verlieren würde, was sie aktuell (noch) ausmacht. Wenn dieser Punkt erreicht ist und AMC trotzdem weitermachen möchte, wäre selbst er bereit, die TV-Serie zu verlassen.

Zwanzig Jahre “TWD”?

Vor knapp zwei Jahren enthüllte Scott Gimple, dass AMC plane, “The Walking Dead” zwanzig Jahre am Leben zu erhalten. Das sei in Gimples Augen gar nicht so verrückt, denn selbst die Simpsons würden mittlerweile fast drei Jahrzehnte über die Bildschirme flimmern, sagte er im Interview mit “Vanity Fair”. Ein gutes Beispiel sei in seinen Augen auch der “Walking Dead”-Comic von Robert Kirkman. Die Reihe startete 2003, veröffentlicht nach wie vor neue Comics und “ich freue mich auf jede Ausgabe”, so Gimple. Ob Fans das auch in zehn Jahren von einer neuen Folgen von “The Walking Dead” sagen würde? Wir dürfen gespannt sein, wie lange die Zombieserie fortgesetzt wird. Eine 10. Staffel hat bereits grünes Licht bekommen und wird voraussichtlich im Herbst 2019 ausgestrahlt.

Aktuell läuft die 9. Staffel “The Walking Dead” auf FOX in Deutschland. Neue Folgen erscheinen immer montags um 21.00 Uhr.

Photo Credit: Jackson Lee Davis/AMC

Vom Land in die Stadt: Geboren in einer kleinen Stadt im Bayerischen Wald, hat es Julia dank des Studiums der Sozialwissenschaften nach Augsburg verschlagen. Seitdem lernt sie leidenschaftlich gerne neue Serien kennen und sucht sich immer die tragischsten OTPs aus.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.